| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Unterhaltung > DVD > S > Scream

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
tolle story, spannend

Nachteile:
keine extras




Super Film aber unwürdige DVD !!
Bericht wurde 1755 mal gelesen Produktbewertung:  befriedigend
Bericht wurde 1 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Scream ist nicht nur die erfolgreichste Horror- Trilogie, sondern auch mit Abstand mein Lieblings- Horrorfilm. Nachdem ich alle drei Teile im Kino gesehen habe, hab ich beschlossen mir ein Scream Packet zu kaufen mit allen 3 DVDs.

Nachdem ich schon über Scream 3 geschrieben habe, schreibe ich jetzt mal über Scream 1, also den ersten Teil der Trilogie.

Inhalt
Zu Beginn des Filmes wird ein Highschoolmädchen grausam und brutal in ihrem eigenen Haus von einem schwarzgekleideten Mörder mit weißer Maske ermordet.
Die ganze Stadt Woodsboro ist besorgt und auf der Highschool wimmelt es von Polizei und Reportern, denn vor einem Jahr gab es schon einen ähnlichen Mord in Woodsboro. Es handelte sich um die Mutter einer Schülerin der Woodsboro High namens Sydney. Sydney ist immer noch auf der Schule und natürlich schwer bestürzt, als sie mitbekommt, dass der Mörder wieder zugeschlagen hat. Natürlich hat auch die Presse den damaligen Mord nicht vergessen und verfolgt Sydney.
Sydney geht sofort nach Hause und am Abend besucht ihr Freund Billy sie. Kaum ist Billy wieder gegangen ruf jemand Sydney an und gibt sich als der Mörder aus. Plötzlich steh der Mörder vor Sydneys Tür und versucht herein zu kommen. Sie kann im gerade noch entkommen und kaum ist der Mörder weg taucht ihr Freund wieder auf. Erst ist sie glücklich, doch dann fällt Billy ein Handy aus der Tasche und sie bekommt Panik, weil sie ihn verdächtigt. Sie ruft die Polizei, die Billy verhaften, da sie auch die Maske im garten gefunden haben.
Sydney übernachtet auf den Schock bei einer Freundin, und auch dort klingelt das Telefon und der Mörder ist dran, also sitzt Billy unschuldig im Gefängnis. Er wird wieder freigelassen, doch Sydney traut ihm nicht mehr und das Morden geht weiter. Wer ist der Mörder oder die Mörderin und warum tut er/sie es ??
Das werde ich euch natürlich nicht verraten!


Schauspieler
Wie in allen drei Filmen spielt Neve Campel die Rolle der Sydney. Ich finde sie perfekt für diese Rolle, denn sie sieht so unschuldig aus und in ihren großen Augen spiegelt sich perfekt die Angst. Ich habe selten eine so überzeugende Schauspielerin in einem Horrorfilm gesehen.
Die Rolle der aufdringlichen Reporterin spielt in Scream 1 wie in allen drei Teilen Courteney Cox, die vielen aus der Serie Friends bekannt sein wird. Auch sie spielt ihre Rolle sehr überzeugend.

Einen kurzen Gastauftritt hat auch Drew Barrymore. Sie spielt das blonde Highschoolmädchen, welches dem Mörder als erstes zum Opfer fällt.


6 Regeln zum Überleben ( laut Film)
Geh nicht an die Tür.
Geh nicht ans Telefon.
Geh nicht zurück ins Haus.
Versuch nicht, dich zu verstecken.
Frag nie: Wer ist da ?
Und vor allem...
Sag nie: Ich bin gleich zurück!
.. denn Du wirst es nicht sein.

Musik
Wie bei allen Horrorfilmen spielt auch bei Scream 1 die Musik eine wichtige Rolle. Neben dem Hauptthema, das sich immer wieder durch den Film schleicht kommen auch andere Musikstücke ans Werk, die die aktuelle Stimmung perfekt unterstreichen.

DVD Extras
Wie schon erwähnt, habe ich mir eine Scream Box gekauft in der die 18er Version von Scream 1 auf DVD enthalten ist. Im Vergleich zur 16er Version ist der Film unmerkliche 2 Minuten länger, aber kaum schrecklicher.
Leider geizt diese DVD mit Extras. Neben den Sprachen Englisch und Deutsch und einem deutschen Untertitel hat die DVD kaum was zu bieten. Die Hintergrundinfos sind nicht wirklich erschöpfend und auch die gut gemachte Bewegte Menüauswahl tröstet nicht über die fehlenden Extras hinweg.


Fazit
Scream 1 ist zwar nicht der beste Film und auch nicht die beste DVD der Scream Trilogie, aber trotzdem ein perfekter Horrorfilm. Es ist alles vorhanden, was ein guter Horrorfilm haben muss: eine gute Geschichte, die nicht ganz durchsichtig ist, gute Schauspieler, einen verrückten Mörder und jede menge Szenen zum Erschrecken. Wer auf Horrorfilme steht, bei denen der Eckelfaktor nicht so hoch ist , der sollte sich Scream 1 unbedingt mal ansehen und ich verspreche euch, dass ich dann auch die anderen 2 sehen wollt! Ich vergebe nur 3 Sterne, was nichts mit der Qualität des Filmes zu tun hat, diesem gebe ich 5 Sterne, sondern einfach mit der DVD und den fehlenden Extras.


Geschrieben am: 06. Jul 2003, 14:28   von: MusicalStar



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download