| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Unterhaltung > DVD > A > A Beautful Mind

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
rührende Story

Nachteile:
%




Genie und Wahnsinn liegen eng beieinander !!!
Bericht wurde 1845 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

"Wenn die Realität sich gegen dich verschworen hat, ist nichts mehr sicher..."

Dieses Zitat steht auf dem Cover der DVD und beschreibt am besten das Problem des Mathematikers John Nash. Die authentische Verfilmung einer der Genies des 20. Jahrhunderts war einer der beeindruckendsten Filme des letzten Jahres und zurecht bekam der Film dafür 4 Oscars, unter anderem für den besten Film. Aber nun erstmal zur Story ;-)


Die Story :

John Nash (Russel Crowe) ist eines der vielversprechendsten Mathematik Talente von Amerika und so bekommt er das hochbegehrte
Carnigan-Stipendium für die Universität Princeton. Beseelt von dem Gedanken was Grosses leisten zu müssen, gerät Nash unter Druck eine wirklich einzigartige Idee zu haben und tut sich schnell als Sonderling unter den Studenten hervor.
Die Vorlesungen besucht er nicht, weil sie seiner Meinung nach träge machen und das Potenzial zur authentischen Kreativität zerstören ;-)
So versucht er unter anderem einen Algorithmus für die Bewegungen von Tauben
zu finden und verliert sich nach und nach immer mehr in Panik....bis ihn eines Tages unvermittelt die grosse Idee kommt.
Er erweitert bahnbrechend die Wirtschaftstheorie des legendären Adam Smith um bedeutende Elemente, die auch heute noch grosse Verwendung finden.
Mit seiner Arbeit wird ihm sofort eine hochrenomierte Stelle als Professor am MIT
(Massachusetts Institute of Technology) angeboten und er nimmt dort seine Arbeit auf. Leider ist die Arbeit dort, mit Berechnung des Druckes auf Staudämme etc. , nicht das was seinem Wünschen entsprach. Doch eines Tages klingelt das Pentagon an seiner Tür und bittet ihn für die amerikanische Spionage einen abgefangenen Code der Russen zu entschlüsseln. Dies gelingt ihm und er fühlt sich nun als Teil einer geheimen Verschwörung.
So beginnt er sich immer mehr und mehr in diese Verschwörung zu verstricken....
Bei einer Vorlesung lernt er seine zukünftige Frau Alicia (Jennifer Connely) kennen. Sie entführt ihn in bisher unbekannte Gefilde seines Lebens...die Liebe. Da er charakterlich sehr gewöhnungsbedürftig ist, verwundert es ihn sehr das diese junge hübsche Frau sich so für ihn interessiert.
Die beiden heiraten und das junge Glück scheint ungetrübt. Allerdings fühlt sich John Nash mehr und mehr von russichen Agenten verfolgt, die seine geheimen Arbeiten für den amerikanischen Spionagedienst unterwandern wollen. Dies steigert sich soweit das sich Nash eines Tages nach einem Nervenzusammebruch in einer Psychatrie wiederfindet...
Der Psychiater der Klinik meint das Nash an Schizophrenie leidet, eine häufige Begleiterscheinung derer sind Paranoia, in John Nash´s Fall die Angst vor den Russen.
Die heile konstruierte Welt des John Nash ist nun zerstört...sind die Agenten für die er gearbeitet hat nur Halluzinationen, oder spielen die Russen mit ihm ein übles Spiel ?
Zusammen mit seiner Frau versucht er den Geheimnissen auf den Grund zu gehen, doch es fällt ihm schwer einzelnen Menschen zu trauen...auch seiner Frau.
Trotz dessen schenkt er ihr sein Vertrauen und versucht seine Schizophrenie zu heilen...doch ohne bewährte Medikamente und Behandlungsmethoden...sondern nur mit seiner eigenen Willenskraft...


