| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Games > Kartenspiele > Poker

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung



Meine 5 €uro und nochmal 2 €uro
Bericht wurde 3215 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Hallo alle.Wer kennt das nicht, man schaut einen Western an.Ein Saloon, in dem an einen Tisch 4 Cowboys Kartenspielen, Zigarettenqualm liegt in der Luft.Poker, dieses Kartenspiel ist schon sehr sehr alt und bei diesem Spiel hat schon der ein oder andere sehr viel verloren.Auch ich spiele gern Poker, doch der Gewinn / Verlust hällt sich in Grenzen, Haus und Hof habe ich noch nicht verloren.

Wie wird Poker gespielt?
**********************
Poker wird natürlich mit Karten gespielt, es gibt hier 2 verschiedene Kartentypen.Zum einen das Romme-Blatt mit 52 Karten, zum anderen das Skat-Blatt mit 32 Karten.Hier unterscheidet sich die Farbe der Karten und die Werte der Karten.Wir spielen immer mit einem Skat-Blatt und habe es auch noch nie mit einem Romme-Blatt gespielt.

Beim Poker gibt es 4 verschiendene Farben.Beim Deutschen-Blatt wären dies: Schell ~ Herz ~ Grün ~ Eichel und beim Französichen Blatt Karo ~ Herz ~ Pik ~ Kreuz.
Beim Romme-Blatt gehen die Zahlenwerte ( Augen ) bei 2 los, sprich es gibt folgende Augenzahlen: 2 -3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - Bube - Dame - König - Daus (Ass), beim Skatblatt gehen die Augen erst bei 7 los.

Wie schon erwähnt, spielen wir mit dem Skatblatt.Hierbei spielen wir immer zu 5-6 Personen.Als erstes wählen wir den Kartengeber für die erste Runde.Hierzu mischen wir verdeckt die Karten auf den Tisch und jeder muss nun eine Karte nehmen, der der die höhste Karte hat, muss die erste Runde ausgeben.

Der Geber muss jeden Mitspieler 5 Karten geben.Jeder Spieler sortiert seine Karten und versucht nun einen Einsatz zu bringen oder er schmeisst seine Karten weg und geht aus dem Spiel.Wie spielen mit einen Einsatz von 10 Cent, eine höhstgrenze gibt es bei uns nicht, doch es passiert auch selten, das man 5 €uro ect. auf dem Tisch hat, es ist halt nur ein Spass-Spiel für uns und man verliert nicht sein Haus oder sein Auto.

Wenn der erste Mitspieler seinen Einsatz gemacht hat, müssen nun die nächsten Spieler überlegen, gehen sie mit, sprich lohnt es mit diesen Karten den Einsatz zu geben, wenn ja wird die vorgegebene Summe in die Mitte des Tisches gelegt, sollte man mehr haben, sprich eine hohe Karte, kann man noch erhöhen, der darauf nächste Spieler muss dann die vorgegebene Summe und das erhöhte bringen, wenn dieser mit gehen möchte.

Nun geht es bei Poker nicht wie bei Mau-Mau, sondern man muss versuchen, mit seinen 5 Karten eine hohe Karte zu bekommen, oder man blufft.Bluffen heisst, man gibt an, etwas hohes zu haben, setzt etwas mehr und alle anderen Mitspieler gehen dann raus, also schmeissen sie Karten weg.Man kann auch Poker spielen, mit Tauschen.Hierzu wird eine Runde lang die Karten, die man auf der Hand hat getauscht, Maximal-Grenze wären dann hier 3 Karten.Wir spielen ohne Tauschen, somit erhöht es den Reiz.

Doch mit welchen Karten kann man gewinnen?
***************************************
1 Paar = 2 Gleiche Karten ( zb. 2 Asse )
2 Paare = 2 x 2 Gleiche Karten ( zb. 2 Buben - 2 Asse )
3er = 3 Gleiche Karten ( zb. 3 - 7er)
Strasse - 5 aufeinanderfolgende ( zb. 7-8-9-10-B oder 10-B-D-K-A)
Flush = 5 Karten einer gleichen Farbe ( zb. 7-9-B-D-A von Rot )
Full House = 3 Gleiche und 2 Gleiche ( zb. A-A-A --B-B )
Street-Flush = Eine Strasse in einer Farbe ( zb. 7-8-9-10-B von Grün )
Poker = 4 x Asse & Schell 7 ( Höhste was es gibt beim Poker )

Wenn man diese Variationen kennt, ist das Pokern kein grosses Problem mehr, am Anfang hatte ich auch noch meine kleinen Stolberchen, doch einen kleinen Zettel angefertigt und die Variationen darauf geschrieben, und man lernt mit der Zeit diese Auswendig.Nun müssen alle Spieler versuchen, durch gegenseitiges Hochreizen, sprich sich zu überbieten, zu gewinnen, was manchmal nicht leicht sein kann.Ist die Runde zu Ende, mischt der Gewinner die Karten erneut und gibt wieder 5 heraus und das Spiel beginnt von neuen.

Ich spiele jetzt Poker schon seit knapp 8 Jahren.Zuerst mit "Spielgeld" später um richtiges, richtig gelernt habe ich es bei der Bundeswehr, wenn es darum ging, wer Abends die Getränke bezahlt :o)

Doch mir macht es riesen Spass, vorallem wenn man doch das ein oder andere Spiel einmal gewinnt.Vorteil bei uns ist es, wir spielen Poker fast regelmässig, jedoch ohne Grossgewinne oder -Verluste, Kleinigkeiten machen spass oder man spielt mit Knabbereien, sprich Saltstangen ect. so wie ich ab und zu gegen meine Frau.

Wer also gern spielt, dem empfehle ich auf jeden Fall einmal Poker auszuprobieren, aber passt auf, nicht das Ihr am Ende ohne Hosen und ohne Auto da steht. :o)

Danke fürs Lesen.
Tschau sagt Ron.


Geschrieben am: 01. Dec 2003, 23:57   von: Flying_angel



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download