| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Shopping > Kaufhäuser > Jawoll

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Preise

Nachteile:
unsauber




Einkaufen ? Jawoll !
Bericht wurde 3819 mal gelesen Produktbewertung:  befriedigend
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Hallo,

heute möchte ich über etwas berichten, was mir bis vor 2 Jahren noch völlig unbekannt war und heute ein Begriff ist. Es geht dabei um einen Einkaufsmarkt der besonderen Art. Wie besonders, das klärt sicher mein Bericht auf, aber zuerst den Namen des Marktes:

***
Jawoll
***

Ich kann nicht sagen, wer auf einen solchen Namen gekommen ist, doch darum soll es nicht gehen. Bei Jawoll handelt es sich um einen Restpostenmarkt. Ich persönlich kenne zwei Märkte von dieser Kette und habe aushilfsweise im Hauptlager gearbeitet. Den ersten Markt den ich kenne, der ist in Soltau und der zweite in Bergen. Diese beiden Märkte unterscheiden sich schon wesentlich in der Lage und in der Erreichbarkeit. So liegt der in Soltau in einem Gewerbegebiet, das es sich schon allein wegen Kaufland lohnt zu besuchen. Neben Kaufland findet man noch OBI und Aldi und einige große Elektromärkte. Der in Bergen allerdings liegt am Stadtrand und sieht das ziemlich verlassen aus. Was beide Märkte vereint sind die guten Parkmöglichkeiten, jedenfalls zu normalen Zeiten. In der Rushhour kann es schon einmal vorkommen das man keinen Parkplatz bekommt.

Da mir der Markt in Soltau bekannter ist. möchte ich auch diesen beschreiben. Also wie sieht es in einem solchen Markt aus. Wenn man zuerst in den Markt kommt erschrickt man ein wenig. Es sieht unaufgeräumt aus und auch die Regale und Verkaufsträger scheinen ihre besten Tage schon hinter sich zu haben. Ist kein Regal vorhanden, so wird alles einfach in den Gang gestellt und nur unzureichend der potentiellen Kundschaft präsentiert. Auch von der Sauberkeit bin ich anderes gewöhnt, auch von anderen Restpostenmärkten. Wird die Ware von den Kunden durcheinander gebracht so geht es dem Personal ziemlich am Ar... vorbei, was die Übersichtlichkeit nicht unbedingt steigert. Ein schönes Einkaufen ist es also schon vom Ambiente nicht.

Das Sortiment ist nicht ständig das Gleiche, wie soll es auch, denn schließlich handelt es sich um einen Restpostenmarkt. Was kann man aber in einem solchen Markt finden ? Da geht es schon los. Man kann so zeimlich alles finden, was man braucht, doch man kann sich auch nie sicher sein, auch genau das zu finden was man wirklich haben möchte. Was sich jetzt etwas verwirrend anhört kann man nicht beschreiben man muß es selbst erleben.

Um einen kleinen Überblick zu verschaffen, wie der Laden so aufgebaut ist machen wir eben eine kleine Tour:
Also wenn man den Laden betritt fallen den Frauen sofort Schuhe und Taschen in die Augen, die Männer werden wohl erstmal weiter gehen und an den T-Shirts, Jacken und Hosen auch einmal vorbeilaufen. Wenn Sie da vorbei sind kommt auch gleich die Abteilung mit so Haushaltsgegenständen. Neben Geschirr kann man hier allerhand nützliches Zeug finden, wie Bügelbretter, Kleinmöbel oder auch elektrische Geräte. Sollte man einmal etwas Hunger verspüren so kommt gleich im Anschluss die Lebensmittelabteilung. Nein für den Tagesbedarf kann man hier nur spärliche Waren finden. Großes Augenmerk wurde hier auf Kekse gelegt, aber auch Wurst ist im Angebot. Neben diesen Waren wird eben noch Tiefkühlkost und Getränke angeboten. Jetzt wird Mann etwas langsamer und Frau immer ungeduldiger, denn wir sind in der Abteilung für Heimwerker. Schrauben, Nägel und allerhand Werkzeug sind eigentlich immer da. Für die Kinder gibt es nebenan gleich ein wenig Spielzeug. Geht man weiter so fällt das Auge der Frau sofort auf die großen Kosmetikregale. Schaut man sich etwas genauer um wird man noch einiges für den Garten oder den Balkon finden. Pflanzen oder Töpfe sind hier immer zu sehen und auch zu kaufen. Daneben sind eben noch oft Gartenmöbel im Angebot. So nun sind wir fast durch und finden im Kassenberich noch so kleine "ich hab Langeweile" - Angebote, wie CD's aber auhc DVD's und eben die "Quängel" - Angebote der Kinder, wie Eis oder anderen Süsskram zum schnell mal eben mitnehmen. So sieht es eben aus in dem Laden.

