| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Unterhaltung > DVD > 0-9 > 12 Monkeys

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Sehr gute schauspielerische Leistungen ! Nachdenklicher Film ! Bonus - Material, allen voran das Making of !

Nachteile:
Ist etwas verwirrend für den Zuschauer, auch aufgrund der Zeitreisen ! Keine besonderen Action - Szenen !




12 Monkeys, hört sich an wie im Zoo!
Bericht wurde 2445 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Vorwort
-------
Mal wieder habe ich eine DVD zu Hause, die mein Bruder ins E-Bay gesetzt hat und da musste ich mir diese doch gleich mal ansehen! Ich möchte heute über den Film „12 Monkeys“ mit Bruce Willis berichten, den ich zwar vorher schon einmal gesehen habe, allerdings nicht sonderlich gut fand. Deshalb möchte ich nun meine Meinung hierzu schreiben, sowie über die Special-Features der DVD!

Kurze Infos zum Film
---------------------
Der Film ist ab 16 Jahren freigegeben und dauert genau 125 Minuten! Dazu gibt es noch einen 90minütigen Bonus, zu dem ich aber später noch kommen werde. Concorde Home Entertainment hat diese DVD zusammen mit dem Regiesseur Terry Gilliam herausgebracht. Bekannteste Schauspieler in diesem Film sind unter anderem Bruce Willis, Brad Pitt, Madeleine Stowe und James Cole. Inspiriert wurden die Drehbuchautoren von dem Kurzfilm „La Jetée“ aus dem Jahre 1962, den ich aber leider nicht kenne. Die DVD hat den Ländercode 2 und präsentiert sich in Dolby Digital 5.1 aus dem Jahre 1996.

Inhalt des Films
----------------
12 Monkeys spielt im Jahre 2035, wo die Tiere die Herrschaft in den verlassenen Städten übernommen haben! Die Erdoberfläche ist vollkommen von den Menschen entvölkert, nachdem eine Virenkatastrophe im Jahre 1996 die gesamte Menschheit dahingerafft hat. Im Unterweltsystem versuchen einige Wissenschaftler, einen selbstmörderischen Zeitboten durch die Zeit zurückzuschicken, um den Ursprung der Apokalypse zu lokalisieren...

Die Handlung beginnt zwar im Jahre 2035, doch sehr schnell beginnt auch schon die erste Zeitreise ins Jahr 1990 für den Schwerkriminellen James Cole, gespielt von Bruce Willis! Da er ein sehr guter Beobachter sowie ein labiler Typ ist, wird er ausgewählt, um den Ursprung des Virus zu finden. Eher zufällig beginnt die erste Zeitreise 1990, wo er sich auch gleich in einer psychatrischen Anstalt befindet und dort lernt er auch gleich den verrückten Jeffrey Goines kennen, gespielt von Brad Pitt. Um wichtige Informationen zu sammeln, wird er also von den Wissenschaftlern im Jahre 2035 diesmal richtig ins Jahr 1996 geschickt. Hier erhält er seine zweite Chance im 3. Quartal 1996, denn der Virusbefall soll zwischen Ende 1996 und Anfang 1997 stattfinden.
Während seinen Zeitreisen lernt er außerdem die nette Psychaterin Dr. Kathryn Rally kennen (wird gespielt von Madeleine Stowe), welche ihm zumindest einen Teil von der Geschichte glaubt, aber trotzdem ihre Zweifel hat an der Geschichte von James Cole. Immer wieder wird James Cole gejagt, da er für einen Verrückten gehalten wird und daraufhin nimmt er Dr. Kathryn Rally zu seiner Gefangenen. Immer mehr kommen die beiden sich näher und immer mehr weitere Rätsel werden gelüftet, um hinter das Geheimnis der 12 Monkeys zu kommen, angeblich eine Gruppe, die später den Virus freigibt, der die gesamte Menschheit auslöschen wird. Doch im Grunde steckt nicht die Gruppe der 12 Monkeys dahinter...

