| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Unterhaltung > DVD > S > Star Wars - Episode I: Die dunkle Bedrohung

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
wahnsinnig viel Bonusmaterial

Nachteile:
etwas kitschiger Kinderfilm




Der Bonusmaterial-Overkill
Bericht wurde 1571 mal gelesen Produktbewertung:  gut
Bericht wurde 3 mal kommentiert Berichtbewertung: 


Obwohl ich 'Star Wars Episode I - Die dunkle Bedrohung' (The Phantom Menace) schon im Kino gesehen habe, müsste ich bei der DVD natürlich auch zuschlagen. Und das lag nicht nur am Film, sondern eher an der absolut tollen DVD, die eigentlich fast nur aus Bonusmaterial besteht.


Handlung
=======

Aber zuerst ein paar wenige Worte zur Handlung des Films.

Bei dem friedlichen Planeten der Naboo mit der Königin Amidala (Natalie Portman) wurde eine Blockade von der Handelsförderation errichtet. Als die beiden Jedi-Ritter Qui-Gon Jinn (Liam Neeson) und Obi-Wan Kenobi (Ewan McGregor) zu Verhandlungen eintreffen, wird ein Attentat auf sie verübt, welches sie nur knapp überleben. Beide können auf dem Planeten die Königin Amidala befreien, und fliehen mit ihr. Auf dem Weg nach Coruscant wird das Raumschiff beschädigt, und man muss auf dem Planeten Tatooine notlanden. Auf der Suche nach dem notwendigen Material zum Reparieren trifft Qui-Gon Jinn auf den Sklavenjungen Anakin Skywalker (Jake Lloyd), bei dem er eine grosse Konzentration der Macht spürt. Ist er der Auserwählte, der das Geichgewicht der Macht wiederherstellt?

Als sie schliesslich nach der Reparatur des Raumschiffs auf Coruscant ankommen und sich beim Senat über die Handelsföderation beschwert haben, wird schnell klar, dass man vom Senat keine Hilfe erwarten kann. So machen sie sich auf den Rückweg nach Naboo, um selbst gegen die Handelsföderation vorzugehen...


Meine Meinung über den Film
======================

Als der Film in die Kinos kam, wurde ich von einer Freundin regelrecht ins Kino geschliffen. Ich selbst bin kein grosser Star Wars Fan, aber ich habe auch die anderen drei Folgen gesehen. Zugegebenermassen hat mir 'Episode I' ganz gut gefallen, wobei es natürlich Gutes und Schlechtes gab.

Zuerst zu den Darstellern. Hier kann man nur Natalie Portman als Königin Amidala zu den positiven Aspekten zählen, alle anderen Darstellern bleiben blass und langweilig. Vor allem die beiden Jedi-Ritter bleiben hinter ihren Möglichkeiten zurück und zeigen einfach keinerlei Eifer. Auch der Anakin war teilweise einfach zu nervig.

Die Special Effects übertreffen natürlich locker die der ersten drei Episoden (bzw. Episode IV - VI), was aber auch niemanden wirklich überrascht hat. Irgendwo hatte ich mal gelesen, das es hier zu einem digitalen Overkill gekommen ist. Das stimmt in einer gewissen Hinsicht auch, aber es ist einfach schön anzusehen. Also die Kampfszenen und die Animationen der verschieden Planetenlandschaften sind einfach gelungen.

Was mich aber an diesem Film wirklich genervt hat, war die Figur des Jar Jar Binks. War denn dieser Charakter wirklich nötig? Aber wenigstens wurde Anakin an Nervigkeit übertroffen. Als Jar Jar Binks auftauchte, war spätestens klar, dass es sich hier um einen Kinderfilm handelt.

Trotzdem bleibt 'Episode I' ein schöner Unterhaltungsfilm, den man auf jeden Fall relativ unabhängig von den ersten drei Filmen betrachten sollte. Aber die Hoffnung besteht, dass in den nächsten zwei Filmen wenigstens die Charaktere etwas besser werden.


Die DVD
======

Eine bessere DVD als diese habe ich lange nicht in den Händen gehalten. Da hier so viel Bonusmaterial in Umlauf gebracht wurde, gibt es gleich zwei DVDs - und deshalb hat es auch ein Weilchen gedauert, bis ich euch diese Meinung präsentieren kann, denn man braucht schon einige Zeit sich das alles anzuschauen.

