| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Games > PC > Rollenspiele > Fallout

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Endzeitspiel, hohe Spieltiefe, Handlungsfreiheit

Nachteile:
Grafik, Sound




Die atomare Wüste ruft.
Bericht wurde 1919 mal gelesen Produktbewertung:  gut
Bericht wurde 1 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Die atomare Wüste ruft.

1. Hersteller
2. Verpackung/Ausstattung
3. Systemvoraussetzungen
4. Grafik
5. Steuerung
6. Story
7. Singleplayer
8. Multiplayer
9. Sound
10. Sonstiges
11. Meinung
12. Fazit


1. HERSTELLER
Das Spiel wurde von der Firma Interplay programmiert. Interplay gehört zu Titus Interactive.

Hier ein paar Links:
www.interplay.com/fallout Diese Seite ist in Englisch
www.titusgames.com/index_us.php Diese Seite ist in Englisch

Verkaufsversion: Fallout, komplett Deutsch
Art: Rollenspiel
Erschienen: 1998

2. VERPACKUNG/AUSSTATTUNG
Auf der Vorderseite der Verpackung (Eurobox) sieht man den Kopfteil einer Kampfrüstung (Powerrüstung), im Hintergrund sind ein paar zerstörte Häuser zu sehen. Auf der Rückseite sind 4 Bilder und eine kurze Einführung. Die Eurobox enthält eine fünfsprachige Installationsanleitung, den „Überlebensleitfaden für Bunkerbewoner“ und eine CD-Box mit 1 CD. Das Handbuch umfasst ca. 125 Seiten und beschreibt ausführlich die Funktionen des Spiels.

3. SYSTEMVORAUSSETZUNGEN
P90, 16MB Ram, 30 MB HD, 2x CD-Rom, Grafikkarte, Soundkarte, Windows 95 und DirektX3.0.
Mein System:
Win98 mit PII 350MHz 192MB Ram, und 64MB GeForce2MX400 und DirektX8.1.

Ich empfehle die Vollinstallation von 579,80 MB.

Beim Starten des Setupprogrammes sollte DirektX3.0 Installiert werden und das obwohl ich DirektX8.1 habe. Hier also etwas aufpassen.


4. GRAFIK
Natürlich kann die Grafik nicht mit den heutigen Spielen mithalten. Dafür läuft das Spiel dann auch schon auf Leistungsschwachen PC.
Die Hintergründe sind gezeichnet und die Animationen sind nett gemacht.

5. STEUERUNG
Gesteuert wird mit der Maus und teilweise mit der Tastatur.
Die Steuerung ist unkomplizert und schnell erlernt. Ich habe nur die Maus genutzt, man kann aber auch die Schnelltasten der Tastatur einsetzten.

6. STORY/HANDLUNG
Nach einem atomaren Krieg, der die Welt verwüstet hat, ist man ein Überlebender im Vault 13. Die Vaults sind riesige Bunker in denen es alles gibt was man für das Überleben braucht. Aber dann passiert es, der Steuerchip, der für die Reinigung des Wassers zuständig war, ist hinüber und nun wurdest du ausgewählt einen neue Chip zu besorgen. Du verlässt zum 1. mal den Bunker und lernst eine dir völlig fremde Welt kennen.
Dein erstes Ziel ist Bunker 15, hier sollst du den Steuerchip suchen und du hast nur 160 Tage Zeit dafür. Du bekämpfst Ratten, Scorpione, Guhle, Mutanten, Roboter und Räuberbanden. Aber das ist erst der Anfang vom Spiel.

7. SINGELPLAYER
Die Installation läuft automatisch ab und ist Problemlos. Nach dem Start des Spieles kann man wählen zwischen neuem Spiel oder weiter.
Es stehen die 3 vorgefertigte Figuren zur Auswahl, die Kämpfernatur, eine Diebin und den Diplomaten. Der Diplomat ist die ausgewogenste Figur, mit ihr hat man die wenigsten Probleme im Spiel.
Man kann sich auch selbst eine Spielfigur zusammenstellen.

