| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Haus > Elektrogeräte > Backofen

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
sehr viele Funktionen

Nachteile:
Kochfeld etwas klein




Unser neuer Essenwarmmacher. :)
Bericht wurde 3829 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 2 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Unser neuer Essenwarmmacher. :)


Hallo, liebe Freunde und Leser, wie ich schon bei meinem vorletzten Bericht angekündigt hatte, möchte ich heute über unsere zweite neu- Anschaffung, dem Privileg Elektro- Standherd 6955 mit Ceranfeld Berichten. Die durch einen Blitzeinschlag, im Herbst dringend zu empfehlen war. *g*
Nun aber genug gelabert, und auf ins Getümmel:

*************************************************************

Inhalt:
*****

1.) Lieferumfang
2.) Aussehen und Design
3.) Das Kochfeld (Ceranfeld)
4.) Der Backofen
5.) Technisches Zeug
6.) Fazit

*************************************************************


1.) Lieferumfang:
*****************

1x der Herd selbst
1x Geschirrwagen
1x Fettpfanne
2x Backblech
1x Rost
1x Drehspieß
1x Fleischthermometer
1x Handbuch
1x Ventilatorfilter
1x Reinigungsmittelprobe für das Ceranfeld.

(Anschlusskabel und Installation muss extra gezahlt Werden!)

*************************************************************


2.) Aussehen und Design:
********************

Unser neuer Herd sieht beim ersten Blick aus wie jeder andere Standherd mit Ceranfeld, und genau so ist das auch. *g* Er passt im klassischem weiß ideal zu unserer restlichen weißen Kücheneinrichtung, aber wer möchte kann ihn auch in braun bekommen.


Wie sieht das Kochfeld aus:
~~~~~~~~~~~~~~~~~

Das Cerankochfeld ist schwarz und außerhalb der Kochstellen mit feinen grauen Pünktchen gesprenkelt, wobei die einzelnen Kochstellen selbst durch schwache weiße Linien angezeigt werden. Allerdings ist meiner Meinung nach, der weiße Überlaufrand etwas zu üppig (breit) ausgefallen, was das gesamte Kochfeld in breite und tiefe um je etwa 1,5 cm gegenüber unseren alten Herd hat schrumpfen lassen. Denn dort war dieser Überlaufrand nur wenige Millimeter breit.

Wie sieht die Bedienungsblende aus?
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Sie sieht in ihrem leicht nach vorne abgeschrägtem und weißen Design recht schnittig aus, *g* und hat folgende Funktionen von links nach rechts gesehen. Ganz links oben befindet sich die Zeitschaltuhr mit grüner LCD anzeige auf schwarzem Hintergrund, darunter befinden sich die fünf Bedienknöpfe für die Zeitschaltuhr. Danach folgt der weiße Bedienungsschalter zum einstellen der Backbetriebsfunktion, dieser wird gefolgt vom weißen Backofentemperaturschalter. In der Mitte über den eben genanten Schaltern befindet sich die rote Kontrollleuchte, die den Backbetrieb anzeigt, weiter rechts folgen noch die vier weißen Bedienschalter für die Kochstellen.

Wie sieht der Rest aus?
~~~~~~~~~~~~~~

Die Backofentür hat einen leicht nach vorn abgerundeten weißen Handgriff zum öffnen, darunter befindet sich das sehr große Schaufenster zum Betrachten des Backofeninnenraumes, der komplett schwarz Lackiert und gut Beleuchtet ist. Unterhalb der Backofentür befindet sich der Kohlenwagen (welche Kohlen? *g*) mit einer weißen Außenblende.

