| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Health > Medikamente

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
macht lt. Werbung nicht müde, können auch Kinder ab 2 J. einnehmen

Nachteile:
Beipackzettel und TV-Werbesprüche stimmen nicht überein, Nebenwirkung z.B. trockener Mund tritt ein




Reactine - beschwerdefrei in 20 Minuten ?!
Bericht wurde 5188 mal gelesen Produktbewertung:  mangelhaft
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Mit Reactine ist ein neues Antiallergikum auf den Markt gekommen, das gerade jetzt in der Heuschnupfenzeit mit wirkungsvollen Werbespots im TV angepriesen wird.

Versprochen wird in der Werbung, dass nach Einnahme einer Tablette die Wirkung bereits in 20 Minuten einsetzt und für 24 Stunden anhält. Wirken sollen die Tabletten lt. Werbung gegen allergische Reaktionen bei Heuschnupfen und Tierhaarallergien. Dabei soll die Einnahme der Tabletten nicht müde machen.

Liest man allerdings den 2 DIN-A-4-Seiten langen Beipack- (oder auch landläufig genannt „Wasch“)zettel, stellt sich das Wundermittel ein wenig anders dar:


Packungs- und Tablettengröße
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Kaufen kann man Reactine in Packungen zu 7, 14 oder 21 Filmtabletten. Ein Streifen mit 7 Tabletten ist 10,2 x 6 cm groß, die Filmtabletten selbst sind eher winzig: unscheinbare kleine weiße leicht glasierte länglich-ovale Pillen von 1 cm Länge und 0,4 cm Breite mit einer „Sollbruchstelle“ in der Mitte zur leichten Teilung. Also selbst für Nicht-Tablettenschlucker leicht herunterzubekommen!

Hersteller
°°°°°°°°°°°°
Hergestellt wird das neue „Wundermittel“ von der Gödecke GmbH in Karlsruhe, vertrieben von der Pfizer Consumer Healthcare GmbH in Karlsruhe.

Anwendungsgebiete
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Das Mittel dient zur Behandlung von Symptomen bei allergischen Erkrankungen wie
- chronischer Nesselsucht und Neurodermitis mit Beschwerden wie Juckreiz, Rötung der Haut
- chronischem und allergischem Schnupfen
- Heuschnupfen mit Beschwerden wie Niesen, Nasenlaufen und –jucken, Rötung und Jucken der Augen
- „astmoiden Zuständen allergischer Herkunft“

Das Mittel soll unterstützende Maßnahme sein zur Unterdrückung der genannten Beschwerden.

Auffallend ist, dass hier wird nirgends die in der TV-Werbung erwähnte Tierhaarallergie genant, gegen die Reactine ebenfalls wirken soll.

Gegenanzeigen, Wechselwirkungen, Warnhinweise
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Hier wird, wie in der TV-Werbung, erwähnt, dass Wechselwirkungen bisher nicht bekannt sind, Reactine nicht müde macht, nach der Einnahme also keine Beeinträchtigung im Straßenverkehr etc. zu erwarten ist. In der Stillzeit allerdings darf das Mittel nicht genommen werden. Die Wirkung wird in Zusammenhang mit Alkohol nicht verstärkt, jedoch wird von der Einnahme zusammen mit Alkohol abgeraten.

Dosierung
°°°°°°°°°°°
Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene sollen im Normalfall 1 Tablette einnehmen, vorzugsweise abends, in schlimmeren Fällen 2 Tabletten täglich.

Kinder von 2-12 Jahren sollen die halbe Dosis bzw. nach Körpergewicht gestaffelt weniger tgl. einnehmen, ebenso Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion.

Die Behandlungsdauer wird von Art, Dauer und Verlauf der Beschwerden abhängig gemacht, bei Heuschnupfen wirden als Richtwert 3-6 Wochen angegeben, bei astmotischen beschwerden 6 Monate, bei chronischer Nesselsucht und chronischem Schnupfen bis zu 1 Jahr.

Auch hier fällt auf, dass starke Abweichung zur TV-Werbung besteht: mit keiner Silbe wird erwähnt, dass bereits 20 Minuten nach Einnahme die Wirkung einsetzen soll oder dass die Wirkung der Einnahme einer Tablette 24 Stunden anhält!

Nebenwirkungen
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Es werden vergleichsweise leichte Nebenwirkungen erwähnt, die in seltenen Fällen auftreten können: Kopfschmerzen, Schwindel, Unruhe, Müdigkeit, Mundtrockenheit und Magen- und Darmbeschwerden.

Spätestens jetzt fragt sich doch der Leser: „ich denke das Zeug macht nicht müde???????????????“ Aber als eventuelle Nebenwirkung wird es doch genannt.......

Fazit und eigene Erfahrungen
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Ich selbst leide nicht unter Heuschnupfen, sehr wohl jedoch unter einer starken Tierhaarallergie, die speziell bei (bzw. gegen) Katzen sehr ausgeprägt ist. Da bisher außer Cortisonsalbe, die ich nur im äußersten Notfall einsetze, nichts wirklich half, wollte ich aufgrund der versprochenen nicht vorhandenen Nebenwirkungen und dem sofortigen Einsetzen der Wirkung das neue Wundermittel ausprobieren und kaufte mir eine 14er Packung.

Verwundert habe ich dann beim Lesen des Beipackzettels festgestellt, dass (wie bereits oben erwähnt) dort die in der Werbungsversprochene sofort einsetzende Wirkung nach 20 Minuten nach der Einnahme mit 24-Stunde-Wirkung mit keiner Silbe erwähnt wird.

Trotzdem habe ich abends die erste Tablette genommen – was nach 20 Minuten einsetzte war nicht das erhoffte Abklingen der Symptome (heftiges Nasenjucken und –rötung) - die Nase juckte nach wie vor - sondern ein heftiges Durstgefühl verbunden mit starker Mundtrockenheit, was über mehrere Stunden auch anhielt. Ob die Magen- und Darmbeschwerden, die am folgenden Tag einsetzten, direkt mit der Einnahme der Tabletten oder dem zeitgleich grassieren Virus in Verbindung zu setzen sind vermag ich nicht zu sagen.

Allerdings habe ich die Einnahme der Tabletten nicht fortgesetzt und kann sie aus eigener Erfahrung auch nicht empfehlen.


Geschrieben am: 22. Apr 2002, 23:13   von: hexe1



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download