| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Unterhaltung > TV

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Die Greifenklaue verteilt großzügig ausgewählte Höflichkeiten!!!

Nachteile:
Hoffe, die Satire liegt niemanden zu schwer im Magen!




ZAPPING mit der KLAUE
Bericht wurde 4838 mal gelesen Produktbewertung:  ungenügend
Bericht wurde 2 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Willkommen bei einem klaueschem Fernsehtag. Also Volksverdummer eingeschaltet!!!

Morgens **brzzl** ZDF,

„Ich war jetzt zwei Wochen in Afrika und hab mich nur von Konserven ernährt, und durch die Vitamintabletten ging es mir relativ gut.“, erklärt gerade eine breit grinsende Blondine mit dem offensichtlichen Stigma, sich die Zähne mit einem anderen Produkt der Gesundheitsindustrie (möglicherweise Nutella?) verklebt zu haben. Erfreut zuhörend, dass sich die öffentlich-rechtliche Achse nun dem Prinzipien des Marktkapitalismus gebeugt hat und endlich Dr. Pfarrer Flieges Jesuspillen verhökert, stelle ich nach zehn Minuten erstaunt fest, dass es sich offensichtlich um ein Gesundheitsmagazin handelt. Dies erklärt endlich auch dass Fehlen der 0190-„Ruf mich an und sei meine Vitaminpille!“-Nummer (frei nach Prinz Charlette). Aha, anscheinend auf Kundenfang für Ärzteschaft und die nächste Sendung, „Mami, woher kommt mein Magendurchbruch?“

**brrzzzl**, ARD:

„Ich mag Menschen, egal welcher Hautfarbe!“, teilt hier Paddy Kelly den Kakerlakenkulturen der Welt mit. Erfreulich! Ich mag Menschen nicht, egal welcher Hautfarbe, Größe, Religion! Meine Güte, was ist denn das für ein Toleranz-Edikt, „Ich muss alle mögen!“. Übrigens auch eine Taschenlüge, es ist vollkommen unmöglich jeden zu mögen und jemanden aufgrund seiner Hautfarbe zu mögen, ohne seinen Individualismus zu achten, sein Selbst, seine Einstellung, Art, was ist das für eine Gesellschaftsform? Die des kollektiven Ignorierens, eine falsche, geheuchelte Toleranz. Insofern, lernt die Leute kennen, damit ihr entscheiden könnt, ob ihr sie mögt oder nicht. Wenn letzteres eintritt, nicht in die Fresse hauen, sondern aus dem Weg gehen... Sollte ich bei dem Morgenprogramm dieses Senders wohl auch beherzigen!

**brrzzzl**, PRO 7:

Die Mittagszeit ist herangenaht, da erwartet SAM „I want you!“ den willigen Fernsehsklaven. In dieser nützlichen Tippsendundung lernt man nicht nur perfektes Schuhputzen durch Speichellecken, kleinere Beiträge (das Adjektiv „redaktionelle“ spare ich mir mal) unterbrechen die geistige Schwadronie zur Erziehung zum Arbeitsknecht. Österreich, Kärnten: „Wie kann sowas in einer Demokratie nur möglich sein???“, fragt ein älterer Ex-Bürgermeister in die Kamera. Er meint den Bau einer Mauer, einer Garagenmauer konkret. Nun... „Das ist das menschenverachtendste, was ich jemals gesehen habe!“, führt er aus. Staun! Also, für einen dreijährigen Bub sicherlich, aber für einen Mann in dem Alter. Muss wohl im Nationalsozialismus in der Karibik gewesen sein... Dann führt er aus, das der Nachbar ihn gar in Todesgefahr bringt, zwei Autos, dass sind 120 Liter Benzin und wenn die explodieren... Der Nachbar daraufhin trocken, scheint sowieso ein humoriger Typ zu sein: „Meines Erachtens liest man eher selten, dass Autos plötzlich in Garagen explodieren!“. Er erdreistet sich gar, auf die vollkommen legalen Bauanträge hinzuweisen, woraufhin unser Ex-Beamter, er muss es ja wissen, Bestechung wittert! Eine Weltverschwörung, um ihm die Sicht aus dem Schlaffenster, übrigens in Nachbars Garten, zu verhindern. Die Reporterin: „Das einzige, was den Mann aufrecht erhält, ist die Unterstützung seiner Nichte!“ – offensichtlich hat er wirklich nicht mehr Gehirnzellen übrig, um selbständig aufrechtes Stehen zu betreiben. Zum letztenmal führt er aus: „Ich, und wenn ich ich sage, meine ich das ganze Dorf, bin gegen diese Verschandelung, dass passt hier nicht her!“. Darum lerne, lieber nen durchsichtigen Carport bauen. Immerhin beruhigend zu wissen, dass die SAM-Schwadronen ganz Deutschland nach Nachbarschaftsstreits abgegrast haben und schon nach Österreich ausweichen müssen! Danach erscheint Herrn Raabs feistes Grinsen auf dem Schirm, was mich sofortigem Kurswechsel zwingt!!!