Der Gesamteindruck:
~~~~~~~~~~~~~

Der Gesamteindruck ist sehr ordentlich, die Verarbeitung der Komponenten ist sehr gut gelungen. So sind z.B. die Ecken etwas abgerundet, was das Verletzungsrisiko durch das anstoßen verringert, so gibt der Herd wie eben schon gesagt ein sehr gutes Bild ab. Zu den einzelnen Funktionen komme ich in Punkt 3 und 4!


*************************************************************


3.) Das Kochfeld (Ceranfeld):
***********************

Die Kochstellen sind sehr einfach über Kochstellenschalter zu bedienen. Besonders gut finde ich die Restwärmeanzeige, so kann man mit einem Blick auf die insgesamt vier roten Leuchtdioden erkennen ob die benutzte Stelle noch genügend Restwärme hat, und im Nebeneffekt auch noch Energie sparen.

Alle vier Kochstellen verfügen über neun Garstufen und werden durch ein Top Speed Heizkörper schnell warm.

Stufe 0: Ist die aus Stellung, kann zur Restwärmenutzung eingestellt werden.

Stufe 1-2: Zum warm halten und Fortkochen kleiner mengen.

Stufe 3: Zum Fortkochen mittlerer mengen.

Stufe 4-5: Zum Fortkochen von großen mengen, und zum Weiterbraten großer Stücke.

Stufe 6: leichtes Braten

Stufe 7-8: Zum Braten

Stufe 9: Zum Ankochen, Anbraten und starkes Braten.

Außerdem kann man bei der Kochstelle vorne links bis zu insgesamt drei Kochstellenringe zuschalten, indem man den Bedienungsschalter über die Stellung neun hinausdreht. So kann man die Kochstelle an die Topfgröße anpassen, was eine Optimale Energienutzung ermöglicht. Die Stellen vorne rechts und hinten links sind mit einem unveränderbaren Durchmesser von 14,5cm eher für kleinere Töpfe geeignet. So nun zu der letzten Kochstelle hinten rechts diese ist in der Grundstellung genau so groß wie die letzten beiden, jedoch gibt es auch hier die Möglichkeit eine ovale 24cm große Kochstelle zuzuschalten für große Bratentöpfe.

Alle Kochstellen lassen sich durch die Zeitschaltuhr Steuern, was ich allerdings noch nicht genutzt habe. Daher kann ich dazu noch nicht viel Sagen, nur das es die Möglichkeit gibt einen Wecker einzustellen, der nach der abgelaufenen Zeit nach Wunsch einen von drei vorher ausgewählten Piepston abgibt. Diese Funktion nutze ich allerdings sehr häufig, und möchte sie nicht mehr missen, ist besser als jede Eieruhr. *g*

Das reinigen mit einem einfachen Ceranfeldreiniger Funktioniert sehr gut, meistens reicht aber schon ein mit Spülwasser befeuchteter Schwamm zum reinigen aus.


*************************************************************


4.) Der Backofen:
**************

Auch der Backofen ist leicht zu bedienen, so kann man alle Betriebsarten und Temperaturen über die zwei entsprechenden Wahlschalter kinderleicht einstellen. Das aufwärmen des Ofens geht recht flott, innerhalb von etwa fünf Minuten wird jede Temperatur bis Max. 275 C° erreicht. Das erreichen der Wunschtemperatur wird durch das Erlöschen der roten Backofenkontrollleuchte Angezeigt. Mit diesem Bachofen kann man so ziemlich alles Braten oder Backen was es gibt, allerdings habe ich auch hier noch längst nicht alle Funktionen ausgekostet, und behelfe mich daher jetzt mit den aussagen des Handbuches um euch alle Funktionen zu Erklären:

Ober/Unterhitze:
~~~~~~~~~~
Zum gleichmäßigem Braten oder Backen auf einer Ebene.

Grill:
~~~
Zum Grillen von z.b. Steaks, Würstchen, Schnitzel, Koteletts usw.

Umluftgrill:
~~~~~~~
Zum Grillen und Braten größerer Fleischstücke oder Geflügel auf einer Ebene, oder auch zum Gratinieren und Überbacken.

Pizzastufe:
~~~~~~~
Für Pizza, feuchte und/oder schwere Kuchen auf zwei Ebenen, Obstkuchen mit Hefe und Mürbeteig und Käsesouffle gelingen mit dieser Betriebsart am besten.

Heißluft:
~~~~~~
Diese Beheizungsart eignet sich besonders für gleichzeitiges Braten und Backen auf mehreren Ebenen.

Unterhitze-Ventilator:
~~~~~~~~~~~~~
Bei dieser Betriebsart gelingt das Backen von sehr flachen Kuchen und auch das Einkochen von Obst und Gemüse besonders gut.

Unterhitze:
~~~~~~~
Diese Betriebsart sollte dann gewählt werden, wenn die Unterseite des Backgutes stärker gebraten oder gebacken werden soll (z.B. beim Backen von nassem Kuchen mit Obstbelag).

