| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Games > Rollenspiel > (A)D&D > Abenteuer in Cormyr II

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Weniger Dungeons, mehr Atmosphäre gegenüber Teil 1

Nachteile:
Potential der Abenteuer bei weitem nicht genutzt




Abenteuer in Cormyr II: Dungeonloses Vergnügen
Bericht wurde 1973 mal gelesen Produktbewertung:  ausreichend
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Nach dem durchschnittlichen Teil I (siehe Rezi), stürzte ich mich sogleich auf Teil II. Eine Überraschung auf alle Fälle: wo sind denn die Dungeons geblieben???

Erneut beinhaltet der Band zwei Abenteuer, welche zusammen mit Teil I zu einer Cormyr-Kampagne verknüpft werden kann – ein Anliegen, daß man mit Hilfe des Hintergrundbandes „Cormyr und die Talländer“ durchaus in Angriff nehmen sollte, schließlich ist dieses Gebiet der Herzlande Faeruns mit Sicherheit auch eines der interessantesten.

„Ein höchst magischer Mord“ führt die Heldengruppe zu einem Empfang König Azouns, den einmal im Jahr treffen sich alle „Heldengruppen“ (die einen Freibrief besitzen) und erneuern ihren Schwur zur Treue gegenüber Cormyr. So finden sich auf Burg Distelflamme, dem Herrschersitz von Fürst Distel, welcher sich wiederum für die Vergabe dieser Freibriefe kümmert, wohl annähernd 30, 40 Gruppen. Dumm nur, wenn dann der Fürst stirbt und jede Gruppe verdächtigt ist. Die Helden dürfen sich an der Mörderhatz beteiligen und erleben vielleicht ein (oder ihr...) überraschendes Ende.

Das Abenteuer ist an sich gelungen, bei weitem leider aber nicht so stimmungsvoll oder atmosphärisch wie der Roman Mord in Cormyr, welchen ich aber zur Vorbereitung der Kampagne euch zumindest ans Herz legen möchte. Die Struktur ist einfach zu sachlich und eine endlose Beschreibung der Burgräumlichkeiten auch nicht der Stoff, aus dem Meisterträume sind. Eine klarere Zeitübersicht, Personenübersicht und Ortsübersicht wäre hier durchaus angebracht, daß habe ich bei anderen Detektivabenteuern (Cthulhu, Private Eye) schon gelungener gesehen.

In „Erlösung“ hingegen wird den Helden vom Barden Mendryll, den sie womöglich schon aus den vorigen Abenteuern kennen, nicht nur ein Liedchen gewidmet, nein, er hat Kenntnis „von einem alten, verfallenen Turm“ erlangt, noch aus Zeiten der Rebellion Gondegals. Im Austausch gegen ein Anteil des Schatzes, wäre er bereit, den Recken mehr zu verraten...

Es geht in die Gegend von Tilverton, ins Dorf Glücksrast und hier erwartet die Party gleich mehrere Herausforderungen: Handlanger der Zentilfeste, Anhänger Gondegals, die eine erneute Rebellion entfachen wollen, der vorhin erwähnte Turm und das Schlachtfeld, ähh, ehemalige Dörfchen Dunkelschild. Immerhin, hier erhalten die Helden Gelegenheit, die Geister einiger gefallener Purpurdrachen zu erlösen.

Derartig beschäftigt gibt es zwar keinen Dungeon, eine Endschlacht mit den Verrätern Cormyrs bleibt dennoch nicht aus.

Die Kampagnenstruktur ist zwar durchaus gelungen und wenn ein Meister eigene Ideen hat und zusätzlich diese Abenteuer noch einbinden möchte, geradezu ideal. Im Vergleich zur Randal Morn-Kampagne stinkt sie jedoch ab, da diese einfach viel näher an die Geschichte der Talländer heranführt (allerdings auch eine durchgängige Struktur hat) . Deutlich wird das auch an der Tatsache, daß diese Bände jeweils 10-20 Seiten allgemeinen Anhang mit Hintergrundgeschichte haben, hier finden sich im Anhang höchstens neue Monster.

[AD&D-FR-Abenteuer für die 9. bis 12. Stufe mit 64 Seiten und gleichformatiger (bißchen kleiner als Din A4) Farbkarte vom Autoren John Terra für 20 Mark/ 10 Euro; bei Amigo unter der internen Nr. 8206 erschienen.]


Geschrieben am: 28. Apr 2002, 10:16   von: Greifenklaue



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download