| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Games > PSX > PSX II > SSX

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
macht Spaß, viele Trickmöglichkeiten, Grafik, Sound




Auch im Sommer ganz schön cool!
Bericht wurde 4336 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Als vor 2 Jahren die Playstation 2 auf den Markt kam, musste ich diese natürlich haben und kaufte sie mir damals auch gleich. Damals war aber noch kein Spiel zur Konsole dabei, sondern nur eine Demo-CD mit verschiedenen Spielen.
Eines der Spiele war auch "SSX" Ich war sofort hin und weg von dem Spiel, da die Grafik für mich damals unbekannte Dimensionen erreichte (mein PC ist dagegen ein Kachelofen). Also stürmte ich in den nächsten Laden und kaufte es mir - seit dem ist es eines meiner Lieblingsspiele.

--allgemeine Informationen--

Wie schon erwähnt kam das Spiel 2000 auf den Markt. Die Herstellerfirma ist die weltbekannte Spiele-Firma "EA Sports" (hat unter anderem Fifa oder NHL entwickelt). Es ist also auch in den Bereich der Spotspiele einzuordnen.
Um das Spiel abspeichern zu können, braucht man nur 143 KB auf der Memory-Card (das ist recht wenig). Heute bezahlt man ca. 30 EUR für das Spiel!

--Das Spiel--

Das Spiel dreht sich nur ums Snowboarden und das ist auch gut so. Also kein Manager oder so.
Man muss sich von ganz unten bis an die Weltspitze herankämpfen um bessere Boards zu bekommen und seine Fähigkeiten auszubauen. Um das zu schaffen, muss man natürlich diverse Rennen bestreiten, aber vor allem muss man super Tricks vorführen. Es zählt nur der Erfolg, denn nur die ersten drei Plätze sind wichtig, da man für eine Platzierung erstens Medaillien bekommt und Erfahrungspunkte mit denen man sein Board verbessern kann.

--Die Boarder--

Es gibt insgesamt 6 verschiedene Borader mit denen ihr durch die Gegend düsen könnt und euere Tricks zum besten geben könnt. Alle Fahrer haben individuelle Eigenschaften. Schwächen und Stärken sind dabei sehr unterschiedlich. Der eine ist zum Beispiel ein echter Akrobat und der andere ist dafür ein Raser.
Natrülich gibt es Männer und Frauen. Weiße und dunkle Hautfarbe ist selbstverständlich auch vertreten. Es gibt auch verschiedene Nationalitäten. Von USA bis Deutschland ist alles dabei. Dabei gibt es aber keine besonderen Unterschiede in den Fähigkeiten! Nur der Deutsche wird natürlich als großer, kahlgeschorener, fülliger Riese dargestellt.
Es liegt also an jedem selbst, welchen Boarder er denn nun nehmen will.

--Die Boards und Kleidung--

Auch hier ist die Auswahl groß. Jeder Fahrer hat seine individuellen Boards, die seine Fähigkeiten unterstreichen. Es gibt pro Boarder mehr als 10 diverse Bretter, die man natürlich durch die Erfahrungspunkte auftunen muss, damit man noch besser wird und die Tricks noch besser gelingen.
Bei der Kleidung kann man auch viele verschiedene Outfits wählen. Doch diese werden nur durch den Trick-Status freigeschalten. Dabei gibt es keine Verbesserungen der Fähigkeiten, sie sehen einfach nur besser aus und es ist mal etwas Abwechslung im Spiel.

--Die Tricks--

Jetzt komme ich zum besten Teil des Spiels. Was wäre ein Snowboard-Spiel ohne saftige Tricks??? Richtig, nichts! Es gibt ganz billige Tricks, wie eine einfach 360°-Drehung oder schon die sehr komplizierten Kombinationen, bei denen man das Gampad förmilich misshandeln muss, damit sie einem gelingen.
Je nach Schwierigkeit der Tricks werden auch die Punkte berechnet. Ein leichter Trick bringt vielleicht 100 Punkte und ein komplizierter um die 20.000.
Natürlich kann man einen Trick nicht hundert mal hintereinander durchführen. Wenn man das macht, werden die Punkte halbiert oder noch kleiner. Also immer schön abwechslungsreich sein.

