| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Medien > Zeitschriften > Auto Motor Sport

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung



Damit auch Frauen mitreden können
Bericht wurde 4120 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Hallöchen!!

Früher konnte man mich mit Autos jagen. Egal worum es ging, es hat mich nicht wirklich interessiert. Seitdem ich mir mein eignes Auto zugelegt hab, interessiert es mich schon eher. Klar musste man sich vor dem Kauf einige Informationen besorgen. Diese hab ich mir nicht nur von Freunden geholt, sondern auch mal aus der Einen oder Anderen Autozeitschrift.

Auf "Auto, Motor und Sport" bin ich nur durch Zufall gekommen. In unserer Klasse befinden sich hauptsächlich Jungs, die sich für solche Zeitschriften begeistern können. Mir fiel die Zeitschrift auf, als der Hausmeister die Klasse säubern und das Heft wegwerfen wollte. Da ich noch Zeit hatte, bis der Unterricht anfing, hab ich sie mir geschnappt und gelesen.

Allgemeines
***********
Was gibt es zu "Auto, Motor und Sport (AMS)" allgemeines zu sagen? Das Heft erscheint alle 14 Tage und kostet 3,20€. Ein Heft umfasst rund 200 Seiten. Wobei dies in jeder Ausgabe variieren soll. In der Ausgabe vom 6.2.2002 sind 174 Seiten zu finden. Es gibt nicht nur Berichte, sondern auch Test und Kleinanzeigen in jeder Ausgabe. Natürlich darf auch die Werbung nicht fehlen.

Layout
******
Für das Titelbild werden meist die neusten Modelle verschiedener Hersteller verwendet. Oftmals handelt es sich auch um Bilder von Autos, die erst in naher Zukunft auf den Markt kommen. Sofern ein wirklich guter Test oder Bericht in der Zeitung ist, für den sich sicher der größte Teil der Leserschaft interessieren wird, dann wird dieser kurz auf dem Cover erwähnt.

Inhalt
******
Das Heft ist in verschiedene Rubriken geteilt. Ich werde sie euch nennen und gleich schon einiges dazu sagen. Dabei bezieh ich mich auf die oben genannte Ausgabe.

Die erste Kategorie, die in der Übersicht genannt wird, ist der "TITEL". Hier kann man den Titelbericht finden. Meistens geht es um Neuheiten auf dem Automarkt. In der jetzigen Ausgabe geht es um neue Modelle, die auf dem Genfer Autosalon zu bewundern sind. Unter anderem geht es diesmal um Autos wie den Audi RS6, Opel Corsa Minivan oder um den neuen Smart Crossblade. Den neuen Smart find ich von allen vorgestellten Autos am Peinlichsten. Hier vertret ich aber nur meine Meinung.

Als nächstes folgt die Kategorie "NEUES VOM AUTO". Hier findet man die absoluten Modellneuheiten. Darunter wird unter anderem auch der neue Golf R 32 vorgestellt. Es wird aber auch der Lexus gezeigt, der für einen neuen Spielberg-Film hergestellt wurde. Er soll ein Auto in 50Jahren darstellen.
Was mich zwar nicht so sehr interessiert, aber vielleicht andere unter euch, ist der Marktbericht von Dezember 2001. Mir nützen die beiden Tabellen jedenfalls reichlich wenig. Es ist aber auch nicht schlecht zu sehen, wie die Top 50 der am häufigsten zugelassenen Autos aussieht.

Kommen wir nun zu einem Bereich, der mich schon wieder mehr interessieren wird, den "TEST UND FAHRBERICHTEN". In jeder Ausgabe werden unterschiedlich viele Autos getestet und vorgestellt. Hierbei gibt es Einzeltests, aber auch Vergleiche. Die Berichte sind in einem guten Deutsch geschrieben, aber auch für Laien sehr gut verständlich. Zum Veranschaulichen gibt es eine Menge Bilder. Diese sind aber in jedem Bericht unterschiedlich. Mal kann man den Innenraum sehen, dann den Kofferraum oder aber auch den Motor. Natürlich gibt es auch genügend Fotos, die das Auto aus verschiedenen Perspektiven zeigt. Zu jedem Testbericht gibt es noch eine Tabelle. Diese ist übersichtlich gegliedert und auch leicht zugänglich. Hier findet man Punkte wie: Fahrleistung, Verbrauch, Außengeräusch, Innengeräusch, Tachometerabweichungen (was ich jedesmal sehr spannend finde, wie groß die Unterschiede da oftmals sind), Bremsweg und auch die Elastizität gehören nur zu den Testwerten. Es folgen die technischen Daten, Hinweise zur Ausstattung und dem Preis, aber auch zu den Unterhaltskosten. Abschließend gibt es eine Gesamtbewertung, die aber noch kurz näher erläutert wird.

Nun folgt der Bereich der "TECHNIK". Hier findet man die neue Entwicklungen und auch sonst viele Hinweise und Berichte über die Technik eines Autos. Diesmal wird über Motoren von Mercedes und die den neuen Landrover Defender. Als Frau kann man mit diesen Berichten weniger anfangen. Ist wiederum meine eigne Auffassung.