Auftaustufe:
~~~~~~~~
Diese Stufe wird zum schonenden Auftauen von Gefriergut verwendet.

Soft clean (Reinigungsstufe)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Wenn man diese Betriebsart wählt, muss man nur eine Fettpfanne mit 0,4 Liter Wasser etwa eine halbe Stunde bei 50C° stehen lassen, damit der Schmutz aufweicht und leicht entfern werden kann.

So das war es dann eigentlich auch schon. Ach ne, ich Hab ja noch das Fleischthermometer Vergessen. Das Fleischthermometer sollte man sofort in den Braten Stecken, wenn der Ofen noch Kalt ist. Und es nicht so wie ich es beim ersten mal bei heißem Ofen gemacht habe, Aua. *g*
Dann kann man am Timer eingeben bei welcher Kerntemperatur der Ofen abgeschaltet werden soll. Beim Entfernen des Thermometers sollte man auch etwas Wärmebeständiges nehmen und nicht wie ich die Hand. *g*


*************************************************************


5.) Technische Daten:
*****************

Alles auf einem Blick:
~~~~~~~~~~~~~
Elektro-Standherd 6955 Produkt- Nr. 156.080
Abmessungen: (H/B/T) 85/50/60 cm
Leergewicht: ca. 50 Kg

Kochfeld:
~~~~~~
Hinten links: Durchmesser: 14,5cm Leistung 1200Watt (TP)
Vorne links: Durchmesser: 10,0/16,0/19,5cm Leistung: max.2100Watt (TP)
Vorne rechts: Durchmesser: 14,5cm Leistung 1200Watt (TP)
Hinten rechts: Durchmesser: 14,0 bzw. 14,0x25,0cm/Leist. :max.2000Watt(TP)
(TP = Top Speed Heizkörper)

Backofen:
~~~~~~
Temperaturregler/Funktionswahlschalter: Anzahl: 1/1
Einschubebenen: Anzahl: 5 (Teleskopschienen auf 3 Ebenen)
Ober-/ Unterhitzeheizkörper Leistung: 900 / 1100 Watt
Grill-/ Ringheizkörper Leistung: 2000 / 2200 Watt
Backofenbeleuchtung Leistung: 25 Watt

Betriebsarten:
~~~~~~~~~
Ober-/ Unterhitze Leistung: 2000Watt
Grill Leistung: 2000Watt
Umluftgrill Leistung: 2000Watt
Pizzastufe Leistung: 3400Watt
Heißluft Leistung: 2200Watt
Auftaustufe Leistung: 50Watt
Unterhitze-Ventilator Leistung: 1100Watt
Unterhitze Leistung: 1100Watt
Max. Temperatur : 275 C°

Extras:
~~~~~
Zeitschaltuhr

Elektrischer Anschluss:
~~~~~~~~~~~~~~
Netzspannung 400Volt 3N,Wechselstrom 50 Hz
Heizkörperspannung 230 Volt Wechselstrom
Gesamt- Anschlusswert: 9900Watt
Backofen, Gesamtwert: 3400
Kochfelder, Gesamtwert: 6500 Watt


*************************************************************

6.) Fazit:
********

Der Privileg Elektro- Standherd 6955 mit Ceranfeld ist mit viel mehr Funktionen als unserem alten Herd Ausgestattet, Ich vergebe auch diesmal wieder fünf Sternchen. Obwohl ich finde das die Kochfelder durch den breiten Überlaufrand etwas Kleiner als bei unserem alten Herd ausgefallen sind, und man bei größeren Töpfen schon mal in Platznot gerät. Ansonsten bietet der Privileg bei einem Preis von 499 Euro wirklich sehr viele Extras, wofür man bei anderen Herstellern auch schon mal das doppelte zahlen muss! Zu empfehlen ist der Privileg auch dieses mal wieder, mit einer Stellbreite von 50 cm, für Kleine Küchen mit wenig Platz. Besonders gut finde ich auch die Selbstreinigungsfunktion, die einem das Reinigen des Backofens sehr erleichtert, aber nicht abnimmt. *g*
Alles in allem, spreche ich hiermit meine unverbindliche Kaufempfehlung aus.

*************************************************************

Ich poste meine Berichte jetzt überall selbst, unter dem gleichen Usernamen: mswmsw

Danke für das Lesen und Kommentieren, bis zum nächsten mal!
Euer: mswmsw

© 09.02.2003 mswmsw


Geschrieben am: 09. Feb 2003, 03:03   von: mswmsw



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download