Das 1. was du machen musst ist deine Ausrüstung zu verbessern. Du fängst mit einer Handfeuerwaffe und einem Messer an, im laufe des Spieles kommen Waffen wie Lasergewehr, Maschinengewehr, und Plasmagewehr dazu, auch kannst du dich gegen die Umwelt mit verschiedenen Rüstungen schützen.
Die Ausrüstungsgegenstände bekommst du bei besiegten Gegnern oder bei Händlern.

Du musst Erfahrungspunkte Sammeln und wenn du genug zusammen hast, steigt du ein Level auf. Du bekommst dann Punkte die du verteilen kannst.
Kleine Waffen, Energiewaffen, Reden, Öffnen, Reparieren und (besonders wichtig) Wissenschaft, sollten die meisten Punkte bekommen.
Alle drei Levelaufstiege kann man Bonusmerkmale auswählen. Da währen z. B. Mehr Bewegung, schnellere Heilung usw.

Im Spiel gibt es 4 Menschen und ein Hund die du Anwerben kannst, manche gehen für Geld mit dir, andere aus Dankbarkeit oder Langeweile.

Zum Kampf:
Der Kampf wird in Runden ausgetragen und ist damit nicht so hektisch wie bei Echtzeitkämpfen. Du hast eine gewisse Summe an Bewegungspunkten und wenn die aufgebraucht sind dann sind die Gegner an der Reihe.
Wenn ihr euch auf Reisen macht wird es zu Zufallstreffen kommen. Wie oft das der Fall ist kommt auf dein Glückswert an. Um so höher um so besser. Hier einige Beispiele für Zufallstreffen, umgestürzter LKW bringt 10000 Deckel (Deckel ist die Währung in Fallout) und ein UFO, hier gibt es die wohl beste Waffe im Spiel.

Wichtig ist, dass alles was du machst sich auf deine Umwelt auswirkt. Wenn du z.B. einen Händler tötest, dann kann es sein das andere Händler keine geschäfte mehr mit dir machen.
Am Ende des Spieles gibt es eine Auflistung aller Erfolge aller Misserfolge und die Auswirkung die deine taten hatten.

Tipp: Oft Speichern

8. MULTIPLAYER
kein Multiplayer

9. SOUND
Die Musik ist langweilig und der Sound eintönig. Es ist deshalb nicht nötig beides laufen zu lassen.

10. SONSTIGES
Altersfreigabe laut USK: 16 Jahre
Preis: Das Spiel gibt es nur noch gebraucht oder in Spielesammlungen. z.B. Fallout Radioactive

11. MEINUNG
Fallout ist ein sehr gutes Endzeitrollenspiel. Mir gefällt das Endzeitszenario, denn im Gegensatz zu Fantasyrollenspiele wird hier mit Waffen wie Pistole, Lasergewehr, Flammenwerfer, Elektromesser und Plasmagewehr gekämpft. Dies ist mal eine gute Abwechslung zu Schwertern und Zaubersprüchen.
Die Spieltiefe ist gut. Besonders gut ist, dass alles was man macht, Auswirkung auf deine Umwelt hat. So ist man gezwungen bei seinem nächsten Schritt, die möglichen Auswirkungen abzuwägen.
Man kann zwar auch alles über den Haufen schießen aber dann entgehen einen so manche Begegnungen und Aufträge im Spiel.

Du hast eine relativ hohe Handlungsfreiheit, ob du als Dieb oder als Held das Spiel spielen willst, auch welche Aufgaben du erledigst und in welcher Reihenfolge ist dir überlassen.
Aber vergiss nicht du hast nur 160 Tage, wobei wenn du genug Geld hast dann kannst du zu deinem Bunker Wasser schicken und damit eine Verlängerung erwirken.

Es gibt viele Möglichkeiten deine Figur zu verbessern. Dies kann von Vorteil sein aber auch von Nachteil.
Negativ ist der Sound, hier hätte sich Interplay etwas mehr mühe geben müssen.

FAZIT
Das sehr guten Gameplay und die niedrigen Hardwareanforderungen machen diese Spiel zu ein Geheimtipp. Es warten auf dich gut 60 Stunden Spielspass.

Danke fürs Lesen

hsnow

© by hsnow 16.06.2003


Geschrieben am: 16. Jun 2003, 15:51   von: hsnow



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download