| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Medien > Bücher > Buchtitel > D > Der lange Weg nach Hause (Steel, Danielle)

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Regt zum Nachdenken an

Nachteile:
Drückt zu sehr auf die Tränendrüse




Manche Wege sind zu lang...
Bericht wurde 1526 mal gelesen Produktbewertung:  gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Nachdem ich hier jetzt des öfteren in Kommentaren habe durchblicken lassen, dass ich eine wahre Leseratte bin und mich durchaus mal für ein Buch begeistern kann, werde ich das jetzt mal unter Beweis stellen, wenn auch nicht gerade mit einem Meisterwerk der Literatur, aber doch einem durchaus lesbaren Roman von Danielle Steel.

Die Rede ist von „Der lange Weg nach Hause“

Inhalt
*********************
Gabriella Harrison ist ein süßes, blondgelocktes kleines Mädchen mit großen, blauen Augen, die einen jeden anrühren, der sie zu sehen bekommt. Das sie nicht allzu oft von Besuchern gesehen wird, weiß ihre Mutter leider aus gutem Grunde immer wieder zu verhindern. Denn die Mutter macht Gabriella für alles und jedes verantwortlich und schlägt das kleine Mädchen immer wieder grün und blau.

Der Vater ist leider nicht Manns genug um seiner Frau Einhalt zu gebieten und verlässt die Familie einige Jahre später, kurz nachdem er Gabriella aus dem Krankenhaus geholt hat, in das er sie nach einem Wutausbruch seiner Frau hatte bringen müssen.

Als die Mutter nach der Trennung einen neuen Mann kennen lernt, „entledigt“ sie sich des Kindes in einem Kloster. Den Nonnen erklärt sie, das sie für einige Zeit in einen anderen Staat geht, um sich dort auf ein neues Leben vorzubereiten. Das Kind würde sie später dann nachkommen lassen.

Erst fürchtet sich Gabriella mit ihren inzwischen 10 Jahren doch sehr vor den Nonnen, doch schnell muss sie erkennen, dass sie hier endlich die Familie gefunden hat, die sie sich bisher immer gewünscht hat. Gabriella gibt alles daran es den Nonnen so recht wie möglich zu machen, noch nie haben die Schwestern ein folgsameres Kind erlebt, das sich selbst für so unwürdig hält unter all diesen ehrbaren und gottesfürchtigen Frauen. Die Oberin ahnt allerdings was dieses Kind schon mitgemacht haben muss, insbesondere da Gabriella auch einiges an Narben aufweist und auf einem Ohr fast taub ist.

Eines Tages bekommt Gabriella von der Oberin mitgeteilt, das die Mutter sie nicht aus dem Kloster abholen wird. Gabriella schämt sich fast dafür, das sie sich über diese Nachricht sehr freut, ist sie doch froh der Hölle entronnen zu sein.

So wächst sie also im Kloster auf, wird von den Nonnen aufs College geschickt, um ihr schriftstellerisches Talent auszubauen. Als die Zeit gekommen ist, das sie eigentlich das Kloster verlassen könnte, um auf eigenen Füßen zu stehen, entschließt sie sich dazu ebenfalls ein Braut Christi zu werden. Dieser Entschluss gerät in ernste Gefahr, als ein paar Monate später ein junger Priester regelmäßig zur Abnahme der Beichte im Kloster erscheit. Auch ausserhalb des Beichtstuhls kommen die beiden sich rasch näher. Leider ist dies nur ein Glück von kurzer Dauer. Obwohl beide beschlossen haben ihr Gelübde zu brechen, ist der Gewissenkonflikt für den jungen Priester zu groß und er begeht eine Todsünde....

Durch den Tod des Priester kommt man im Kloster auf das Geheimis der beiden und Gabriella muss ihre über alles geliebte Heimat aufgeben. Sie ist inzwischen 22 Jahre alt und hat eigentlich überhaupt keinen Bezug auf das leben „da draußen“. Doch schon ihr Vater verließ sie mit den Worten: Du bist stärker als ich, Du wirst es schaffen...

Und so nimmt Gabriella mit dem wenigen Geld das ihr mit auf den Weg gegeben wird, den Kampf gegen das Leben auf - Es sollte noch immer nicht genug Leid gewesen sein, bis sie endlich einen ruhigen Hafen findet...

Meine Empfindungen
************************
Als ich anfing dieses Buch zu lesen, war ich schockiert über die Brutalität, die einem Kind angetan werden kann und mir war sofort bewusst, dass diese dort beschriebenen Taten jeden Tag unzähligen Kindern angetan werden und immer gibt es auch in der Wirklichkeit Leute die wegschauen, die Augen verschließen und diese Kinder ihrem Schicksal überlassen.

Der Leidensweg der kleinen Gabriella, die in einem nach aussenhin intakten, sogar leicht vemögenden Haushalt lebt wird wohl keinen Leser unberührt lassen.

Allerdings flacht die Geschichte dann doch viel zu schnell ab, um wirklich realistisch zu sein. Es entwickelt sich hier eine seichte Geschichte die man dennoch zu Ende lesen möchte, denn soviel Unglück muss ja schließlich irgendwann mal in einem Happyend schließen.

Doch bis dahin dauert es denn doch recht lange, da auf jeden Sonnenstrahl gleich wieder ein Schatten in Gabriellas Leben folgt.

Meine Empfehlung
*********************
Dieser Roman ist nicht unbedingt als entspannende Lektüre zu empfehlen, da empfindsame Seelen doch sehr mit Gabriella leiden werden und sehnsüchtig darauf warten, das sie endlich ihr Glück findet. Das hat bei mir zumindest dazu geführt, das ich das Buch kaum aus den Händen legen konnte, wollte ich doch bei ihr bleiben, ihr helfen, sie beschützen. Doch im Laufe der Zeit schafft sie es auch ohne die Hilfe anderer zu überleben und findet in der Tat das langverdiente Glück.


Gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag, 384 Seiten als Club-Premiere erworben für 12,90 €uro bei My Moments (derzeit wieder als CIAO-Plus-Partner aktiv)

So, jetzt wist ihr zumindest schon mal, das ich eine Freundin von seichter Lektüre bin. Mal sehen was mir noch so unter die Augen kommt in nächster Zeit. Auch ihr werdet es lesen...


Gruß Caroline


Geschrieben am: 24. May 2002, 22:28   von: wilgeplas



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download