Mein Fazit :

Ein überaus überzeugender, brillianter und fesselnder Russel Crowe überzeugte mich von den Wahnvorstellungen und dem Denken des Mathematikers John Nash. Wer Crowe aus Gladiator kennt, kann sich kaum vorstellen das dies ein und derselbe Schauspieler ist. Respekt ! Leider bekam er für seine Rolle nicht den Oscar (der ging an Denzel Washington für "Trainig Day").
Beklemmend und einfühlsam wird man in diesem Film durch die Welt der Schizophrenie
geführt, den Alptraum schlechthin...nicht zu wissen was wahr ist. Stellt euch vor ihr müsstet erfahren, das die Menschen, die Orte und die Momente des Lebens die einem bisher so wichtig waren nie existiert hätten ! Was für eine Hölle wäre das...
Die Story die das wahre Leben schrieb scheint mal wieder eine der grausamsten aber gleichzeitg auch interessantesten zu sein.
Was nun noch zu einem wirklich übermässig gutem Film gehören würde wäre die Musik. Was ist aber wenn ich dazu nur einen Namen sage : James Horner. Der ungekrönte König der Filmmusik (u.v.a. "Titanic","Appolo 13") gibt dem Film durch emotional nachdenkliche Musik noch das Sahnehäubchen auf denm i-Tüpfelchen dazu ;).


DVD-Features :

Die DVD bietet umfangreiches Material, für alles was um dem Film herum wissenswert ist.
Was ich mir vielleicht noch gwünscht hätte wären ein paar Hintergrundinfos zu der Wirtschaftstheorie die John Nash aufgestellt hat.

• Making Of, Outtakes, Original Kinotrailer
• "A Beautiful Partnership": Ron Howard und Brian Grazer, Entwicklung des Drehbuchs, Treffen mit John Nash, Die Verleihung des Nobelpreises für Wirtschaft an John Nash, Casting Russell Crow und Jennifer Connelly, Darstellung des Alterungsprozesses im Film - Die Makeup-Herausforderung, Vom Storyboard zum Film (3 Szenen aus der Endfassung, 2 unveröffentlichte Szenen), Die Spezialeffekte, Die Musik zum Film, Inside "A Beautiful Mind"- Hinter den Kulissen, A Beautiful Mind - Genie und Wahnsinn: Die Oscars, Original Kinotrailer

Technische Features :

Die DVD bietet für mich ein gutes Bild- und Klangerlebnis. Die Audiospuren sind im feinsten Doly Digital 5.1 zu geniessen

• Sprache: Deutsch, Englisch
• Untertitel: Deutsch, Englisch, Hebräisch
• Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1)
• Dolby, Surround Sound, PAL
• Laufzeit: 119 Minuten
• Bildformat: 1.78:1


Hintergrundinfos :

Es gibt ein paar Internetseiten über John Nash, die leider aber alle in englisch verfasst sind. John Nash erhielt 1994 den Nobelpreis für Wirtschaft in Stockholm/Schweden überreicht, für seine Erweiterung der Wirtschaftstheorie von Adam Smith. Der Nobelpreis wurde von Alfred Nobel gestiftet, dem Erfinder des Dynamits.
Da Nobel auf diesem Wege steinreich geworden ist, hat er beschlossen, einen Teil seines Vermögens für die Nobel-Stiftung zu verwenden, damit sollen jedes Jahr renomierte Wissenschaftler auf ihren Fachgebieten ausgezeichnet werden.

Die Internetseiten :

www-gap.dcs.st-and.ac.uk/~history/ Mathematicians/Nash.html

www.nobel.se/economics/laureates/ 1994/nash-autobio.html

www.pbs.org/wgbh/amex/nash/

--------------------------------------------

Die Schauspieler :

John Nash : Russell Crowe
William Parcher : Ed Harris
Alicia Larde Nash: Jennifer Connelly
Dr. Rosen : Christopher Plummer
Charles Herman : Paul Bettany

Die Crew :

Regie : Ron Howard
Drehbuch : Akiva Goldsman
Kamera : Roger Deakins
Schnitt : Mike Hill, Dan Hanley
Musik : James Horner


--------------------------------------------

Kaufinfos :

(nein ich bekomme keine Prozente ;) )

Amazon :
Preis : EUR 22,99
wird versendet innerhalb von 1-2 Wochen

BOL :
Preis : € 24,99
wird versendet innerhalb von 1-2 Wochen

Buch.de
Preis : EUR 24,99
wird versendet innerhalb von 3 Werktagen


Über Kommentare oder Kritiken würde ich mich wie immer freuen !!

Bis bald
Marco.

Copyright 2002 elektronaut

Erstveröffentlichung auf dooyoo am 28.9.2002


Geschrieben am: 08. Nov 2002, 21:36   von: elektronaut



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download