Das Menü der DVD ist hervorragend animiert. Bleibt man z.B. zu lange bei dem Teilmenü 'Animatics and Still Galleries' kommt der Ladenbesitzer angeflogen und fordert einen liebevoll auf endlich etwas zu wählen. Auch die Auswahl der einzelnen Untermenüpunkte ist schön animiert, schon die Navigation durch die DVD ist ein Erlebnis.
Ausserdem gibt es drei verschiedene Designs von dem Menü - Tatooine, Coruscant und Naboo. Diese starten nach dem Zufallsprinzip, oder man drückt beim Start der DVD (beim Copyright-Hinweis) die Zahlen 1, 2 oder 3.

Das Bild und der Ton sind sehr gut. Positiv sind die ausblendbaren deutschen Untertitel bei der englischen Originalfassung.


Bonusmaterial
--------------

# Audiokommentare von George Lucas, Rick McCallum (Produzent), Ben Burtt (Sound-Designer und Co-Editor), Rob Coleman (ILM-Regisseur für Animationen) und John Knoll, Dennis Muren und Scott Squires (Spezialisten für visuelle Effekte bei ILM)
Ich habe mir mal die Mühe gemacht und den Film mit den Audiokommentaren angeschaut. Eigentlich sind sie ja ganz interessant, aber er ist einfach mit zu wenig Humor gemacht. Es gibt fast nur technische Details zum Film, die auf jeden Fall interessant sind, aber die Unterhaltung bleibt ein wenig auf der Strecke.

# Theatrical Trailer (~2min)
# Teaser Trailer (~2min)
# TV Spots: One Love, One Dream, One Destiny, One Will, One Truth, The Saga begins, All over again (~4min)
Kurze Clips mit den eigentlich besten Szenen des Films.

# Musikvideo: John Williams - Duel of the Fates (~4min)
Um ein richtiges Musikvideo handelt es sich hier nicht. Es gibt Ausschnitte aus dem Film, gepsrochene Szenen und Bilder von den Dreharbeiten, aber dazu spielt eben Musik. Es ist ganz nett anzusehen, aber unter einem Musikvideo habe ich mir etwas anderes vorgestellt.

# Deleted Scenes Documentary (~8min)
Ein kleines Feature, in dem sich alles um gelöschte Szenen dreht. Einige Regisseure, u.a. George Lucas, erzählen anhand von Beispielen, warum bei bestimmten Szenen Kürzungen vorgenommen werden müssen. Diesen Clip müsst ihr euch unbedingt ansehen, ich fand ihn ziemlich gut und interessant.

# Deleted Scenes
Bei den ersten beiden gelöschten Szenen kann man sich auch eine kleine Doku anschauen, in der die Mitwirkenden die Szene erläutern. Finden kann man die Dokus, in dem man in dem Menü der Szenen auf 'Doc Menü' geht und dann mit dem Cursor nach rechts geht. Dann 'Enter' drücken.

- Complete Podrace Grid Sequence (~7min + ~3min Doku): Die Fahrer werden vor dem Rennen vorgestellt.
- Extented Podrace Lap Two (~4min + ~2min Doku): Aufräumarbeiten nach dem Unfall.
- The Waterfall Sequence (~2min): Eigentlich die beste nichtverwendete Szene, bei der das U-Boot nach dem Auftauchen eine Begegnung mit einem Wasserfall hat.
- The Air Taxi Sequence (~1min): Hier gibt es nicht viel Neues, in die Szene wurde nur ein paar Sekunden neues Material eingebaut.
- Dawn before the Race (~1min): Eine komplett neue Szene, die vor dem Rennen handelt. Allerdings ist sie auch ziemlich langweilig.
- Anakin's Scuffle with Greedo (~1min): Und noch eine komplett neue Szene, die ebenfalls berechtigt im Film nicht verwendet wurde.
- Farewell to Jira (~1min): Naja, auch diese Szene hätte nicht viel zum Film beigetragen.

Insgesamt sind diese nichtverwendeten Szenen mit Recht aus dem Film verbannt wurden, allerdings hätte die Wasserfall-Szene bestimmt gut in den Film gepasst. Es ist auch die einzige deleted scene, die wenigstens einigermassen interessant ist. Die Idee mit den kleinen Dokus vor den gelöschten Szenen fand ich nicht schlecht, das hätte man noch weiter ausbauen können.

# 'The Beginning' Making Episode 1 (~66min)
Das ist das beste Making Of, was ich seit langem gesehen habe. Hier bekommt man wirklich alles zu sehen, und man erhält eine Vorstellung, wie der Film entstanden ist. Eigentlich wird vom Anfang (Casting) bis zum Ende (Premiere) alles gezeigt. Man erfährt viel über die Special Effects, das Budget, die Dreharbeiten, das Casting (diese Szenen haben mir persönlich am besten gefallen), die Figuren... . Also es lohnt sich auf jeden Fall dieses Making Of anzuschauen.

