| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Games > PC > Rollenspiele > Final Fantasy VII

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Sehr schöne Story, relativ niedrige Hardwareanforderungen (ab P166)

Nachteile:
Steuerung ist hakelig, Zwischensequenzen können nicht abgebrochen werden, weit auseinanderliegende Speicherpunkte




Eines der besten Japanorollenspiele für den PC
Bericht wurde 1914 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Eines der besten Japanorollenspiele für den PC


HERSTELLER

Das Spiel wird von dem Publisher Eidos Interactive vertrieben. Programmiert wurde es von Squaresoft.

Squaresoft ist eine japanische Softwareschmiede die für die Spielekonsole Sony Playstation ihre Spiele Programmiert.
Die Firma wurde 1986 gegründet und neben der Spieleserie gab es ja auch schon einen Kinofilm.

Mittlerweile hat Final Fantasy den zehnten Teil erreicht. Leider wurden die Teile 9 und 10 nicht für den PC umgesetzt, sie sind nur für die Playstation 1/2 erhältlich. Dafür wird es ein Onlinerollenspiel geben und das auch für den PC. Wann das hier in Deutschland der Fall ist weiß ich allerdings nicht.

Hier ein paar Links:
www.eidos.de
www.squaresoft.com
www.square-europe.com/deutsch/home.html
www.finalfantasy.de/ mit Tricks und Kommplettlösung

Verkaufsversion: Final Fantasy VII, komplett Deutsch
Art: Rollenspiel
Erschienen: 1998

VERPACKUNG/AUSSTATTUNG

Die Verpackung (Eurobox) ist in Weiß gehalten. Auf der Vorderseite sieht man den Helden des Spieles. Auf der Rückseite ist eine kurze Einleitung und ein paar Screenshots des Spieles. Die Eurobox enthält ein Handbuch im Bookletformat und eine CD-Box mit 4 CD´s. Obwohl das Handbuch nur 43 Seiten umfasst ist alles vorhanden was man braucht um sich im Spiel zurecht zufinden. Es hätte aber ruhig noch etwas umfangreiche sein können.

SYSTEMVORAUSSETZUNGEN

Minimal ist ein Win95 mit Pentium 166 MHz CPU , 32 MB Ram, 260 MB freier Festplattenspeicher, 4x CD-ROM, Soundkarte und SVGA-Grafik.

Mein System:
Win98 mit PII 350MHz 192MB Ram, und 64MB GeForce2MX400.
Ich hatte mit meinem PC keinerlei Probleme und die Ladezeiten waren OKl.

Ich Empfehle deshalb ein Pentium II mit mindestens 300MHz, 64 MB RAM, 16MB-Grafik und für die Vollinstallation 500 MB freien Festplattenplatz.
Es ist sehr zu empfehlen die Vollinstallation zu machen da sonst das CD-Rom-Laufwerk die ganze Zeit am laufen ist.

GRAFIK

Für ein Spiel das schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat ist die Grafik immer noch sehr gut. Natürlich kann sie nicht mehr mit den heutigen Spielen mithalten aber die Zwischensequenzen sind schon sehr gelungen.
Es gibt 3 verschiedene Auflösungen, ich habe die Auflösung 640 x 480 im Vollbildmodus genommen. Alles andere wird entweder zu klein oder zu grob.

STEUERUNG

Gesteuert wird mit der Tastatur dem Joystick oder dem Gamepad.
Da Final Fantasy 7 eine Konsolenumsetzung ist kann ich jedem nur Raten das Spiel mit dem Gamepad zu spielen. Mit der Tastatur ist es ein Krampf. Aber auch mit Gamepad kommt es immer mal wieder vor das man mal hängen bleibt was besonders ärgerlich ist wenn man unter Zeitdruck ist.

