| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Medien > Bücher > Buchtitel > B

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
American Life

Nachteile:
Viele Spekulationen




Bush-Imperium, Das (James H. Hatfield)
Bericht wurde 2858 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 6 mal kommentiert Berichtbewertung: 

George W. Bush, jun. - Wer ist dieser Mensch?

INFO
****

Das Bush Imperium. Wie George W. Bush zum Präsidenten gemacht wurde von James H. Hatfield. Amerikan. Orig.-Titel: Fortunate Son. Broschiert, 425 Seiten, Atlantik, 2002. ISBN: 3926529423. Bei amazon für 19,80 € (Gebraucht ab 17,90 €)

AUTOR
******

James H. Hatfield wurde 1958 in Arkansas (USA) geboren. Er war mit einer Texanerin verheiratet und lebte viele Jahre in Dallas, Texas. Das Paar hat eine Tochter. In den Achtzigern verbüßte Hatfield eine fünfjährige Haftstrafe wegen versuchter Anstiftung zum Mord, obwohl er immer seine Unschuld beteuerte.

Das amerikanische Original „Fortunate Son“ erschien erstmals im Herbst 1999. Seitdem gab es immer wieder Versuche, den Verkauf des Buches zu behindern und die jeweilige Auflage vom Markt zu nehmen. Jedoch kamen diese Bemühungen nicht aus dem Umfeld von George W. Bush.

Beruflich und wirtschaftlich ruiniert, wofür Angehörige und Freunde den Streit um „Fortunate Son“ verantwortlich machten, nahm sich Hatfield am 18. Juli 2001 das Leben.


ZITATE
******

„Bush bezeichnet sich selber als ‚mitfühlender Konservativer’, was in Texas bedeutet, dass er dich fragt, ob dir der Pudding deiner Henkersmahlzeit geschmeckt hat, bevor er auf den Knopf für die Giftspritze drückt.“ (Craig Kilborn in der Comedy-TV-Sendung „The Daily Show“)

„So einen Kandidaten habe ich noch nie gesehen. Es ist, als hätte Gott auf uns Republikaner herabgeschaut und gesagt: Jetzt will ich euch zur Abwechslung wirklich mal wieder segnen.’“ (Harry Dent, Architekt der „Süd-Strategie“ des Ex-US-Präsidenten Richard Nixon, der für den Vietnamkrieg in den 60er Jahren die Hauptverantwortung trug.)

P.S.
***

Das Buch ist wegen der dürftigen Quellenangaben nur mit Vorsicht zu genießen. Deshalb: Keine Kaufempfehlung. Allerdings dann doch: Zusammenfassungen wie diese hier sollten unbedingt gelesen werden, denn die Frage: Wer ist der Mensch, der den Krieg will, erfährt hier so einige Erhellungen... Hoffe ich jedenfalls.

Gruß Reve


Geschrieben am: 18. Mar 2003, 22:20   von: Reve



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download