| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Essen > Suppen > Maggi

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
siehe Text

Nachteile:
siehe TExt




Tütensuppen & Co. Teil 3
Bericht wurde 1522 mal gelesen Produktbewertung:  ungenügend
Bericht wurde 2 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Ich will mein Versprechen halten und Euch noch ein wenig über meine Themenwoche „Tütensuppen & Co.“ berichten.

Diesmal wird die Flädlesuppe von Maggi Meisterklasse genau inspiziert...

Die Verpackung:
Das Pulver ist, wie alle anderen auch, in einer Tüte verpackt... Würde ja sonst nicht Tütensuppe heißen. Auf der Vorderseite sieht man die fertige Suppe, die wirklich lecker aussieht. Darüber sthet in gelber Schrift auf rotem Untergrund unter dem Maggi Logo der Produktname. Hier handelt es sich um das Wort „Flädlesuppe“. Ganz oben steht in gelb „Meisterklasse“. Was auch immer das bedeuten mag...
Auf der Rückseite wird die Zubereitung erklärt. Dann findet man dort auch noch die Zutaten, die Nährwertangaben sowie einen Rezepttipp vom Maggi Kochstudio.

Alles klar, auf die Flädle, fertig.... LOS!

Die Zubereitung:
Wie jede Suppe eigentlich. Man rührt den Inhalt des Beutels in 750 ml kochendes Wasser und lässt die Suppe bei geringer Wärmezufuhr noch eine Minute kochen. Umrühren natürlich nicht vergessen!!

Naja, ob die fertige Suppe gut aussieht, darüber lässt sich streiten...

Die Suppe:
Wieder einmal haben wir es mit einer Brühe zu tun. Diesmal aber mit Flädle drin. Was sind Flädle? Hmmm, schwer zu beschreiben. Na gut, einigen wir uns auf Pfannkuchenstreifen.
Die Flädle sind angebrannt und in der Suppentasse nicht mehr zu sehen, da sie untergegangen sind und nicht mehr an der Suppenoberfläche schwimmen.
Das ganze schmeckt ein wenig fad und bekommt durch die Flädle eher einen Geschmack nach Pappe.

Die Zutaten:
Eigentlich wie immer. Sorry, aber die wiederholen sich doch eh immer, die mag ich jetzt einfach nicht mehr abschreiben...

Die Nährwertangaben:
100 ml enthalten lt. Hersteller:
Brennwert: 23 kcal
Eiweiß: 1,1 g
Kohlenhydrate: 3,0 g
Fett: 0,7 g

Preis und Menge:
Für eine Tüte habe ich 0,89 Cent bezahlt. Der Inhalt ergibt 750 ml Suppe. Der Preis ist meiner Meinung nach viel zu hoch für ein Produkt, dass nach Pappe schmeckt...

Der Hersteller:
Der Hersteller von der Flädlesuppe ist die Firma Maggi GmbH in 78221 Singen. Bei Fragen und Rezepttipps kann man sich an das Maggi Kochstudio wenden:
Maggi Kochstudio
60253 Frankfurt am Main
Tel.: 069-6671-2841
Fax: 069-6671-4804
www.maggi.de

Fazit:
Einmal und nie wieder. Nicht einmal mein Freund war begeistert. Und der isst eigentlich fast alles. Die Suppe schmeckt sehr fad und die Flädle brennen auch sehr schnell an. Man muss sehr kräftig nachwürzen. Aber selbst dass bringt auch nicht den erwünschten Effekt. So hart es klingt, die Suppe ist bei uns in der Toilette gelandet.
Mit der Verteilung der Sterne kämpfe ich noch ein wenig. Aber wenn ich es mir genauer überlege... Dieses Produkt hat wirklich nur einen Stern verdient.


Geschrieben am: 09. May 2002, 11:06   von: sunshine_31701



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download