**brzzl**, überall

„Du hast mit meiner Schwester korpuliert und mich mit meinem zweiten Mann betrogen!“, führt die erste Dame aus, woraufhin ihr Mann in etwa erwidert: „Deine Cousine, nääääää, das war doch ganz anders, näääääää, und überhaupt, nääää!“. Herein torkelt ein älterer Beamter: „Wo ist das Mett, dass ich bezahlt habe???“ „Ruhe bitte!“, führt eine vollbewegliche Barbie mit ModeratorINNENfunktion aus: „Also, Herr B., sie haben...“ „Genau, sie sagen ässs! Eine einzige Unverschämtheit!“ „Hreinz, wenn Du jetzt schon mit meiner Schwester korpulieren tust, dann gib dem Mann wenigstens sein Met!!!“ Endlich schaffe ich es wegzuzappen, aber überall torkeln sie, schreien sie, schimpfen sie... Mittagspause!


Nachmittags **brzzl**, Sat 1

„Domina Barbara S. bestraft auch dich! Ruf an!“ Endlich ist Sadomasochismus wieder gangbar geworden. Schon mal gefragt, warum sich zwischen Zeugenbank und Richterplatz so viel Platz befindet? Natürlich damit man sich in den Werbepausen auf den Boden werfen und um Gnade winseln kann, eine Tätigkeit die ich bei diesen Sendungen auch allzuoft fröne gedenk der schauspielerischen Leistungen. Wenn übrigens demnächst der Fall „langhaariger Bombenleger, der zynische Hetze auf Meinungsplattformen betreibt läuft“ und ich zu zwei Jahren Hausputzdienst bei Barbara S. verurteilt werde, habe ich es wohl geschafft.

**brzzl**, RTL

Der zweite Grund, in Deutschland kein Verbrechen zu begehen: Dr. Ruth Herz, Richterin mit Herz (das impliziert für mich, ohne Verstand **hust**). Was diese beiden Damen für die Verbrechensprävention tun, ein unschätzbarer Dienst für Deutschland. Danke! PS.. Schuldig!

**brzzl**, PRO 7:

Ja, kommen see herein! Zur Sprechstunde von Dr. Verena Breitengrins. Das läßt mein morgendliches öffentlich-rechtliches Geläster in den Hintergrund treten, die Privaten überbieten alles, auch was das breite Grinsen von Blondinen angeht. Mein Gott, was hat dir dieser Mensch angetan, dass du ihn mit einer persönlichen Flughafeneinflugschneise versiehst??? Aber gut, konzentrieren wir uns wieder auf die Heuchelei in der Sendung, schließlich wollen wir die subobtimalen schauspielerischen Leistungen der Laienschauspieler (, allen Schultheatern dieser Welt sei verziehen, hier ein und das selbe Wort zu nutzen!) zu würdigen, die selbst die ihrer Kollegen in den Gerichtssendungen mühelos in den Schatten stellen. Versuch ich kurz das Sendekonzept zu erläutern, obwohl es mir schwer fällt, einen cremigen Haufen Scheiße objektiv zusammenzufassen. Neben der Feldschererarbeit wie Arm oder Hinamputieren (Was sie als Fernkurs hervorragend zu beherrschen scheint), gibt es in diesem Metzgerladen noch psychologischää Betreuung. Zum aktuellen Fall: Harry Potter ist aus dem Fenster gesprungen... Wie? Nicht tot? Muss wohl doch zaubern können, schnell weg.

**brzzl**, n-tv

„Leider müssen wir traurige Kunde machen. Obwohl unser Partnersender cnn und wir George W. ein großzügiges Angebot unterbreiteten, lehnte das Weiße Haus eine erneute sinnlose Kriegsführung leider ab. Wir halten sie auf dem laufenden.“ Bleibt mir wenigstens die tieftraurig-oskarreife Fresse von RTL-Anchormann Peter Klöppel erspart. Allein dafür gebührt den El Kaida-Terroristen schon die Todesstrafe.

**brzzl**, irgendwo (Werbung)

Ein gewisser Dr. Pest grinst mir entgegen und wirbt für seine arisch-reine Zahnbürste mit extra-Weißer, während er heftig mit einer Tomate korpuliert. Aha, gerollte r`s in der Werbung sind doch noch nicht out...

„Einer der raucht oder nicht raucht?“.Nanu, sucht dieser geistig nicht Normierte einen neuen Freund? Schwule(tten) werden ja in der Werbung immer beliebter. Tja, Pech gehabt. Jemand, der sich beim örtlichen IKEA-Bunker ein Auto ausleihen will, um skandinavische Spannholzreste nach Hause zu transportieren. Genauer: ein Diesel. Alter Schwede. „Einen der raucht oder nicht raucht?“, frag ich mich jetzt auch. Einen der viel verbraucht? Oder wenig? Einen, der nach 50 km der Motor rausfällt? Einen, wo die Bremsen nicht funktionieren? Vermutlich hat er eine Ikea-Eckbank erworben, die erinnert ehh mehr an einen Sarg!