--Die Spielmodi--

Es gibt insgesamt 4 Modi. Das sind:
-Warmup: Hier kann man erst einmal die diversen Strecken Testen um zu sehen, was man denn so drauf hat um eventuell eine spezielle Taktik für ein Rennen zu entwickeln.
-Showoff: Hier zählt nur das Können. Zeigt viele Tricks und ihr werdet viele Punkte bekommen.
-Rennen: Das ist ein Einzelrennen auf einer Strecke deiner Wahl.
-Zwei-Spieler-Rennen: Spiele gegen einen Freund und zeig ihm, was du gelernt hast!
-World Circuit: Das eigentliche Spiel, denn hier geht es um die Wurst. Bestreite Weltcup-Rennen gegen den Computer und mache alle fertig, in dem du als Sieger auf dem Podest stehst.

--Die Strecken--

Es gibt 8 sehr verschiedene Strecken auf denen man zeigen muss, was man kann. Sie sind alle sehr unterschiedlich und werden zum Schluss natürlich immer schwerer. Zum Anfang des Rennens kann man in der Auswahl noch eine kleine Info über die Strecke sehen (wie Länge oder Schwierigkeit).
Alle Strecken sind sehr gut animiert und es gibt viele verschiedene Geheimnisse.
Jedoch könnt ihr nicht einfach drauflosspielen, denn um alle Strecken zu bekommen, müsst ihr sie erst einmal freischalten. Das macht ihr nur druch eine Platzierung bei einem Weltcup-Rennen.
Wenn ihr dann alle Rennen gewonnen habt und auch noch im Showoff erfolgreich ward, wird eine ganz coole Strecke freigeschalten. Sie heißt "Untracked". Hier fährt ihr durch die unberührte Natur einfach nur so zum Spaß. Das macht am meisten Gaudi mit einem Freund.

--Die Grafik--

Sie war natürlich damals schon grandios, obwohl es heute kein Playstation-Standard mehr ist. Die Fahrer sind recht gut gelungen und auch nicht eckig. Auch die Landschaft kann sich sehen lassen. Ich kann es nur mit einem Wort beschreiben - geil!
Es gibt aber auch ein paar Grafikfehler, die jedoch zu verkraften sind.
Das Spiel ist außerdem noch sehr farbenfroh, was zusätzlich ein Augenschmaus ist!

--Der Sound--

Wenn ihr eurere PS2 an eine Anlage angeschlossen habt, könnt ihr euch schon einmal über genialen Sound mit viel Bass freuen. Die Musik passt hervorragend zum Spiel - da gibts nichts zu meckern.
Der Spielsound ist auch sehr gut. Viele verschiedene Sound beschreiben diverse Situationen im Spiel und nach nur kurzer Zeit, kennt man alles auswendig und weiß sofort, ob es gut oder schlecht war!

--Die Bedienung--

Sie ist recht einfach, wenn man nur den Berg hinunterfährt. Der Controller wird mächtig gefordert und das ist auch gut so. Bei manchen Tricks muss man bis zu 7 Tasten nacheinanderdrücken. Das dauert natürlich recht lang, bis man sich alles angeeignet.
Das Pad vibriert dementsprechend auch mit - einfach nur wunderbar!

--Fazit--

Ich habe bei weitem noch nicht alles zu dem Spiel gesagt, aber ihr müsstet nun eigentlich verstanden haben, worum es in dem Spiel geht.
Es mach im Winter natürlich sehr viel Spaß. Vor allem mir, da ich kein Snowboarder bin. Aber auch immer Sommer kommt dadruch ein kühler Wind ins Zimmer.
Die Grafik ist recht gut und der Sound einfach nur super. Das Spiel ist gut durchdaccht und macht einfach nur Spaß. Ich kann es nur empfehlen.


Geschrieben am: 28. Dec 2002, 18:12   von: Evil-Duke



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download