| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Medien > Musik > Interpreter > S > Samy Deluxe

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Off-Buttons...

Nachteile:
Die absehbare Zweckentfremdung...





Er braucht's...
Bericht wurde 2545 mal gelesen Produktbewertung:  ungenügend
Bericht wurde 1 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Na, Du Schlappschwanz? Du Arschgesicht mit einer Fresse voller Hämorrhoiden? Du Hackfresse? Du Ja-Sager?

Falls irgendjemand noch oder schon leicht verschlafen sein sollte, wird die im Titel formulierte Bitte von Sammy Deluxe jetzt wohl bei ihm nicht mehr notwendig sein. So erging es mir jedenfalls heute morgen, als ich, bedingt durch den Leichtsinn, keine CD mitgenommen zu haben, so von meinem Autoradio angesprochen wurde. Im Hintergrund plätscherte eine Melodie, die mir dunkel als Werk von Barclay James Harvest aus den späten 70-ern oder frühen 80-ern bekannt war,

Ich kam in den großen Genuss, dieses Stück in seiner vollen Länge bestaunen zu dürfen, und ich muss gestehen: mir stieg die Galle hoch.

„Weck mich auf“ wird von hundert Prozent der ciao-Autoren empfohlen; zumindest vor diesem Bericht, denn ich werde die Statistik ein wenig drücken müssen. „Kritisch, politisch und leider wahr“ nennt ein Kollege seinen Bericht zu diesem Song. „Platt, niveaulos und vollkommen überzogen“ wäre in meinen Augen die treffendere Überschrift gewesen. Aber man möge sich sein eigenes Bild machen...

Der gute Sammy fühlt sich nicht so richtig wohl in Deutschland. So weit, so schlecht, und mit Sicherheit auch nachvollziehbar; den einleitenden Sätzen, die uns mitteilen, dass die Stimmung negativ ist und dass es viele Mauern und Schranken gibt, kann man durchaus einen gewissen Wahrheitsgehalt zusprechen. Irgendwas ist faul im Staate Deutschland, das hat der Sammy schon ganz fein erkannt. Dafür danken wir ihm; er sich übrigens auch, aber dazu später mehr... Diese Situation als Grund für seinen Cannabisgenuss anzuführen sei ihm ja auch noch gegönnt, ist allerdings die Einleitung zum weniger nachvollziehbaren Teil...

„umgeben von Skinheads, die Türken und Afrikanern das Leben nehmen, während Bullen daneben stehen, um Problemen aus dem Weg zu gehen“

Und spätestens hier hat der gute Sammy dann leider verloren, denn was folgt, ist eine wahre Hasstirade, voller Pauschalisierungen und Beleidigungen, die im Eingangssatz dieses Berichts wirklich nur angerissen werden. Ich verstehe Frustration, ich verstehe Resignation. Was ich weniger nachvollziehen kann, ist ein allgemeiner Rundumschlag gegen alles jeden, Menschen, Berufsgruppen, Institutionen. Mag sein, dass man sich des Mittels der Übertreibung bedienen muss, um wachzurütteln; dabei sollte man aber stets bemüht sein, sich so weit wie nur möglich vom Angeprangerten zu distanzieren. Allein dieses Zitat stellt Sammy leider auf eine Stufe mit den beklagenswerten Skinheads; und spielt ihnen zu allem Übel auch noch Argumente zu...

„Hat dieses Land wirklich nicht mehr zu bieten als ein paar Millionen Arschgesichter mit ner Fresse voller Hämorrhoiden?“

Eine Frage, die sich Sammy wohl besser selbst gestellt hätte, bevor er sie zu einem Bestandteil seiner Lyrics machte. Die Frage, ob es sich dabei um die Menschen handelt, die sich die Single zulegten und sie damit in die Verkaufscharts beförderten bleibt ebenso unbeantwortet wie die Frage nach Niveau. Letzteres ist maximal im Refrain zu finden, den man dann ganz charttauglich frei von Fäkalsprache gehalten hat.

So ein HipHop-Track birgt natürlich erhebliche Nachteile für einen dermaßen systemkritischen Text: er ist melodiös einfach zu öde, um langfristig zu fesseln; daher ist er in der Regel kurz zu halten. Was aber tun, um all die geballte Kritik zu transportieren, wenn es an Zeit mangelt? Richtig, wir packen einfach eine Halbwahrheit an die andere, bleiben Belege schuldig und hoffen, dass der geneigte Zuhörer sich in einer ähnlich revolutionären Stimmung befindet; Hauptsache, sie ist nicht allzu differenziert oder konstruktiv. So mangelt es „Weck mich auf“ dann leider auch an Lösungsansätzen, zur Entfernung sämtlicher Hämorrhoiden aus Millionen von Gesichtern. Stattdessen suchen wir uns einfach die Zeitungen der letzten fünf Jahre zusammen, packen alles, was ein paar Wochen die Medien dominierte in 8 Zeilen und finden einen Verantwortlichen, egal, wie wenig dieser mit der Sache eigentlich zu tun hat. Apropos Medien, die sind natürlich auch Schuld, betreiben Gehirnwäsche. Politiker sind Psychopaten, Beamte sind emotionslos, Polizisten sind korrupt und sadistisch und bald bekommen wir alle BSE. Wo da der Zusammenhang ist? Fragt Sammy, denn:

„...doch ich bin hier um Alarm zu schlagen,
wie`n Feuermelder!“

Vielen Dank dafür. Vielen Dank auch dafür, dass jeder halbwegs intelligente Rechtsgerichtete dem politisch Desinteressierten nur diesen Song vorzuspielen braucht, um ihn davon zu überzeugen, dass seine Ideologie schon die richtige ist.

Vielen Dank für diesen Feueralarm lieber Sammy. Das gesamte Gebäude ist in Aufruhr. Schade nur, dass Du uns nicht sagst wo der Brand ausgebrochen ist. Schade, dass wir nicht wissen, dass dieser Brand nur in einem ganz unscheinbaren Papierkorb schwelt. Schade, dass sich, dank Deines Alarms, niemand um diesen Papierkorb kümmert. So kann der Brand sich ganz gemütlich ausbreiten...


Geschrieben am: 18. Mar 2002, 09:38   von: TeaJay



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download