**brzzl**, ARD

Ein frisch frisiertes Tampon namens „Lou“ trällert in Moiks Mutantenstadl „Get the party rollin`“. Nun, äh, also dazu kann ich nur sagen: dann keinesfalls dieses „Lied“ hören. Etwas später quatscht Moik auf der Eckbank (IKEA? Wurde sie hierhin gebracht? das erklärt einiges!) mit Korpulist Siegel, Lou und einem österreichischen Beckenbauer weiblichen Geschlechts, soweit ich noch in der Lage war, es zu verfolgen. Der anatomische Schock war doch etwas hinderlich... Während die Össe ein „Ja mei“ fahren läßt, scheint es so, dass Lou mit diesem Song nach Riga fährt, als wäre in den letzten 60 Jahren nix geschehen. Es soll noch schlimmer kommen: da Siegel, den ich immerhin dafür bewundere von Naddel Schluß gemacht haben zu bekommen per SMS (ich wäre von soviel Hirntiefdruck nie wieder losgekommen), sein deutsches Pferdchen im Stall nicht mehr genügt, komponiert er für unsere bergigen Nachbarn (Können die nicht lieber Bayern annektieren??? Samt Musikantenstadl!) auch. Würg! Geschichte wiederholt sich, als hätten wir dem Osten nicht schon genug angetan. Armes Riga, dieser Invasion kannst Du nicht entkommen!

**brzzl**, VOX

Nachdem schon RTL II mit „Ich bau ein Haus, du baust ein Haus (und dann ne Orgie!)“ den Ikea-Nestbautrieb des verheirateten Männchens befriedigt – und nicht nur den – folgt VOX auf der Spur mit einem Spiegel TV Themenabend über Heimwerker. Als besonders putzig ist hierbei anzusehen, dass hier weibliche Exemplare der Gattung „Mann, ist mir nippelig!“ versuchen, mit Werkzeugen umzugehen. Nun, kurz gesagt, es mißlingt. Wer seit der Steinzeit kein Werkzeug in der Hand gehalten hat, lernt es auch nicht auf VOX... Sehr interessant auch die Typberatung bei Praktika, „Oder wollen sie vielleicht den roten Scvhraubendreher? der paßt besser zu ihrem Haar...“

**brzzl**, RTL II

Big Brother is in the house. Gut, zugegeben, wollt ich auch drüber lästern. Dieser Versuch scheitert jedoch an einer offensichtlich vorhandenen Inteligenzschranke, oder fehlt mir der EQ? Ich weiß es nicht. In „The battle“ tauschen also ständig zwei Gruppierungen, welche wiederum um sich selbst rotieren, die Unterkünfte, Schlafsack meets 5-Sterne-Beet. So weit, so nett. Die Gruppen tauchen nun in einen frisch eingeschifften (nicht frisch reingeschifft!) Angelteich und die Einchromosömer (yepp, das sind frauen, bei der letzten Zählung war ICH im erfolgreichen Besitz von: zweien!) soll ihren Sammlertrieb frönen und etwas einsammeln vom dreckigen Teichgrund. Immerhin, mit Sammeltasse (ich sah neulich auf dem Flohmarkt kleine Versionen der Sammeltassen, sozusagen, wenn die Puppe mit sammelt), Porzellanungetier und Schmuck hat wohl jedes Exi der Gattung Erfahrung, jetzt soll der Sammlertrieb auf dieses Spiel übertragen zu werden. Zu meiner Enttäuschung schien der Hai am Fußschweiß eingegangen zu sein (möge diese These mir von der holden Weiblichkeit verziehen sein, diese These hätte ich vermutlich – nein, erst recht – bei einer umgekehrten Begattung, ach, ihr wißt was ich meine), eine Fortsetzung von Pitch Black im Schwanenteich nicht zu erwarten und, üähh, eins der Mädels verletzte sich und die Wette wurde abgebrochen... Bin ich jetzt bei Wetten, dass??? Nun, dann wurden Punkte verkündet und die eine Seite freute sich heftig, doch plötzlich Jubel auf der anderen Seite JUBEL. „Wechselwette!“ Wechselwette??? Trotz eines stundenlangen Studiums von Brockhaus und Duden muss ich es zugeben, ich hab nix kapiert! Und das macht doch Hoffnung. BB in der 3. nein 4. Staffel so Scheiße, dass niemand mehr zuguckt **jubel**

Immerhin weiß ich jetzt wie ULFTU aus der legendären Jan Tenner-Folge aussieht...

**brzzl**

Hirnüberlastung, antiseptischer Schock, nix da, *piep*

*piep*




*piep*







*piep*










*piep*

(nix mehr zu hören)

[Macht die Kiste endlich aus!]


Geschrieben am: 26. May 2003, 00:04   von: Greifenklaue



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download