| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Medien > Bücher > Autoren > Anonymous

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
thema immer noch aktuell, vielfältige interpretierungsmöglichkeiten, sehr spannend und unterhaltsam, man kann viel lernen über sich selbst

Nachteile:
manchmal zu viele Fremdwörter, ist aber trotzdem verständlich




Seitensprung - wieso? wohin führt er?
Bericht wurde 1272 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Zur Intention des Lesens (von meinem Bericht aus amazon.de):
Den Roman habe ich in den Sommerferien diesen Jahres gelesen. Ich habe ihn aus der Stadtbücherei ausgeliehen da ich mich bewusst mit Weltliteratur beschäftigen wollte. Doch so verstaubt wie andere Bücher aus dieser Sparte - (Rot und Schwarz, Anna Karenina, Der Idiot) - ist das Buch keinesfalls.

Zur Handlung:
Der Roman erzählt zuerst von Charles Bovary, einem unfähigen und etwas bescheuerten Menschen, und seinem anstrengenden Werden als Arzt. Er lernt Emma kennen, die Tochter eines seiner Patienten, verliebt sich in sie und heiratet sie schließlich. Emma ist in einem Kloster erzogen worden und wurde dort durch das Studium zahlreicher Bücher zu einer verträumten Romantikerin, wird aber durch das eintönige und langweilige Landleben an der Seite ihres Mannes schnell auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Emma träumt von einem Leben voller Leidenschaft und flammender Liebe und Luxus. Ihr Mann kann ihr das aber nicht bieten und in der biederen Umgebung und im Alltagsleben verkommt Emma schließlich, wird depressiv und zeitweise hysterisch. Die Geburt ihrer Tochter hilft ihr wenig über ihr verkommenes Leben hinweg. Sie befriedigt ihre Gier nach Luxus durch Kauf diverser Luxusgüter wie Teppiche, kostspielige Kleider, und Dekoartikel, die ihr aber nur zeitweise über ihre Gefühlslage hinweghelfen. Als sie Léon, einen Notariatsangestellten, kennenlernt, verbessert sich ihre Gefühlslage, sie wird aber durch seinen plötzlichen Aufbruch nach Paris zum Studium wieder heruntergerissen. Sie verkommt immer mehr und wird immer einsamer, lässt ihren Mann und Kind nicht mehr an sich heran. Nach Siegmund Freud ist die einzige Konsequenz unglücklicher Ehen und daraus folgender Melancholie der Seitensprung. Und dieser wird vollzogen als Emma Rodolphe Boulanger kennenlernt, der sie schnell durch seinen Charme verführt. Die Affäre mit ihm verschafft Emma aber auch nur eine Zeit lang Höhepunkte, danach setzt auch hier wieder der Alltag ein. Als Rodolphe sie verlässt, geängstigt durch ihre Besitzgier, verfällt sie wieder in die klägliche Melancholie. In der Oper trifft sie eines Tages Léon wieder, danach trifft sie sich mit ihm regelmäßig, er wird ihr zweiter Geliebter. Doch auch diese Beziehung droht durch Emmas Habgier zu zerbrechen, und auch der Alltag sickert mit der Zeit wieder durch die Leidenschaft. Emma versucht sich durch Anschaffung immer neuer Luxusgüter zu entspannen, muss sich aber dann durch eine bevorstehende Pfändung des Ehehauses ihrer Schuld entgegenstellen. Ohne sich eines anderen Auswegs bewusst zu sein vergiftet sie sich mit Arsen und stirbt schließlich in den Armen ihres Mannes, der bald darauf auch stirbt.

formale Details der Ausgabe:
• Gebundene Ausgabe: 448 Seiten
• Verlag: Anaconda (September 2006)
• ISBN-10: 3866470436
• ISBN-13: 978-3866470439

Zur Intention des Autors:
Einige Freunde gaben Flaubert den Tipp für sein nächstes Buch einen alltäglichen Stoff auszuwählen, und den fand er in einer Zeitung, in der über eine unglückliche Ehe-Frau berichtet wurde, die eine Affäre begann und sich schließlich das Leben nahm. Diese Frau ist somit die Gefühlsspiegelung der Emma Bovary.
Durch seinen Roman und seine unverschmückte und unverschönte Darstellungsweise des Geschehens und der Personen machte er einen Schlussstrich für die Romantik und lieferte gleichzeitig den Startschuss für den modernen, realistischen Roman. Ob das auch vom Autor bezweckt worden war, ist unklar.

Der Autor:
Gustave Flauber gehört, mit George Sand, zu den besten Schriftstellern des 19. Jh. und das ist verdient. Flauberts Sprache in Madame Bovary ist anfänglich vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig (wie bei vielen Werken der Weltliteratur), aber wenn man sich eingelesen hat, ist es ganz einfach, auch trotz der vielen Fremdwörter, die Flaubert benutzt.

Madame Bovary war das erste Werk Flauberts, das ich gelesen habe.

Weitere Werke des Autors:
• Madame Bovary
• Bibliomanie
• Agonies
• La Femme du monde
• Mémoires d'un fou (Erinnerungen eines Verrückten)
• Smarh
• Novembre (November)
• La Tentation de Saint Antoine (s. Antonius der Große) (Die Versuchung des heiligen Antonius)
• La Spirale
• Le Candidat
• L'Education sentimentale (Die Erziehung der Gefühle) (auch: Die Erziehung des Herzens)
• Un Coeur simple (Ein schlichtes Herz)
• Trois Contes Zahlreiche Übersetzungen ins Dt.; Zweisprachige Ausgabe, mit Nachwort v. Walter Boehlich, 1961
• Bouvard et Pécuchet (Bouvard und Pecuchet)
• Dictionnaire des idées reçues (Wörterbuch der Gemeinplätze)


Meine Meinung (aus meinem Bericht von amazon.de):
Das Buch ist sehr ergreifend und das Thema Seitensprung noch immer aktuell. Er ist, im Buch wie auch im realen Leben, das Symbol für die langsam zerbrechende Ehe zwischen zwei Menschen, die nur noch aus Pflichtbewusstsein zusammenbleiben.
Das tragische Leben und Sterben von Emma ist präzise geschrieben, und darin steckt auch die Wirkung, die es auf den Leser hat. Es wird erschreckend genau beschrieben, was in Emma vorgeht, und man findet sich als Frau - teilweise - darin wieder.
Der Autor löst im Leser eine gewisse Stimmung aus, ohne dabei sentimental zu werden, und das gelingt nicht vielen Autoren.

Womöglich ist auch das der Grund, warum wir "Madame Bovary" zur Weltliteratur zählen.

Ich kann Ihnen und allen Leuten, die ich kenne, raten, dieses Buch zu lesen.
Frauen erlangen dadurch zu mehr Selbsterkenntnis
Männer können in manchen Dingen ihre Frauen besser verstehen
Oder man kann es auch lesen, ohne eine Moral daraus zu ziehen, als Unterhaltung für kalte Abende am Kamin.


Geschrieben am: 16. Feb 2007, 21:30   von: scarlettrose



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download