| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Medien > Musik > Musical > Mama Mia!

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Begeisternde Musik. Deutsche Texte.

Nachteile:
Wie immer der sehr hohe Eintrittspreis.




ABBA MANIA !
Bericht wurde 2547 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 2 mal kommentiert Berichtbewertung: 

An einem Wochenende des vergangenen Jahres war es wieder einmal soweit. Musical- und Showweekend in Hamburg.
Die Musicalstadt rief und wir kamen. Am Freitag (22.11.02) stand das erst wenige Wochen alte Musical **Mama Mia** auf unserem Programmzettel und am Samstag waren wir Zuschauer der ARD ** Gold-Gold-Gold** Gala in der nigelnagelneuen Color-Line Halle.
Von Hamburg bin ich sowieso immer begeistert. Viel Kultur, Fisch und ein tolles Nachtleben.....aber da hielt (symbolisch) meine Frau die Hand davor .
Nun genug davon, wir waren ja ursprünglich gekommen, um das neue Highlight am Musicalhimmel zu sehen und so sollte es auch bleiben :

***MAMA MIA*** im Operettenhaus , Spielbudenplatz 1 (Reeperbahn)

Früher lief dort das legendären "Cats"- Musical, später "Oh, what a Night" und nach gelungenem Umbau endlich die Musical - Komödie "Mama Mia", benannt nach einem alten ABBA-Hit.

Der Schauplatz des Musicals ist eine kleine Taverne und der Strand einer kleinen griechischen Insel.
Die Story ist relativ banal und schnell erzählt:

Donna erzieht ihre 20 jährige Tochter Sophie allein, "schmeisst" die Taverne und steht so richtig mitten im Leben. Sophie, ein kluges, fleißiges und aufgeschlossenes Mädchen, hat ihren Traummann gefunden und will heiraten ! Romantisch veranlagt, möchte sie als Braut in Weiß , geführt von ihrem Vater , zum Traualtar begleitet werden. Das Problem: Sie kennt ihren Vater nicht und Mutter Donna schweigt sich aus. So richtig weiß sie ja auch nicht , wer der wirkliche Papa ist .
Doch Sophie gelangt an das Tagebuch ihrer Mama und erfährt einiges aus dem Liebesleben der guten Frau. Vor 20 Jahren verbrachte ihre Mutter innerhalb einer guten Woche 3 vergnügliche Abende mit je einem netten Mann ! Erst gut essen, dann ein Gläschen Wein, dann ein Spaziergang in lauer Sommernacht am Strand und dann PUNKT, PUNKT, PUNKT !
Das Ergebnis dieser 3 Punkte kam schreiend etwa 9 Monate später ans Tageslicht, wurde Sophie genannt , ist jetzt 20 Jahre alt und hat 3 mögliche Väter zur Auswahl.
Diese 3 Vaterkandidaten ( Harry, Bill und Sam) lädt Sophie am Vorabend ihrer Hochzeit auf die Insel, sich sicher, daß ihr Gefühl den richten Erzeuger herausfiltert.
Mutter Donna dagegen, lädt zur Hochzeit ihrer Tochter, von der sie übrigens nicht vollauf begeistert ist, ihre zwei besten Freundinnen (Tanja und Rosie) ein. Mit diesen erlebte sie die turbolenten siebziger Jahre, trat mit ihnen als Mädchenband auf, und verbrachte eine tolle Zeit.
Der Tag der Hochzeit ist heran. Wer ist der Papa ? Hier wird nichts verraten ! Sicher ist, es gibt ein glückliches Ende !!!

Soviel zur Story, nun zur Musik. Ihr merkt schon, MAMA MIA ist kein ABBA - Musical, das sich um die Erfolgsgeschichte der 4 Bandmitglieder dreht. Vielmehr sind in die Story 22 Hits der ABBA's u.a. "Dancing Queen" oder "Chiquitita" eingebettet, einer schöner als der andere.
Der Clou an der Geschichte ist : Alle Texte werden auf DEUTSCH gesungen. Michael Kunze übersetzte so genial, daß das englische Original verblasst. Die deutschen Texte wirken derartig reizvoll, das jeder der 22 Songs eine völlig neue Ausstrahlung gewinnt und wer genau hinhört, kann überaus poesievolle , lebensnahe und feinfühlige Worte vernehmen.

