| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Medien > Bücher > Buchtitel > S

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung



Paulchen und ich verstehen uns …
Bericht wurde 1691 mal gelesen Produktbewertung:  befriedigend
Bericht wurde 1 mal kommentiert Berichtbewertung: 




Heute geht es mal wieder um eines meiner zahlreichen Büchern die sich mit dem Thema Katzen beschäftigen. Den GU-Tierratgeber Katzensprache richtig deuten & verstehen habe ich vor längerer Zeit geschenkt bekommen. Ich hätte mir das Buch sicher nicht selbst gekauft, denn wie alle Katzenhalter bilde ich mir natürlich auch ein das Paulchen und ich uns ohne Ratgeber verstehen. Nun war das Buch aber da und ich habe es natürlich gelesen.


Wer? Was? Wo?

Der GU-Tierratgeber ist unter der ISBN 3-7742-5697-7 im Gräfe und Unzer Verlag erschienen. Die erste Auflage wurde im Januar 2003 herausgegeben. Die Autorin Dr. Helga Hofmann hat Biologie, Chemie und Pädagogik mit dem Schwerpunkt Zoologie studiert. Bestückt ist der Ratgeber mit zahlreichen Farbfotos der Fotografin Ulrike Schanz.
Der Ratgeber ist ein Taschenbuch mit 62 Seiten. Bekommen kann man ihn in den meisten Buchhandlungern und natürlich auch online bei www.amazon.de. Der Preis beträgt 7,90 €uro.


Der Inhalt

Das Buch soll dem Katzenhalter die Katzensprache näher bringen. Mit Hilfe dieses Buches soll der Mensch lernen das Verhalten einer Katze richtig zu interpretieren und somit das Zusammenleben mit Tier erleichtern.
Aufgliedert ist der Inhalt die folgenden Kapitel:

* Katzen und ihre Duftwelt
* Katzen-Sprachprogramm
* Wie Katzen uns verstehen lernen
* Wie Katzen mit uns sprechen
* Anhang

Katzen-Sprachprogramm

Die Autorin erläutert in diesem Kapitel verschiedene Katzenverhaltensmuster in Bild und Text. Erklärt werden nicht nur die verschiedenen Laute die eine Katze von sich geben kann sondern auch die Körpersprache, mit denen die Katzen dem Menschen mitteilen möchte, was sie gerade von uns erwarten. Die Ausführungen sind einfach zu verstehen und auch die Bilder zeigen sehr schön die Körpersprache von Katzen. Viel Neues kann man als erfahrener Katzenhalter natürlich nicht erfahren, denn die gängigsten Verhaltensweisen der Katzen lernt man im Umgang mit ihnen schneller, als man sie in diesem Buch nachlesen kann. Überflüssig ist auch ein kleiner Test in diesem Kapitel, bei dem man auf verschiedene Fragen antworten soll um herauszufinden ob man seine Katze versteht. Die Fragen sind so einfach formuliert dass auch der größte Katzenfeind immer mit einem guten Ergebnis dasteht. In diesem Kapitel werden auch noch kurze ein paar Rassekatzen mit den spezifischen Charaktereigenschaften kurz vorgestellt. Die Beschreibungen zu den Rassen sind aber so kurz, dass man sich wirklich kein Bild davon machen kann, wenn man keine Kenntnisse über die Rasse hat.


Katzen und ihre Duftwelt

Dieses Kapitel ist meiner Meinung nach das interessantes in diesem Ratgeber. Die Autorin beschreibt nicht nur warum Katzen manche Kräuter unwiderstehlich finden, sondern auch wie sie ihren eigenen Duft durch Köpfchen geben oder Wangenreiben weitergeben. Natürlich ist auch das unschöne markieren im Haus ein Thema und wir können auch nachlesen dass das Krallenwetzen an Möbeln und dem Teppich von der Katze eine Mittel ist um ihren speziellen Duftcocktail zu hinterlassen. Leider ist dieses Kapitel sehr kurz geraten, aber es sind gute Erklärungen enthalten. Immerhin habe ich gelernt, dass Paulchen sich in seinem Revier als dominanter Kater fühlt. Eine dominante Katze lässt laut Aussagen der Autorin ihren Kot offen im Katzenklo (und in der Natur) liegen, während untergeordnete Katzen ihren Kot vergraben. Dadurch verhindert die rangniedrige Katze dass die dominante Katze Anstoß an ihrer Duftnote nehmen könnte.


Wie Katzen uns verstehen lernen

Die Autorin beschreibt in diesem Kapitel, wie eine Katze lernt die verschieden Tonlagen und auch Gesten verstehen lernen. Es werden Tipps gegeben wie man einer Katzen beibringen kann auf ihren Namen zu hören und leider kommt die Autorin auch wieder darauf zu sprechen wie man einer Katze Kunststückchen beibringen kann. Dieses Dressieren einer Katze habe ich schon in vielen Ratgebern gelesen und ich finde es ausgesprochen überflüssig. Es gibt auch wieder einige Erziehungsratschläge, die schon recht ausführlich sind und eigentlich sollte es jedem Tierhalter auch ohne einen Ratgeber klar sein, dass man sein Tier nicht schlägt. Für Katzenhalter die ihre erste Katze haben könnten diese Hinweise hilfreich sein, für Katzenerfahrene Menschen aber eher selbstverständliche Umgangsformen mit der Katze.


Wie Katzen mit uns sprechen

In diesem Kapitel werden wieder Verhaltensweisen von Katzen gezeigt, mit denen sie unsere Aufmerksamkeit und Zuwendung erwartet. Auch hier ist wieder ein Test für den Mensch, an dem er testen soll ob seine Katze selbstbewusst ist. Der Test ist genauso sinnlos wie der erste, da man kaum eine Frage falsch beantworten kann. In einer Tabelle werden die häufigsten Missverständnisse aufgelistet und erläutert, was hinter der so genannten Verhaltensstörung stecken könnte. Ein großes Thema ist in diesem Kapitel die Unsauberkeit von Katzen. Es werden Hinweise gegeben was die Ursache dafür sein könnte und wie man versuchen kann Abhilfe zu schaffen. Das Kapitel ist recht ausführlich und die Erklärungen sind einfach nachvollziehbar.


Anhang

Am Schluss des Buches findet man ein Register, verschiedene Adressen von Katzenverbänden, ein paar Worte über die Autorin und das Impressum. Auch ein wenig Eigenwerbung des Gräfe und Unzer Verlags fehlt nicht, denn es werden auf der letzten Seite auch noch weitere Tierratgeber vorgestellt.


Ich hätte mir diesen GU-Tierratgeber sicherlich nicht selbst gekauft, da er mir viel zu oberflächlich ist und eigentlich nur die Verhaltensweisen von Katzen beschreibt, die allgemein bekannt sind. Wie bei allen GU-Ratgebern sind sehr viele schöne Katzenbilder enthalten, die vielen Reaktionen und Verhaltensweise der Tiere zeigen.

Von mir gibt’s gerade noch eine mittlere Bewertung für den GU-Tierratgeber Katzensprache, da er inhaltlich doch sehr dürftig geraten ist und ich denke, dass ich Paulchen auch ohne diesen Ratgeber sehr gut verstehe.





Geschrieben am: 10. Nov 2004, 19:22   von: irias



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download