| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Medien > Zeitschriften

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung



Lasst die Köpfe rauchen
Bericht wurde 2300 mal gelesen Produktbewertung:  gut
Bericht wurde 2 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Hallöchen!
Heute habe ich mich entschieden, dass mein nächster Bericht über eine Zeitschrift sein soll. Nur welche?!? Meine Wahl viel auf eine Zeitschrift, die ich schon länger kenne, aber nicht regelmäßig kaufe.

Die Zeitschrift P.M. dürfte vielen sicher ein Begriff sein. Es ist ein Wissensmagazin, dass aber auch andere Bereich abdeckt. Ich möchte mich aber nicht mit dem Magazin beschäftigen, sondern euch das Heft mit dem Titel "Logik Trainer" vorstellen.

Der Logik Trainer erscheint grundsätzlich einmal im Monat und ist für 2,93DM bzw. 1,50€ zu erwerben. Die Ausgabe, die ich im Moment vor mir liegen habe ist die 138 Ausgabe. Das finde ich schon beachtlich.

Die Hintergrundfarbe des Layouts ist grün. Das Logo, welches oben links zu finden ist, hat einen roten Hintergrund und in weißen Buchstaben steht P.M. drauf. Das Cover ist in drei Rechtecke eingeteilt. In dem oberen kann man nachlesen, wieviele Rätsel in dieser Ausgabe sind, obwohl die Anzahl der Rätsel gleich bleibt. Zudem kann man den Namen des Produktes lesen. Darunter befinden sich die verschiedenen Preise und um welche Ausgabe es sich handelt. Auf dem unteren Rand kann man sehen und lesen, was es zu gewinnen gibt. Schließlich soll das Ganze auch einen Anreiz haben. Damit die Mitte nicht leer ist, kann man dort ein handgezeichnetes Bild entdecken. Dieses Bild bezieht sich in der Regel auf ein Rätsel, was in der Ausgabe vorkommt.
Auf der Innenseite des Covers kann man die Bedinungen und Fragen für das Preisausschreiben nachlesen. Man kann die Lösung per Fax, EMail oder auch als Brief an den Gruner + Jahr Verlag schicken. In der jetzigen Ausgabe, gibt es ein schnurloses Telefon von Siemens zu gewinnen. Das Preisausschreiben bezieht sich auf die folgenden Rätsel. Endweder man löst alles selber und beantwortet die sechs Fragen oder man schaut hinten bei den Lösungen nach und bekommt so schneller die Antwort. Macht aber keinen großen Spaß

Auf den nun folgenden Seiten gibt es die heißbegehrten Rätsel.
Wie oben schon erwähnt, gibt es in jeder Ausgabe gleich viele Aufgaben zu lösen. Für viele sind die 28 Rätsel etwas wenig, aber daran kann man im Moment nichs ändern.
Bei den Rätseln geht es darum, an Hand eines Textes bzw. von Sätzen Hinweise herauszusuchen und diese in eine Tabelle einzufügen. Trifft eine Aussage zu, kann man ein Kreuz an die Stelle der Tabelle machen, trifft die Aussage nicht zu, dann folgt ein Strich. In manchen Fällen ist eine solche Tabelle nicht enthalten und dadurch evtl schwerer für einige zu lösen. Wenn man alles in die Tabelle eingefügt hat, muss man die Tabelle durch logisches Denken vervollständigen. Anschließend kann man noch alle Fakten, die man herausgefunden hat in die Lösungsfelder eintragen. Ist man sich nicht sicher oder kommt an einer Stelle nicht weiter, der kann sich auf den letzten Seiten, die Lösung ansehen.

Um euch mit den Fragen etwas vertraut zu machen, geb ich euch ein kleines Beispiel. In diesem Fall wird es auch immer am Anfang eines Heftes vorgeführt. Leider kann ich die Tabelle hier nicht einfügen. Aber ich hoffe, dass ihr das Prinzip trotzdem versteht.
"Gesucht sind: Vor- und Nachname, Taschengeldbetrag und die Sachen, die sie gerne kaufen". Die Hinweise sind: Anne liebt Süßigkeiten, bekommt aber weniger Taschengeld als das Mädchen mit Nachnamen Weber. Julia bekommt 5€. Nina gibt kein Geld für Schminke aus. Nina und das Mädchen mit dem Nachnamen Bauer bekommen nicht die 4€.

Insgesamt gibt es drei Rätselaufgaben.

A) Mosaikbilder: Hier muss man mit Hilfe von Zahlen die ausgemalten und leeren Felder bestimmen. Meiner Meinung nach eins der schwersten. Ich habe es noch nie vollständig geschafft.

B)Diagramm: Das Diagramm hab ich euch oben schon vorgestellt und ist auch am Häufigsten vorhanden. Mit Hilfe von + und - füllt man die Tabelle aus und kommt so auf die Lösung. Dabei sollte man sowohl die Hinweise als auch die Vorgeschichte genau lesen. Hier gibt es verschiedene Schwierigkeitsgrade.

C)Worträtsel: Hierbei bekommt man eine kleine Geschichte erzählt. Danach kommen einige kleine Hinweise und nun muss man das Rätsel ohne Tabelle lösen. Zum Beispiel geht es hier nur darum herauszufinden, welche Person an welchem Platz sitzt und welchen Beruf sie ausübt.

Auf die Dauer kann das Heft schon langweilig werden, da es hier keine Abwechslung gibt. Zwar kommen schon mal andere Rätsel vor bzw. sogar welche von Lesern, aber es ist immer das gleiche Prinzip. Deswegen kauf ich mir auch lieber richtige Kreuzworträsel. Da gibt es netter Preise und mehr Abwechslung. Trotzdem greif ich manchmal zu, denn Spaß bringt dieses Logiktrainig schon. Man darf es eben nur nich zu häufig machen. In der Regel kauf ich mir das Heft nur alle halbe Jahre.

Aus dem Grund, dass es dann immer sehr viel Spaß bringt und man wieder sieht, wie kompliziert man oft denke, werde ich ihm vier Sterne geben. Der eine Stern geht verloren, weil es nicht schon schnell langweilig werden kann. Ich kann euch empfehlen, dass mal selber zu probieren.

Viel Spaß und wenn die Köpfe anfangen zu rauchen, dann macht lieber ne Pause.

Achso, wer sich einen solchen Trainer nicht kaufen will, kann sich auch mal die Homepage ansehen. Dort gibt es auch Rätsel. http://www.pmmagazin.de/

Bis denn, eure Sarah


Geschrieben am: 12. Feb 2002, 15:56   von: CyberQueeny



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download