| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Games > Brettspiele

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Siehe Bericht

Nachteile:
Keine aja der Preis vielleicht




Wer kann denn schon zählen
Bericht wurde 4616 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Hier wieder mal was aus der Lernkiste von Haba... das Spiel kenne ich durch meinen Neffen..... bei dem ich schon erfolge beim Zählen feststellen konnte.......
Aber mehr dazu gleich............


++++++++Fakten / Fakten / Fakten********

*Ein LernSpiel* für 2 - 4 Kinder
*5 - 10 Jahren
*Spielidee: Dr. Gerhard Friedrich und Vio de Galgóczy
*Illustration: Ales Vrtal
*Spieldauer: ca. 15 Minuten
*Preis: 25 euro

Spielinhalt:
4 Zwerge
1 Spielplan
50 Karten
1 Beutel
10 Zahlenkärtchen
24 Schätze
1 Spielanleitung

.......................Spielerklärung..............................................

Aufgebaut ist das Spiel auf einer Erzählung vom Kobold Knuddelmuddel.
Der Kobold Kuddelmuddel hat im Zahlenland
wertvolle Schätze verbuddelt. Die Zahlenzwerge
machen sich sofort auf die geheimnisvolle
Schatzsuche. Zählend kommen sie ihrem Ziel
immer näher und manchmal hilft ihnen sogar
die Fee Vergissmeinnicht. Aber auch der freche
Kobold Kuddelmuddel ist nicht weit und treibt
seinen Unsinn.

.....................Vorbereiungen...........................

Also wie immer Spielplan in die Mitte...... *grins*
Nun kann sich jeder Spiler einen Zwerg aussuchen und stellt ihn auf das Brückenfeld des Spielplanes. Hat man weniger Spiler als Zwerge ist das auch kein Problem die bleiben dann halt in der Schachtel.

Die Zahlenkärtchen von 1-10 kommen in den Stoffbeutel.
Die anderen 50 Karten werden gemischt und als verdeckter Stapel neben den Spielplan gelegt.
Die Schätze kommen auf das Dorf der Zahlenzwerge in der Spielplanmitte.
Vor dem Start sollte man sich einigen in welche Richtung die Zwerge während des gesamten Spiels laufen sollen.

.
............................Nun Kann es ja los gehen..................................

Wer gewinnt eigentlich..... das noch kurz vorab.....

Der der es schafft, seinen Zwerg direkt auf eines der geheimnisvollen Schatzfelder zu ziehen, bekommt einen Schatz. Das Kind, das zuerst sechs Schätze eingesammelt hat, gewinnt das Spiel.

Wie immer darf der jüngste bei uns anfangen... also darf Nick mein Neffe die oberste Karte von dem 50 Kartenstapel abnehmen und aufdecken.
Nun kommt es darauf an was auf der Karte zu sehen ist.....

• Die Zahlenfee "Vergissmeinnicht" bedeutet
---------------------------------------------------------------

Die Zahlenfee hilft dir beim Vorwärtskommen, indem sie dir Zauberkronen schenkt.

Das heißt das man in den Beutel greifen darf und sich eines der Zahlenkärtchen aus dem Sack nehmen kann.
An drei Dingen kannst du erkennen, wie weit die Spielfigur gleich ziehen darfst:
➔ an der Form der Kärtchen;
➔ an der Zahl;
➔ an der Anzahl der abgebildeten Zauberkronen.
Man zähle die Ecken des Kärtchens, sieht auf die Zahl oder zählt die abgebildeteten Zauberkronen. Soviele Felder darfst nun der Zwerg vorrücken.

Wer sich nun denkt man kann hierbei schummeln.... ja logisch es ist ja sogar erlaubt... mit ein wenig feingefühl dürfte es einem sogar gelingen die richtige Karte zu ziehen um auf ein Schatzfeld zu gelangen.


• Ein Motiv aus dem Zahlenland
-------------------------------------------------------

Überlege dir, was auf der Karte abgebildet ist. Entscheide dich, was du zählen willst und sage es. Zähle, wie oft es zu sehen ist, und gib die Anzahl laut bekannt. Die anderen Spieler kontrollieren das Ergebnis.
Hier ein Beispiel:
"Ich zähle die Hand! Eins - Eine Hand",
oder aber "Ich zähle die Finger! Eins, zwei, drei, vier, fünf - Fünf
Finger".
Anschließend darfst du deinen Zwerg genau so viele Felder vorwärts ziehen, wie du Dinge richtig gezählt hast.

• Der Kobold "Kuddelmuddel"
------------------------------------------------
Der Kobold ist ja bekannt für seinen Unsinn im Zahlenland....Nun ist es eure Aufgabe die Aktion die auf der Karte abgebildet ist nachzumachen.
Auf der Karte siehst du rote und gelbe Koboldmützen. Zähle sie und entscheide dich, ob du die Aktion so oft machen möchtest, wie du rote oder wie du gelbe Koboldmützen zählst. Anschließend darfst du deinen Zwerg um genau dieselbe Anzahl Felder vorwärts ziehen.
Da wären zB. Aufgaben wie einen Hampelmann machen oder in die Hände klatschen... rückwärtsgehen und viele Aufgaben mehr.

Gelangt der Spieler nun auf ein darf man sich einen Schatz aus dem Vorrat nehmen und ihn vor sich ablegen.
Anschließend ist der nächste Spiler an der Reihe.

Schluß ist erst dann sobald ein Spieler den sechsten Schatz eingesammelt hat.

..............................Das Material...................................

Die Figurten sind aus Holz... sehr schön handbemalt und für Kinder recht ansprechend.
Die Kärtchen und ebenso der Spielplan sind aus Pappe... aber da das Spiel ja auch erst ab 5 ist denke ich brauchen die Karten aus keinem robusteren Material gemacht werden....



................................Mein Fazit....................................

Also das einzige was ich an dem Spiel diesmal zu bemengeln habe ist der Preis.
Ich weiß Haba Spiele sind sehr teuer... aber dieses....

ich glaube es liegt daran das das Spiel von einem Dr. Gerhard Friederich und Vio de Galgóczy erstellt wurde der ein bekanntes Lernsystem ( Willis Zahlenwelt) verfasst hat......
Ich selber kenn es nicht aber wehrfritz und der Christopherusverlag die dabei noch die Finger im Spiel hatten sind Namenhafte Firmen und bekannt in den Kindergärten.
Desweiteren wird in der Spieleinleitung noch erzählt das
die "Zahlengärten" seit Jahren erfolgreich in Kindergärten erprobt werden und bilden die Basis für Willys Zahlenwelt.

Sehr lehrreich finde ich die Zahlenkärtchen....
Das Besondere an ihnen ist, dass sie die Zahlen 1 - 10 als geometrische Formen darstellen:
die 1 als rundes Kärtchen, die 2 als ovales Kärtchen, die 3 als
Dreieck, die 4 als Quadrat und so weiter.
Somit versuchen die Kinder nicht nur ein Kärtchen zu ziehen sondern auch die Zahl voher zu ertasten.....
Wie man liest ist man also nur am Zählen egal welchen Spielzug man ausführen muß......
Dasdurch das es in diesem Spiel immer wiederholt wird hat man die Zahlen ganz schnell drauf.....
Also da eh ein Erwachsener meiner Meinung nach bei diesem Spiel dabei sein sollte kann man es auch mit Kindern unter 5 Spielen.


Viel Spaß beim ausprobieren eure Crazyblueeyes



Geschrieben am: 09. Sep 2006, 12:18   von: Crazyblueeyes



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download