# Web-Dokumentationen (~58min)
Es handelt sich hier um eine zwölf-teilige Behind-the-Scenes Dokumentation, die während der Dreharbeiten auf der Internetseite von Star Wars (StarWars.com) zu sehen war. Man bekommt noch mehr Informationen zum Film, und mir haben diese Web-Dokumentationen wirklicg sehr gut gefallen.
- All I need was an idea (~4min): Wie alles begann
- Thousand of Things (~5min): Wie soll der Film aussehen?
- Home Sweet Home (~4min): Der Bau von Anakin's Heim
- Boys in Paradise (~4min): über den 'Baumarkt' bei den Dreharbeiten
- This is a creature film (~4min): über die Herstellung der Aliens
- Prime of the Jedi (~4min): Entstehung des Jedi-Kampfstils
- Assistant Directors (~5min): Ein Tag im Leben eines A.D.
- Three Thousand Anakins (~5min): Casting des Anakin
- It's like war now (~7min): Dreharbeiten in der tunesischen Wüste
- Costume Drama (~4min): Die Kostüme
- Bad Droid Karma (~5min): Die Probleme mit R2
- Movie music (~5min): Die Filmmusik

# Featurettes (~40min)
Und hier kommen noch mehr Informationen - Fünf Aspekte des Films werden hier detailliert besprochen. Bessere Featuretten kann man sich eigentlich nicht wünschen.
- Visual Effects (~9min)
- Costumes (~8min)
- Design (~7min)
- Fights (~8min)
- Story (~8min)

# Animatics (~6min)
Im ersten Clip bekommt man eine Erläuterung zu den Animationen des Films. Danach kann man sich zwei Szenen von der Planung bis zur Fertigstellung anschauen. Diese Szenen kann man aus drei Kamerawinkeln ansehen, oder eben alle drei Winkel im Splitscreen. Wieder mal zeigt sich, was man alles mit dem Medium DVD anfangen könnte.
- Introduction to Animatics (~2min)
- Szene 'Submarine' (~3min)
- Szene 'Pod Race Runde 1' (~1min)

# Exklusive Fotos von den Dreharbeiten
Hier kann man etliche (76 Bilder genau, wenn ich mich nicht verzählt habe) exklusive Bilder von den Dreherbeiten bewundern. Zu jedem Foto gibt es eine kleine Erklärung.

# Werbekampagne
9 Filmplakate, die vor dem Filmstart zu Werbezwecken in Umlauf gebracht wurden.

# Plakate
17 Versionen des Filmplakats, die in den jeweiligen Ländern ausgehangen wurde. Da es sich hier um immer das gleiche Filmposter handelt und nur die Sprache variiert, ist das eigentlich ein unnötiges Feature.

# Star Wars Starfighter - The Making of a Game (~4min)
Ein kleiner Clip über die Entstehungsgeschichte dieses Star Wars Spieles.

# DVD-ROM
Hier gibt es einen Link zur offiziellen StarWars-Seite und einen Link zu einer Exklusivseite für die Besitzer der DVD. Man kann hier einiges über das Bonusmaterial der DVD erfahren, ausserdem wird über Episode II berichtet.

# Hidden Feature
Auf der ersten DVD solltet ihr mal direkt den Track15 anwählen. Zu sehen bekommt ihr einen 2minütigen Clip mit den Credits der DVD-Produzenten - aber dies ist ja nicht sonderlich interessant. Doch dieser Clip ist mit etlichen Outtakes (verpatzte Szenen) gespickt. Ist wirklich absolut sehenswert. Hiervon hätten mehr auf der DVD sein müssen, aber ich will ja bei diesem vielen Bonsumaterial nicht meckern.


Weitere Daten
--------------

Sprachen : Englisch, Deutsch
Untertitel : Englisch, Deutsch

Bildformat : 2,35:1 (anamorph)

Audiokanäle : Dolby Digital 5.1 EX

Spielzeit : 130 min

FSK : ab 6 Jahre


Epilog
=====

Zusammenfassend kann man sagen, dass 'Star Wars - Episode I - The Phantom Menace' ein super SciFi-Unterhaltungsfilm ist, bei dem sich der Kauf der DVD auf jeden Fall lohnt.

Die DVD bekommt die Höchstpunktzahl zwei Punkten, und der Film erhält zwei Punkte (von drei möglichen Punkten).



Geschrieben am: 08. Jan 2002, 08:18   von: Manu1111



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download