| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Medien > Bücher > Buchtitel > R > Die Rückkehr des Tanzlehrers (Mankell, Henning)

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Intelligente und gesellschaftskritische Spannung pur!

Nachteile:
Noch nicht als TB erhältlich




Schwedische Alt- und Neo-Nazis? Gibt’s denn so was?
Bericht wurde 2842 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 3 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Schwedische Alt- und Neo-Nazis? Gibt’s denn so was?

Leider ja...

INFO
°°°°°
Die Rückkehr des Tanzlehrers von Henning Mankell. Gebundene Ausgabe: 505 Seiten, Paul Zsolnay Verlag, 2002, Wien, ISBN 3552052504. EUR 24,90 (Gebraucht bei amazon z. Zt. für EUR 17,70)

EINSCHÄTZUNG
°°°°°°°°°°°°°°°

Der Roman ist ein zeitgenössischer und auch gesellschaftskritischer Krimi, der in Schweden im Jahr 1999 spielt. Der Mord an einem pensionierten Polizeibeamten, der seinen Lebensabend zurückgezogen verbringt, steht im Mittelpunkt. Das Motiv für seine Ermordung scheint in seiner Vergangenheit während des 2. Weltkriegs zu liegen.

Bei ‚Die Rückkehr des Tanzlehrers’ handelt es sich nicht um einen Mankell-Kriminalroman der Wallander-Reihe. Den LeserInnen wird an dessen bewährter Stelle Stefan Lindman - ein junger Polizeibeamter mit filigran-kombinatorischem Feingespür - präsentiert. Ein Risiko oder gar ein Fehlgriff Mankells? Ich glaube nicht!

Das sei gleich vorher gesagt: Genauso feingliedrig gestrickt und so fesselnd wie schon in den allseits gepriesenen und von mir so genossenen Wallander--Krimis gelingt es Mankell in der Rückkehr des Tanzlehrers , eine dynamische und glaubhafte Szenerie um einen Mordfall zu stricken, der letztlich überraschend aber stringent aufgeklärt werden kann. Ungeachtet der eigentlichen Story überzeugen die psychologisch fein ziselierten Typen und selbst bei den Tätern verliert sich Mankell sich nicht in banalen 08/15-Typen, sondern gestaltet ausgewogene Charaktere.

Ich empfehle diesen Roman jenen LeserInnen, die gute, spannende und intelligente Kriminalromane bevorzugen, denn es gelingt Mankell, auf den gut 500 Seiten eine Handlung aufzubauen, die mit ihren detektivischen Finessen und überraschenden Wendungen durchaus an das Niveau einer Patricia Highsmith oder eines Sir Arthur Canon Doyle heranreichen.

Zum Autor
°°°°°°°°°°

Henning Mankell, am 3. Februar 1948 in Härjedalen geboren, wuchs bei seinem Vater auf. Mit 17 Jahren ging er in die schwedische Hauptstadt und wurde Regieassistent am Riks Theater. Mit 20 Jahren begann er seine Karriere als Schriftsteller und Regisseur

Bereits als Kind wollte er den Afrika bereisen, 24jährig erfüllte er sich diesen Traum. Es war sozusagen Liebe auf den ersten Blick. In den nachfolgenden Jahren arbeitete Mankell weiterhin als Autor, als Regisseur und Intendant, u.a. für verschiedene schwedische Theater. 1985 erhielt er die Chance zur Leitung einer Theatertruppe in Maputo/Mosambik.

Ein Jahr später übernahm er die Verantwortung für eine Gruppe des Teatro Avenida und lebte fortan \"mit einem Fuß im Sand, mit dem anderen im Schnee\". Er verbringt heute meist mehr als die Hälfte des Jahres in Maputo. Die übrige Zeit verbringt er in Europa, zumeist in Schweden mit seiner Frau, die ebenfalls Theaterregisseurin ist, der Tochter des schwedischen Kult-Regisseurs Ingmar Bergmann.

In erster Ehe war Mankell mit einer Norwegerin verheiratet. Aus dieser Ehe gingen drei Kinder hervor, die inzwischen alle erwachsen sind

Vor allem durch die Kriminalromane mit dem Protagonisten Kommissar Wallander (Hunde in Riga, Die fünfte Frau, die Falsche Fährte, Die weiße Löwin, Die Brandmauer, Wallanders erster Fall etc.) wurde er weltberühmt.

Das viele Geld, das er mit seinen Romanen verdient, steckt er in eigene Verlage und Firmen und auch andere Projekte, die dem einen Ziel dienen, afrikanische AutorInnen und KünstlerInnen in Europa und in den USA bekannt zu machen.

Er selbst lebt in Maputo in einem bescheidenen Haus und führt ein fast asketisches Leben.

INFO
°°°°°
Die Rückkehr des Tanzlehrers von Henning Mankell. Gebundene Ausgabe: 505 Seiten, Paul Zsolnay Verlag, 2002, Wien, ISBN 3552052504. EUR 24,90 (Gebraucht bei amazon z. Zt. für EUR 17,70)

P.S.
°°°°
Es ist ja hinlänglich bekannt, dass es Sympathisanten der Nazis in fast allen europäischen Ländern und in anderen Kontinenten gab und leider auch noch heute gibt.

Das ist allerdings kein ausreichender Grund, das deutsche Volk von der Verantwortung für den Holokaust und den Ausbruch und die Schrecken des 2. Weltkriegs zu salvieren.

Ganz im Gegenteil! Mankell hat sein Buch wohl nicht unüberlegt vom österreichischen Paul Zsolnay Verlag veröffentlichen lassen...


Geschrieben am: 26. Feb 2003, 23:31   von: Reve



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download