Die DVD
--------
Auf dem Cover der DVD ist Bruce Willis zu sehen und eher im Hintergrund immer kleiner werdend Brad Pitt sowie Madeleine Stowe! Dazu sind noch die Angaben zu den Special Features und auf der Rückseite gibt es noch eine kleine Inhaltsangabe sowie weitere Infos über den Film und das Bonus-Material!

Die Special-Features
---------------------
Dazu gehören unter anderem die Filmografien der Schauspieler, welche alle mit ein wenig Musik hinterlegt sind. Hier erhält man Hintergründe von den Schauspielern Bruce Willis, Madeleine Stowe, Brad Pitt und Terry Gilliam, dem Regisseur. Dazu befinden sich noch die drei Trailer von den Filmen „Der Schakal“, „Das Relikt“ und „Fargo“ auf der DVD, die in Kürze ebenfalls auf DVD erhältlich sein werden. Insgesamt ist es aber nur eine DVD und da ist zusätzlich noch ein „Making of“ zu finden, welches insgesamt 90 Minuten andauert!

Das Making Of
--------------
Das Making of wird „Hamsterfaktor“ genannt was auch im Making erklärt wird! Es handelt sich hierbei um Dinge, die einzig dem Regisseur wichtig sind, damit sind kleine Dinge gemeint, die z. B. im Hintergrund vorzufinden sind und meist nur von kurzer Dauer sind oder meist keinem Zuschauer auffallen. Dem Regisseur Terry Gilliam war z. B. eine Szene im Hintergrund wichtig, wo eine kleine Maus in ihrem Mäuserad läuft. Der Beginn der Dreharbeiten begann im November 1994 und zwar in Philadelphia. Terry Gilliam wird ebenfalls etwas näher vorgestellt und bekannt wurde er durch seinen Film „König der Fischer“. Zum Film 12 Monkeys stand ihm nur ein Budget von 29 Mio. Dollar zur Verfügung! Desweiteren kommen hier kleine Dinge zum Tragen, wie z. B. das der Kleine Junge am Ende des Films noch kurz vor Drehschluß ausgetauscht wurde, da der Regisseur den „Reservejungen“ besser fand als den eigentlichen Jungen für diese Rolle. Viele wichtige Informationen werden hier dem Zuschauer offenbart und zwar in einer Gesamtdauer von insgesamt 90 Minuten. Das Startwochenende brachte trotz vieler schlechter Kritiken ein Einspielergebnis von ca. 14 Mio. Dollar hervor und Ende 1996 spielte der Film dann schon insgesamt 160 Mio. Dollar ein. Ein Erfolg, der allen voran dem Regisseur, aber auch dem gesamten Team und vor allem den Schauspielern zu verdanken ist. Manchen mag es vielleicht nicht gefallen, das diese DVD nur in Deutsch anzusehen ist, mich stört es aber weniger!

Meine Meinung zum Film
------------------------
Alles in allem kann ich diesen Film zwar empfehlen, aber für viele mag er von Anfang an sehr verwirrend sein! Ich selber habe den Sinn erst nach dem zweiten Anschauen begriffen und es ist definitiv ein Film zum Nachdenken. Bruce Willis spielt seine Rolle wie immer überragend, aber am meisten gefiel mir doch Brad Pitt, da er einen Verrückten spielt und die Rolle nicht einfach ist und er dafür sogar einen Golden Globe erhalten hat als beste Nebenrolle. Am Ende werden zwar alle Zusammenhänge so gut wie klar, doch auch noch nach dem Filmende, muss man schwer nachdenken, um alle Zusammenhänge zu verstehen. Wer ihn noch nicht gesehen hat und gerne nachdenkliche Filme sieht, dem kann ich 12 Monkeys auf jeden Fall weiterempfehlen, trotz mancher brutaler Szenen, die sich aber eher zurückhalten.

Damit hoffe ich, euch ein wenig weitergeholfen zu haben mit meinem Bericht und ich wünsche allen Lesern noch einen schönen Tag! Auf Kommentare bzw. Verbesserungen bin ich schon sehr gespannt! Vielen Dank für´s Lesen und Bewerten, euer Sky!


Geschrieben am: 12. Feb 2008, 14:21   von: Skywalkeratwork



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download