| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > City-Guide > Ausland > London

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
siehe Text

Nachteile:
siehe Text




Shoppen, bummeln, Musicals besuchen
Bericht wurde 2575 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Wer auch immer das Londoner Taxi erfunden hat - es muß ein Genie gewesen sein. Bei der Konstruktion legte man damals allergrößten Wert darauf, daß ein ausgewachsener Gentelman mit seinem Bowler bequem einsteigen konnte. Wie praktisch für die London-Besucherin von heute, die sich schwerbepackt mit Harrods-Einkaufstüten - ohne größere Verrenkungen in die Polster fallen lassen kann...

Ich war letztes Jahr die Wochen vor Weihnachten dort - genau der richtige Zeitpunkt für eine Kurzvisite an der Themse. Es dauert zwar noch ein Weilchen, bis am großen Weihnachtsbaum am Trafalga Square die Kerzen in allen Farben glänzen. Aber schon im November sind die tollen Shops in der Oxford Street, die Nobelkaufhäuser (wie z.B. Harrods in Knightsbridge) und die Boutiquen am Covent Garden, in der Bond Street und in der King´s Road oder die elegante Burlington Arcade am Piccadilly Circus proppenvoll mit all den herrlichen Sachen, die meine Augen funkeln lassen. Und auf den berühmten Flohmärkten in der Portobello Road und am Camden Market geht an den Wochenenden das kunterbunte Geschehen ohnehin unbeirrt weiter.

Aber ich war nicht nur zum Shopping dort, auch für Sightseeing-Fans ist London eine der faszinierendsten Metropolen Europas.

Mit der U-Bahn sauste ich zur Station Westminster, fuhr mit der Rolltreppe ans Tageslicht - und schon war ich mittendrin im pulsierenden Herzen der City. Direkt vor mir türmt sich Big Ben auf, neben der Tower Bridge das meist fotografierte Wahrzeichen Londons. Viele der wichtigsten Attraktionen der Themsestadt sind von hier aus zu Fuß zu erreichen. Nur einen Steinwurf weit entfernt liegt die weltberühmte Westminster-Abtei, die Krönungskirche der englischen Königinnen und Könige.

Wer eine der tollsten Aussichten genießen möchte, die London zu bieten hat, geht jetzt über die Westminser Brücke hinüber in die Jubilee Gardens. Hier wurde zur Jahrtausendwende das British Airways London Eye eröffnet, ein 135 Meter hohes Riesenrad mit einem atemberaubenden Panoramablick.

Wieder zurück auf die andere Seite der Themse: Wenn man rechts nach Whitehall abbiegt. Von dieser Prachtallee zweigt wenig später die berühmte Downing-Street ab, dann passiert man die stolze Pferdewache der Horse Guards, bevor man sich nach links wendet und über The Mall - Londons große, von Platanen gesäumte Prachtstraße - direkt auf den Buckingham-Palast zu marschiert. Punkt 11.30 Uhr findet hier jeden zweiten Tag die viel fotografierte Wachablösung statt.

Der Hyde Park mit der Speaker´s Corner, die St. Paul´s Cathedrale, der Tower mit den funkelnden Kronjuwelen, die Schätze im Britischen Museum, Madame Tussaud´s Wachsfiguren-Kabinett, das neue Szene-Viertel der Docklands mit seinen Kneipen und Galerien:

Wer auch nur die wichtigsten Highlights von London erleben möchte, muß gut zu Fuß sein. Und am Abend? Klar, mindestens einmal geht's ins Musical. "The Phantom of The Opera", "Les Miserables", "Lion King": Die Auswahl ist groß in Europas Musicalhauptstadt. Und einen Abend lang sollte man auch die Atmosphäre in einem typischen Pub erleben. Um 23 Uhr ist allerdings Schluß. Macht nichts! Der nächste Tag ist ja wieder anstrengend genug!


Geschrieben am: 14. Sep 2002, 10:09   von: !!!Flöckchen!!!



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download