Zur Qualität der Waren kann ich nur sagen, das die recht unterschiedlich ist. Es lohnt sich also die Augen offen zu halten und die Waren vor dem Kauf genau zu prüfen, denn sonst kann sich das Schnäppchen schnell als Fehlkauf rausstellen. Ich habe den Eindruck das neben Restposten auch extra solch Billigkram produziert wird, um es dann bei solchen Märkten anzubieten. Auch sollte man auf den Zustand der Waren achten, denn die schwankt leider sehr, auch für das gleiche Produkt. Das muß nicht unbedingt an Jawoll liegen, aber da das Personal sich nur stiefmütterlich, so mein Eindruck, um das Sortiment kümmert, werden beschädigte Produkte nur selten entsorgt, es kann sich doch noch ein Käufer finden.

Die Preise liegen meiner Meinung nach im unteren Preissegment. Das die Ware fast ausschließlich aus Konkursware oder Restposten besteht kann man schon das eine oder andere mal ein Schnäppchen machen und auch das finden was man wirklich braucht. Ich habe mir angewöhnt, wenn ich etwas suche schaue ich auch immer im Jawoll nach, ob die das im Angebot haben. Es lohnt sich aber trotzdem die Preise zu vergleichen, denn ein Restposten muß nicht gleich besonders günstig sein. So kann es schon vorkommen, das man bei Werkzeug das Schnäppchen eher bei OBI macht als bei Jawoll.

Einen Punkt der mir besonders negativ aufgefallen ist, ist das die Kassen nur unzureichend besetzt sind, auch oder gerade besonders zu der Hauptgeschäftszeit. Dort nervt es doch sehr das die Kundschaft sehr unterschiedlich ist. So kaufen dort alle Schichten der Gesellschaft ein. Ja das nervt noch nicht, aber habt ihr schon mal eine Mutter mit Kind vor euch erlebt, wo das Kind nur ständig am meckern ist ? Oder die ältere Dame die immer nach dem fehlenden 10 Cent Stück an der Kasse sucht, damit sie ihr Kleingeld los wird ? Oder dem Geschäftsmann der mit Karte zahlen möchte und die Kassierin damit ein wenig überfordert ist, weil sie ist ja noch nicht lange da ? Wenn man das also beobachtet, so wird mir immer ganz anders und mir vergeht die Lust noch bezahlen zu wollen. Dazu kommt noch, das es selbst wenn alle Kassen besetzt sind immer zu Schlangen kommen kann, denn es gibt 4 Kassen und das ist für einen Laden dieser Größe einfach zu wenig. Dazu kommt eben noch das die Kasserinnen zum Teil nicht in der Lage sind auf Probleme zu reagieren und besonders eine die mir aufgefallen ist etwas ich möchte mich vorsichtig ausdrücken langsam ist. Das mit der Geschwindigkeit und der Ausbildung trifft sicher nicht auf alle zu, doch aus solchen Einzelfällen macht man sich ein Gesamtbild.

Ein weiterer negativer Punkt ist die Ansprechbarkeit des Personals. So suche ich immer erst stundenlang um jemanden zu finden, um dann eine unzureichende Anwort zu bekommen. Also wirklich bemüht hat sich um mich als Kunde noch niemand in dem Laden.

Alles in allem muß ich sagen, wenn man Jawoll besuchen sollte, dann nur um zu schauen, was man vielleicht gebrauchen kann und was nicht. Für den täglichen Bedarf möchte ich Jawoll nicht empfehlen. Ist man auf der Suche nach dem Schnäppchen so lohnt es sich sicher da mal reinzuschauen. Leider ist der Laden nicht wirklich sauber und es macht eigentlich keinen Spaß dort einkaufen zu gehen. Allein die günstigen Preise locken mich dort immer wieder einmal hin. So spreche ich eine wirklich sehr knappe Empfehlung aus und muß wegen der negativen Seiten einige Punkte abziehen.

mfg
Traxdata


Geschrieben am: 29. Jun 2003, 13:58   von: traxdata



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download