| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Medien > Bücher > Buchtitel > K > Konsequent einfach! - Die Aldi-Story (Brandes, Dieter)

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
interessantes Buch

Nachteile:
keine




Was Sie schon immer über Aldi wissen wollten...
Bericht wurde 6508 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 1 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Was Ihr schon immer über Aldi wissen wolltet, erfahrt Ihr in diesem Buch: Dieter Brandes "Konsequent einfach - Die Aldi Erfolgs-Story" vom Camous/Heine-Verlag.

Wie kann ein Unternehmen mit 600 Artikeln und einem seit Jahrzehnten unverändertem Geschäftskonzept Milliardenumsätze machen und sich unabhängig von Konjunktur und Konkurrenz behaupten? Die Antwort auf diese und viele weitere Fragen gibt Dieter Brandes, längjähriger Geschäftsführer bei Aldi-Nord und Mitglied des Verwaltungsrates bei Aldi.

Ausführlich und mit dem Verständnis eines Insiders gibt er Einblick in die geradlinige Unternehmenskultur, die Struktur und Strategien von Aldi. Es ist ein Sachbuch, dass aber recht flüssig und interessant zu lesen ist. Ein bisschen Interesse für den Einzelhandel, bzw. betriebswirtschaftliche Fragen sollte man aber schon mitbringen.
Wie Aldi mit Verzicht auf externe Marktforschung, Unternehmensberatung, Controlling, Jahresplanungen oder Verkaufspsychologie trotzdem die Konkurrenz immer wieder aufs Neue schlägt, kann man aus diesem Buch ebenfalls erfahren.

Wir haben es gekauft, weil mein Mann einige Jahre bei Aldi gearbeitet hat und damit alles natürlich sehr interessant für uns war. Außerdem konnte er es noch von der Steuer absetzen.

Denn auch als Mitarbeiter weiß man nicht zwangsläufig, wieso Aldi der erfolgreichste deutsche Discounter ist. Die Informationspolitik von Alid ist gegenüber Mitarbeitern im Grunde genommen genauso restriktiv, wie gegenüber der Presse. Aldi gibt ja aus Prinzip keine Presseerklärungen ab und redet nicht mit Medien.

Der Charme des Buches liegt denn auch darin, dass hier tatsächlich ein Insider aus dem Top-Management aus dem Nähkästchen plaudert.

Wer weiß z.Bsp., dass sich Aldi über einen hohen Tarifabschluß mit den Gewerkschaften eher freut als ärgert? Warum? Weil Aldi durch seinen geringen Personalkostenanteil am Umsatz von hohen Lohnforderungen weit weniger getroffen wird, als seine Konkurrenz. Hohe Tarifabschlüsse verschaffen Aldi also jedes Mal einen Wettbewerbsvorteil.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass Aldi recht gut bezahlt: Es gibt Tariflohn und übertarifliche Zulagen. Allerdings handelt es sich auch um einen Knochenjob. Aldi macht keine Schichten, sondern die Mitarbeiter müssen den ganzen Tag da sein. Da der Aldi meines Mannes in einem Einkaufscenter stand, mit Öffnungszeiten von 9-20 Uhr, bedeutete dies einen Arbeitstag von 8 - 20.30 Uhr. Es gab zwar zwei Tage pro Woche frei, aber oft ließ es die Personalsituation nicht zu, dass mein Mann beide Tage nehmen konnte. Die sammelten sich dann an und es wurden immer mehr, und nie schaffte er es, sein Konto abzubauen. Für Filialleiter bei Aldi-Nord (zumindest in unserer Region) gilt eine mind. 45 Stunden-Arbeitswoche. Da zähle ich mal nur die reinen Ladenöffnungszeiten abzgl. Pausen und freie Tage. Dafür gibt es eine Überstundenpauschale, mit der alles was über 38 Stunden geht, pauschal abgegolten wird.

Da muss man aber schon gut sein und Abends schnell aus dem Laden raus sein, also Abrechnung fertig, saubermachen usw., damit man mit 45 Stunden pro Woche hinkommt. Wenn dann die Kunden rumtrödeln und nach 20 Uhr noch im Laden rumzuckeln oder an der Kasse nicht aus dem Knick kommen, heißt es wieder länger machen und Aldi bezahlt da garantiert nix dafür.

Deshalb mein Hinweis an alle Aldi-Kunden: Wenn Ihr kurz vor Ladenschluss unbedingt noch einkaufen müsst, denkt auch an die Verkäufer und trödelt nicht so rum. Die haben schon einen langen anstrengenden Tag hinter sich und würden auch gerne nach Hause!

So, dass war mal etwas von meinem persönlichen Aldi-Insiderwissen!

Zurück zum Buch: Jeder der sich für Ökonomie und Handel interessiert, sollte dieses Buch (gibt`s z.Bsp. als Paperback für 9 Euro bei Amazon) unbedingt lesen.




Geschrieben am: 13. Feb 2003, 23:25   von: romyal



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download