An nächster Stelle kommt nun "UMWELT UND VERKEHR". Man findet nicht nur allgemeine Berichte, wie z.B. Unfallstatistiken von LKWs. Den Bericht fand ich sehr aufschlussreich. Es werden aber auch kleinere Berichte über Navigationssysteme oder Autobahnen zu lesen sein. Behandelt werden meist aktuelle Themen.

Nun kommt der Bereich "SERVICE". An dieser Stelle wird in der jetzigen Ausgabe ein Fahrsicherheitstraining angeboten, was besonders für Personen unter 25 preiswert ist. Man kann aber auch nachlesen, wie man in Zukunft besser im Schnee anfahren kann. Es gibt Berichte über die Anschaffung eines PKWs und sogar einen, meiner Meinung nach sehr nützlichen Bericht, über das neue Head-up-Display für Autos. Das Gerät find ich eigentlich ne gute Idee.

Als nächstes folgt der Bereich "REISE UND FREIZEIT". Darin geht es um Urlaubsreisen mit dem Auto, ob mit dem eigen Auto, einem Mietwagen oder nur einem Taxi. In dieser Ausgabe geht es um das Taxifahren in Athen. Da ich mich vorher noch nie mit einem solchen Thema ausgibig beschäftigt hatte, fand ich es mal nicht schlecht, auch einen solchen Artikel zu lesen.

Nun folgt eine Kategorie, die nur auf Grund dieser Ausgabe erscheint, nämlich "DIE BESTEN AUTOS". Es fand wohl in der letzen Zeit eine Wahl statt und nun werden die Sieger vorgestellt.

Es folgt der Bereich der "WIRTSCHAFT". Da ich auf eine Wirtschaftsschule gehe, sollte mich der Bereich eigentlich interessieren. Es geht um den Wettbewerb im Autohandel, Zahlen von einem Autohersteller etc.. Da gibt es meiner Meinung nach aber besser geschriebene Artikel, denn diese Enthalten kaum einen wirtschaftlichen Aspekt. Darum geht es in dieser Zeitschrift aber auch nicht.

Die Formel 1 ist wieder am Start. Mehr dazu findet man in der Kategorie "SPORT". Man findet aber auch Berichte über Ralleys, wie z.B. die Ralley in Florida. Ich kann mich zwar für viele Sportarten begeistern, aber Formel 1 lässt mich total kalt. Trotzdem sind die Artikel sehr informativ und gut geschrieben. Es macht Spaß sie zu lesen.

Der letzte Bereich, den es zu erwähnen gibt, ist die "RUBRIK". Darunter kann man die Leserbriefe, das Impressum, eine Vorschau und einen Rückblick finden.

In der Mitte des Heftes gibt es wie immer einen Automarkt, wo man sein Auto verkaufen oder eins suchen kann. Das Ganze ist etwas unübersichtlich gestalltet. Zwar sind die Autohersteller alphabetisch geordnet, aber zwischen den Anzeigen befindet sich viel zu viel Werbung.

Auch sonst findet man hier sehr viel Werbung, die sich nicht immer auf Autowerbung bezieht. Damit sollte man trotzdem leben können. Die Artikel haben eine hohe Qualität, was den Preis zum Teil auch rechtfertigt, aber mir wäre das doch etwas zu teuer. Vor allem wenn man bedenkt, dass sie zwei mal im Monat erscheint. Meiner Meinung nach ist AMS trotzdem eine Zeitschrift, die zu den besten Autozeitschriften in ganz Deutschland gehört. Ich habe mir schon einige andere Zeitschriften bei meinen Ärzten angesehen und mir hat diese hier bis heute am Meisten zu gesprochen. Die Anzahl der Berichte ist auch gut gewählt. Vor allem, wenn man bedenkt, dass die Anzahl der Artikel stark variiert. Gibt es mal mehr zu schreiben, dann bekommt das Heft schon mal den doppelten Umfang. Es ist nicht so, dass sie sich auf eine bestimmte Seitenzahl festgelegt haben. Das gefällt mir ausgesprochen gut.

Ich werden der Zeitung fünf Sterne geben, auch wenn ich mich anfangs über den Preis ausgelassen habe. Ich kauf mir schließlich auch regelmäßig PC-Zeitschriften, obwohl diese auch entsprechen teuer sind. Man muss eben wissen, was man haben will und wieviel man dafür ausgeben will. Ich kann euch AMS jedenfalls sehr empfehlen, sofern man sich für Autos begeistern kann. Sogar als Frau, die laut einigen Männern wenig Ahnung von Autos und deren Technik hat, dürfte AMS zugänglich sein. Ich schließ mich in dieser Hinsicht auch nicht aus!!

So, ich wünsch euch noch nen schönen Abend.

Bis zum nächsten Lesen, eure Sarah...


Geschrieben am: 15. Feb 2002, 20:17   von: CyberQueeny



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download