| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Computer > Eingabegeräte > Tastaturen > Trust Direct Access Keyboard

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
einfach, benutzerfreundlich, preiswert

Nachteile:
keine




tip tip tip
Bericht wurde 2122 mal gelesen Produktbewertung:  gut
Bericht wurde 1 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Vorwort
************
Eigentlich arbeiten wir an Laptops, und ich habe mich an die verkleinerte Tastatur, die ich seit Jahren benutze nahezu gewöhnt. Es ist prinzipiell ein deutlicher Unterschied zwischen einer Tastatur und einer Notebooktastatur, so daß ich am Anfang große Probleme hatte, mit 10 Fingern zu schreiben. Mein Partner wollte aber unbedingt eine externe Tastatur, und so kam die Trust Tastatur in unseren Haushalt.

Kaufentscheidung
******************
Dazu gingen wir in den Gropiuspassagen durch Media Markt und – Max zum vergleichen. An einfachen Tastaturen gab es sehr wenig Auswahl. Die meißten Angebote waren große Multimediatastaturen, die Funktionen enthielten, die man sonst auf dem Bildschirm anklickt, wie vor, zurück, E-Mail u.s.w. Im weiteren fielen Designtastaturen auf, z.B. gibt es leuchtende und auseinandernehmbare Tastaruen und viele Schnurlostastaturen.
Schnurlos ist natürlich, wie auch bei der Maus ein interessantes Thema, allerdings versuchen die Hersteller auf diesem Gebiet die Kunden zu verarschen. Je billiger die Schnurlostastaturen, desto weniger Batterielaufzeit, und wenn man sehr oft neue Batterien kaufen muß, kann man auch gleich eine teurere Tastatur kaufen.
Also entschieden wir uns für die gute alte einfach-nur-Tastatur mit Schnur, und von dieser Sorte gab es nur eine: Trust schwarz.

Preis
*******
Zugegriffen haben wir nach dem Besichtigungsbummel im Media Markt für 9,99 €, ein Preis über den wir uns nicht beklagen können und wollen.

Design
**********
Diese Tastatur ist komplett schwarz, mit 105 weißen Zeichen. Länglich, schmal, wie auf dem Bild zu sehen; eben eine ganz normale einfache Tastatur.

Funktionen
*************
Die Tastatur ist einfach nur zum Schreiben und Rechnen da. Sie hat 105 Zeichen, die aus den uns bekannten Buchstaben und einem Zahlenblock bestehen.

Installation
*************
Die Maus wird per USB Anschluß einfach in den Laptop oder PC eingesteckt. Die minimale Voraussetzung ist das Betriebssystem Windows 98 auf dem Rechner. Die Tastatur wird vom Rechner automatisch – ohne Treiber – erkannt. Am USB-üblichen Bing erkennt man, daß es los gehen kann, mit der Benutzung.

Benutzung / Erfahrung
*****************************
Die Tastatur von Trust ist nun seit ein paar Monaten bei uns, und findet auch von Zeit zu Zeit Gebrauch. Generell ist es mir zu unbequem, die Tastatur mit mir herumzuschleppen. Ich trage das Notebook immer von einem Zimmer ins andere und nehme es auch öfters mit nach „draußen“, wobei ich dann zu faul bin neben der Maus, und dem Ladekabel auch noch eine Tastatur hin- und herzutragen.
Schön und praktisch ist es aber wenn ich die Tastatur auf den Schoß nehmen kann, um zu schreiben, und der Laptop etwas weiter weg vor mir auf dem Tisch steht.
Beim Tippen machen die einzelnen Tasten ein leises dumpfes Geräusch, fast wie ein Rauschen, aber sehr schwer zu beschreiben. Die Tasten sind aber leiser als die meines Notebooks, sehr leise eigentlich.
Die Anschläge sind sehr weich, was ein schönes Gefühl ist. Ich hatte im Laden die verschiedenen Vorführstücke der Tastaturen ausprobiert, und kann daher sagen, es gibt einige Unterschiede der Geräte, was die Anschläge angeht. Einige Tastaturen haben Tasten, die Widerstand bieten, andere gehen etwas kratzig nieder und einige, zu denen unser Schmuckstück gehört, lassen sich völlig sanft, ohne jeglichen Widerstand in den Tasten herunterdrücken. 'Es ist einfach ein schönes Gefühl, mit dieser Tastatur zu tippen.
Mit der großen Tastatur von Trust machen ich wesentlich weniger Tippfehler, als mit der gegebenen Notebooktastatur. Das merke ich jedesmal wieder; nicht nur beim Korrigieren, sondern auch schon beim Schreiben.
Falls man mal ins Internetcafé muß oder an einen PC-Arbeitsplatz, wo das Personal oft wechselt, ist es auch nicht schlecht, eine eigene Tastatur mitzubringen, weil die „öffentlichen“ Tastaturen nicht selten verschmutzt und unhiygienisch sind.

Fazit
*********
Beim Kauf einer Tastatur würde ich euch auf gar keinen Fall Bluetooth empfehlen, weil dieses Kurzstrecken – Funksystem ungesichert ist.
Wenn man unbedingt schnurlos tippseln will, sollte man sich unbedingt wegen der Batterielaufzeit genauestens erkundigen, damit man nicht verarscht wird.
Am einfachsten ist es bei der guten alten Schnur zu bleiben.
Empfehlen würde ich euch zusätzlich die Tastaturen im Laden mal zu betippen, auch wenn man sie dann später vielleicht doch im Versand oder bei Ebay bestellt. Jeder empfindet die Haptik etwas anders.
Speziell diese Tastatur von Trust kann ich sehr empfehlen. Durch ihre Einfachheit ist sie robust und solide. Das Tippen ist sehr angenehm. Ich bin mit dieser Wahl sehr zufrieden.


Geschrieben am: 14. Nov 2006, 21:21   von: campimo



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download