| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Unterhaltung > TV > Serien > Eine schrecklich nette Familie

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
lustig

Nachteile:
man kennt schon alle Folgen




HAHA - ein Schuhverkäufer!
Bericht wurde 3864 mal gelesen Produktbewertung:  gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

"Eine schrecklich nette Familie" wer kennt sie nicht. Das lustige Leben der Bundys. Die erfolgreiche Serie entstand im Jahre 1986. Sie wurde von 1986-1996 produziert dabei entsatnden rund 150 Folgen. Ich bevorzuge die Folgen, in den Jefferson schon mitmacht. In der ersten Folge liebte Al seine Fau Peggy noch. Jeder der die Serie kennt, weiß sofort was ich meine, denn Al möchte seine Frau so wenig, wie möglich sehen, will sich aber nicht scheiden lassen, da er sie auf die ein oder andere Art doch liebt.

--Personen--

Nun aber erst einmal die Familie Bundy: Al (Schuhverkäufer), Peg - heißt eigentlich Peggy ( Hausfrau, wenn man das so nennen kann), Kelly (dumme Blondine und Model/Schauspielerin) und Bud (Student und ewig "geil"). Natürlich darf man den Familienhund "Buck" nicht vergessen, welcher dann in den neueren Folgen durch einen neuen Hund namens "Lucky" ausgetauscht wird. Dann gibt es auch nch die Nachbarn - Marcy d'Arcy (Bankangestellte) und Jefferson d'Arcy.
Dabei muss ich sagen, dass Al und Marcy sich überhaupt nicht leiden können und Al sie immer als Hühnchen betitelt.
Die Bundys leben in relativer "Armut". Sie haben zwar kein Geld und seit Jahren kein Essen, trotzdem leben sie noch. Komisch nicht?

--No MA'AM--

Al hat mit anderen Männern (darunter auch Jefferson) eine Organisation gegründet. Jeder kennt sie, denn sie heißt: NO MA'AM - Abkürzung für National Organisation of Men Against Amazonian Masterhood (auf Deutsch: nationale Organisation von Männern gegen Amazonen-Herrschaft). Diese Idee hatten sie in der Stammstripbar "Jiggly Room". Die Männergemeinschaft haßt zwar Frauen, aber dies bezieht sich nur auf Ehefrauen, denn diese sind in den Augen der Männer zu nichts zu gebrauchen.

--Stunts--

Was ich jetzt aber noch unbedingt ansprechen muss, sind die Stuntszenen in der Serie. Ich schmeiße mich jedesmal weg wenn eine kommt. Warum? werden sich jetzt viele fragen. Ganz einfach. Anstatt man eine Stuntszene mit einem Stuntman besetzt, werden hier ganz billige Puppen verwendet. Die fliegen wunderbar durch den ganzen Raum oder fallen vom Dach. Wenn ihr das seht werdet ihr es verstehen.

--Fazit--

Ihr müsst euch die Serie einfach einmal ansehen, wenn ihr sie noch nicht gesehen habt.


Geschrieben am: 08. Feb 2003, 10:28   von: Evil-Duke



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download