| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Games > PC > Share- und Freeware

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Lustiger Zeitvertreib

Nachteile:
Sehr kurzweilig, schnell durchgespielt, keine Abwechslung




Sven Bømwøllen - Der Kampf um die Arterhaltung
Bericht wurde 2355 mal gelesen Produktbewertung:  gut
Bericht wurde 1 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Das schwarze Schaf Sven Bømwøllen kämpft um die Arterhaltung seiner Rasse und braucht dafür deine Hilfe, denn du steuerst Sven. Doch der Schäfer und sein Hund danken ihm seine und deine Mühen nicht, sondern sind stets hinter dir her. Schaffst du es Sven zu helfen?

Was ist Sven Bømwøllen?
*********************
Sven Bømwøllen ist der Moorhuhnnachfolger der Phenomedia AG. Bei Sven B. muss man allerdings keine Moorhühner abknallen, sondern hier gilt es alle Schafe auf der Weide des Schäfers Lars Einicken zu beglücken. Sven ist der einzigste Bock auf der Weide und hat so eine Menge vor sich, um alle Schafe zu beglücken. Man schlüpft nun in die Rolle von Sven und steuert ihn über die Weide und beglückt per Tastendruck die Schafe, die dann zerplatzen, wenn sie beglückt worden sind.
Das hört sich ja einfach an, doch dieser Kampf um die Arterhaltung wird dem „geilen Bock“ nicht gern zuerkannt. Der Schäfer Lars und sein Hüttenhund Wøtan sind hinter Sven her, damit dieser sein buntes Treiben einstellt. Kommt Sven einem der Beiden in die Quere, gibt es eine riesige Staubwolke und ein Leben ist verloren.
Doch die Schafe haben auch so ihre Laune. Mal sind sie gut drauf und Sven muss sich nicht sonderlich anstrengen, doch andere sind eifersüchtig und werden verstimmt. Somit braucht Sven länger. Die momentane Gemütslage der Schafe kann man anhand der Symbole über ihrem Kopf. Wenn die Sonne über den Köpfen scheint, sind sie gut gelaunt, sieht man nur eine graue Wolke sind sie schlecht drauf. Bei Regen fühlen sie sich schon vernachlässigt und wenn sie sogar Blitze über dem Kopf aufweisen, sollte man sie sich erst mal austoben lassen.
Werden diese Schafe gar total vernachlässigt (Blitze), werden sie sauer und verwandeln sich zu wahren Teufeln, rot und mit Hörnchen und jagen ebenfalls hinter Sven hinterher, doch nach ein paar Sprüngen beruhigen sich diese Schafe wieder und verwandeln sich wieder in die gewohnte Form. Erreichen sie Sven allerdings, so ist ihm ein Blitzschlag gewiss. Das Teufelsschaf piekt Sven mit seinen Hörnern und leitet da einen Stromschlag durch. Sven erscheint dabei als Skelett und blinkt. Nach dem Schlag steht er in alter frische vor dem Teufelsschaf, was sich wieder normalisiert hat und Sven kann mit der Arterhaltung fortfahren.
Solle über einem Schaf Blitze sein, sollte man sie besser nicht beglücken. Sie sind dann nämlich gar nicht willig und Sven stößt wie vor einen Stein und verliert daher ein Leben.

Die Landschaft:
*************
Die Landschaft auf der sich Sven bewegt ist die Weide des Schäfers Lars Einicken. Bei dieser Weide handelt es sich um etwa 90% Grünfläche, auf der sich die Schafe, Sven, der Schäfer und Wøtan tummeln. Zudem gibt es auf der Grünfläche einige Bäume und Büsche (links oben und rechts oben und unten) hinter denen sich Sven verstecken kann.
Damit Sven vor den Hütern der Weide flüchten kann, gibt es drei Pfützen vor den Bäumen und Büschen. Ganz vorne befindet sich eine „Küste“. Wenn Sven nun in die Pfützen oder in das Küstenwasser läuft, so taucht er an irgendeiner Stelle auf der Weide wieder auf. Ein Leben geht durch den Sprung ins kalte Nass nicht verloren. Es ist lediglich eine Chance den Hütern der Weide zu entkommen.
Auf der Weide gibt es gelegentlich Symbole in Form von Pilzen und Blumen, die bestimmte Dinge verursachen.


Die Symbole
***********
Es gibt zum einen verschiedenfarbige Pilze und eine rote Blume. Um diese einzusammeln, muss Sven darüberlaufen. Die Symbole werden automatisch aufgenommen, man braucht also keine Taste drücken.
- Die Blume bewirkt, dass sich die Laune der Schafe verbessert. Dies hat zur Folge, dass sie sich schneller beglücken lassen.
- Der Fliegenpilz steigert die Geschwindigkeit von Sven. Dies hält etwa 10 Sekunden an, danach ist Sven wieder im gewohnten Tempo, es sei denn man findet einen weiteren, durch welchen sich die noch bestehende Zeit verlängert.
- Der graue Pilz macht Sven langsamer. Diesen sollte man meiden, weil sonst der Schäfer und Wøtan schneller sind als Sven und diesen leichter fangen können.
- Der schwarze Pilz verschlechtert die Laune der Schafe. Alle Schafe haben nun eine Regenwolke über dem Kopf. Diesen Pilz sollte man auch meiden, denn sonst werden die Schafe sehr schnell sauer.
- Der hellblaue Pilz kann als Viagra für Schafe angesehen werden. Kassiert Sven sich diesen, so kann er die Schafe noch schneller beglücken. Bei Sonnenschein über dem Schafskopf braucht er mitunter nur 1-2 Stöße. Bei Regenwolken 3-4.
- Der bunt blinkende Pilz. Dieser verbirgt eine Überraschung mit sich, die sowohl positiv wie auch negativ sein kann. Alle bisher genannten Symbole können es sein, aber auch ein zusätzliches Leben. Probieren lohnt sich allemal, denn meist sind es positive Überraschungen.