STORY/HANDLUNG

Worum geht es in Final Fantasy 7?
Ja natürlich um den Kampf das Gute gegen das Böse. Das Böse wird hier durch den riesigen Konzern Shinra vertreten und das Gute von einer kleinen Guppe Widerstandskämpfer mit dem Namen Avalanche.
Wobei der Held ein ehemaliger Elitesoldat des Konzerns ist. Cloud Strife (der Held) bist nun du und es ist deine Aufgabe den Konzern daran zu hindern deinen Heimatplaneten zu zerstören, denn der Konzern zieht mittels Kraftwerke (Makoreaktoren) die Lebensenergie aus den Planeten. Mit bis zu zwei weiteren Figuren erforscht man die 4 Kontinente und stellt im laufe des Spieles fest das es nicht nur Shinra zu besiegen gilt. Viele Wendungen und harte Schicksalsschläge erwarten dich.

SINGELPLAYER

Die Installation läuft automatisch ab und ist Problemlos. Vor dem Start des Spiele wird erstmal das Konfigurationsprogramm aufgerufen, hier wird die Bildschirmauflösung, der Sound und die Musik eingestellt. Nach dem Start des Spieles kann man wählen zwischen neuem Spiel oder weiter.
Bei diesem Spiel gibt es kein Tutorial, was aber auch kein Problem ist, den während des Spieles wird man in die Bedienung eingewiesen.

Wie bei Rollenspielen üblich ist man am Anfang noch recht schwach aber mit steigender Erfahrung wird man immer stärker. Allerdings werden die Gegner auch immer stärker.
Du beginnst dein Spiel mit einem Sabotageakt gegen ein Makoreaktor von Shinra.

Tipp: Jeden Speicherpunkt nutzen.

MULTIPLAYER

kein Multiplayer

SOUND

Die Musik ist sehr gut und passt sich der jeweiligen Situation an. Leider läuft das CD-Rom-Laufwerk die ganze Zeit. Deshalb habe ich die Musik abgeschaltet.
Die Soundeffekte sind auf die Dauer langweilig und ich habe sie auch abgeschaltet.

SONSTIGES

Altersfreigabe laut USK: 12
Preis: ist nur noch gebraucht erhältlich

MEINUNG

Diese Spiel gehört zu einem der besten Japanorollenspiele die es für den PC gibt.
Die sehr gute Story wird immer wieder in teils sehr langen Zwischensequenzen erzählt. Leider kann man diese Zwischensequenzen nicht unterbrechen und das ist schon sehr störend.

Neben dem Hauptplot (Shinra und Sepiroth) kann man auch noch viele Nebenquests lösen und damit wertvolle Erfahrungspunkte und besondere Objekte sammeln.

In diesem Spiel ist es nur an bestimmten Speicherpunkten möglich den Spielstand zu speichern. Was ich auch als Manko ansehe.

Wenn sich Feinde nähern wird in einem Kampfmodus umgeschaltet, hier laufen die Kämpfe rundenweise und unter Zeitdruck ab. Allerdings kann man bei den Optionen einstellen wie schnell die eigenen Züge und die der Gegner dauern sollen. Es empfiehlt sich am Anfang langsam zu beginnen. Später wird man dann aber auf einen schnelleren Ablauf umschalten. Gekämpft wird im Nahkampf, mit Zaubersprüchen und mit Spezialaktionen. Wobei die Zaubersprüche und besonders die Spezialangriffe sehr gut Animiert sind.
Seine Waffen kann man mit Materia (Edelsteine mit besonderen Kräften) ausstatten. Eine solch ausgestattete Waffe kann sehr großen schaden anrichten. Aber diese Materia erlaubt auch Zaubersprüche wie Heilung oder Schutz.

Tipp: Ich empfehle eine Kommplettinstallation und ein Gamepad

FAZIT

Ein schönes und mit einer fesselnden Story ausgestattetes Spiel. Hier warten auf einem über 60 Stunden Spielspaß. Sehr sehr gut.

Danke fürs Lesen

hsnow

© by hsnow 10.07.2003


Geschrieben am: 10. Jul 2003, 14:22   von: hsnow



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download