Z.B.: Mich trägt ein Traum ( I have a dream),
Ich bin ich, du bist du (Knowing me, knowing you)
Komm und wag`s mit mir ( Take a chance on me),
Danke für die Lieder ( Thank you for the music),
Waterloo (Waterloo).

Anfang der 90ziger Jahre hatten die männlichen ABBA's die Idee, ihre größten Hits in ein Musical zu verpacken. Anfang April 1999, zum 25. Jahrestag des Grand Prix Sieges beim Eurovision da la Chanson, wurde im Londoner Prince Edward Theatre, Weltpremiere gefeiert.
Das Musical zog von nun an triumphal durch die Welt. Toronto, Melbourne , Los Angeles waren nur einige Stationen....... und jetzt endlich Hamburg !!!

Rund 40 Künstler hauchen dem Musical "Leben " ein. Wortwitz und Musik zum Mitklatschen , manchmal aber auch etwas traurige Melodien, meine Frau, sowieso sehr emotional, quetschte auch schon mal ein Tränlein heraus, machen Laune und bringen Feuer ins Herz. Eine unkomplizierte Bühnendekoration und nur wenige Tanzszenen, ließen eine volle Konzentration auf Musik und Spaß zu. Im Publikum nicht nur die ewig jungen 40ziger und 50ziger. Auch die No Angels - Jugend war vertreten , hatte sichtlich Spaß an der Aufführung.
Die "Hauptsänger", unter ihnen Carolin Fortenbacher als Donna, verfügen über hervorragende stimmliche Qualitäten (soweit ich es zu beurteilen vermag). Sie sind mit Lust und Freude dabei und selbst nach gut 3 Stunden Musical incl. 20 Minuten Pause, sprühen sie immer noch voller Lebendigkeit und noch im Zugabenteil geht es nach einem " Einen hab ich noch " (Donna/Carolin) in den nächsten ABBA - Song über .
Herausragend witzig ist die mannstolle Tanja (Kerstin Mäkelburg), die durch ihre herhaften Pointen oft für Lachsalven sorgt.
Alles ein großer Spaß, ein Erlebnis ! Einfach "Super Trouper".


Mama Mia ist eine Produktion der STAGE HOLDING ( u.a. auch König der Löwen, Titanic )
Nähere Infos und Karten unter : www. mammamia.de, Ticket Line: 01805 / 114 113.

Schnell noch die Preise: Di 20.00 Uhr, Mi 18.30 Uhr, Do 20.00 Uhr :
PK 1 69,00 €, PK2 59,00 €, PK 3 39,00 € und PK 4 24,00 €

Fr 20.00 Uhr, Sa 15.00 Uhr, So 14.30 Uhr & 19,00 Uhr: 84,00 , 74,00, 54,00 und 39,00 Euro

Sa 20.00 Uhr : 92,00 , 82,00 , 62,00 und 48,00 Euro .

Nicht billig ! Hinzu kommen noch 8 % Vorverkaufsgebühr und 2,00 Euro Systemgebühr pro Ticket !
Die üblichen Ermäßigungen erfahrt ihr auf der o.g. Homepage.

Wie gesagt nicht billig, aber
1. Seht ihr im Musicaltheater auch in der PK 4 recht gut und
2. Habt ihr ein unvergessliches Erlebnis, einfach eine schöne Zeit . Ihr lasst die Alltagssorgen hinter euch und kommt mit einem Gefühlt aus dieser Aufführunge, als könntet ihr die Welt umarmen und zum Positiven umkehren !

Behaltet dieses Gefühlt möglichst immer im Herzen.

*Immer etwas Musik im Herzen und eine fröhliche Melodie auf den Lippen,
so ist vieles leichter zu meistern* (Pepper)

Hello, Good Bye !


Geschrieben am: 22. Feb 2003, 09:52   von: Sgt. Pepper



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download