Überraschungen:
**************
1. Gelegentlich spring ein Meerjungschaf aus dem Wasser an der Küste auf die Weide. Auch dieses hat eine Stimmunganzeige über dem Kopf. Beglückt Sven dieses Schaf, gibt es zum einen Punkte, zum anderen werden neue Symbole auf der Weide verteilt.
2. Ab dem vierten Level kreist gelegentlich ein Ufo über die Weide und beamt ein Schaf hoch. Gelingt es Sven nachdem das Schaf hochgebeamt wurde und der Transferstrahl noch besteht dahinein zu treten, wird er ebenfalls hochgebeamt. Sekunden später erscheint er als grünes Alienschaf zurück. Nun ist Sven besonders Energiegeladen und voller Kraft. Sven flitzt regelrecht über die Weide und kann jedes Schaf mit 1-2 Stößen beglücken. Dies ist ungefähr der gleiche Effekt, als wenn Sven einen Fliegenpilz und einen blauen Pilz zu sich nehmen würde. Diese Kraft hält ungefähr 15 Sekunden an.


Die Punkte:
**********
Nachdem jedes Schaf beglückt wurde, zerplatz dieses förmlich und Punkte werden addiert. Für das Einsammeln von Symbolen gibt es ebenfalls Zusatzpunkte.
Nach fünf Leveln ist das Spiel vorbei und die Mission der Arterhaltung ist erfüllt. Der erreichte Punktestand wird dann in deine persönliche Highscoreliste eingetragen, mit deinem Namen versteht sich.

Die Steuerung:
************
Die Steuerung ist anfangs etwas gewöhnungsbedürfig. Man steuert mit den Cursortasten und mit der Leertaste kann man die Schafe beglücken. Stehen sie falsch, kann man durch einen Druck auf die Leertaste Sven ihnen gut zureden. Er pfeift ihnen dann zu, sie wackeln mit ihrem Hintern und drehen sich Sven zu und er kann sie besteigen.
Drückt man die Hochtaste, so denkt man Sven läuft nach oben. Das tut er aber nicht. Er läuft dann nach rechts oben. Die Steuerung ist also um 45° gedreht. Mit etwas Übung hat man aber bald raus wie es geht und kann sich der Hauptaufgabe zuwenden: Die Arterhaltung.


Der Sound:
**********
Startet man das Spiel kommt eine lustige auf und abwärts gespielte dudelnde Musik im Hauptmenü. Diese verschwindet allerdings, wenn man das Spiel startet. Nun hört man nur noch quietschen und klackern, wenn man Schafe beglückt, bzw. Symbole einsammelt. Diese Sound sind nicht gerade der Brüller. Nach zwei Leveln spätestens schalte ich sie ab. Mir geht sie nur auf die Nerven.


Die Grafik:
*********
Die Grafik ist mittelmaß. Es sind nicht gerade superliebevoll gezeichnete Wollschafe mit Schatten und Strukturn. Alle Schafe sehen gleich aus, egal wie der Lichteinfall ist. Das Laufen der Schafe und von Lars und Wøtan sind hingegen gut verarbeitet. Dies wirkt sehr reell. Ansonsten bietet die Landschaft wenig Kontrast. Aber da dieses Spiel kein 3D-Egoshoter mit super Grafik sein soll, kann ich das damit auch nicht vergleichen. Aber soviel sei gesagt: Man kann sich die Grafik ansehen ohne Augenprobleme zu bekommen.


Spielspaß:
*********
Anfangs bereitet das Spiel viel Spaß, denn man ist ja schließlich ehrgeizig und versucht alle Schafe zu beglücken und das Ende des Spieles zu erreichen. Ich hatte die 5 Level schon nach 2 Stunden durch und daher verlor das Spiel für mich an Interesse für den regelmäßigen Gebrauch. Zum Zeitvertreib zwischendurch ist es allerdings gut geeignet.


Wo bekomme ich das Spiel:
***********************
Das Spiel kann auf www.bild.de heruntergeladen werden. Weitere Informationen zum Spiel findet man auf www.sven-kommt.de . Auf der zuletzt genannten Seite kann man sich auch die Werbung von Sven herunterladen, sowie Grußkarten verschicken und Hintergrundmotive in den Auflösungen 800*600 und 1024*768 herunterladen.


Meine Meinung:
**************
Dieses Spiel ist für den Zeitvertreib zwischendurch gut geeignet. Da es aber sehr wenig Abwechslung und Überraschungen bietet und nur 5 Level beinhaltet ist das Spiel sehr schnell kurzweilig geworden. Spätestens nachdem man alle Level durchgespielt hat und auf Platz 1 der Highscore gelandet ist. Da es aber mal was anderes ist, als Moorhühner abschießen oder Kriege führen etc. kann ich dieses Spiel nur empfehlen. Jeder sollt es sich mal ansehen und für sich selbst entscheiden, ob man es mag oder nicht.


Fazit:
*****
Sven Bømwøllen ist ein lustiges kleines Spiel für zwischendurch, bringt aber auf lange Sicht Langeweile mit sich. Am besten selbst mal ansehen.


Geschrieben am: 19. Mar 2002, 14:10   von: bonsaimaus



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download