| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Unterhaltung > Kinofilme > Drama > Die fabelhafte Welt der Amelie

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
perfekt inszeniert, fabelhafte Schauspieler

Nachteile:
%




Die pure Leichtigkeit des Seins !
Bericht wurde 2879 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Selten habe ich soviele glückliche Gesichter im Kino gesehen, wie bei Amelie. Da geht man mit seinem griesgrämigen Alltagsgesicht ins
Lichtspielhaus und kommt heraus...verzaubert von der Geschichte einer Frau und ihrer Sichtweise zum Leben...


---------------------------------------------

1.) Die Story
2.) Mein Fazit
3.) Hintergrundinfos
4.) DVD-Features
5.) Cast & Crew
6.) Kaufinfos


1. Die Story

Am 3. September 1973 um 18.28 Uhr und 32 Sekunden landete eine Schmeissfliege aus der Familie der ´Caleforien´, die 14670 Flügelschläge in der Minute ausführen können, in der Momatré...genau in dieser Sekunde blies der Wind auf der Terasse in einem Restaurant unter eine Tischdecke und lies die Gläser tanzen ohne das es jemand bemerkte...immer noch zu dieser Zeit erreichte ein mit einem X-Chromosom versehenes Sperma, Eigentum eines Herrn Poulain, die Eizelle einer Frau Poulain. 9 Monate später kam Amelie Poulain zur Welt...

Aufgrund des sehr strengen bürgerlichen Umfelds in Ihrer Familie und einer von ihrem übervorsichtigen Vater diagnostiziertem Herzfehler (der natürlich keiner ist), geht Amélie nicht in die Schule und wird zuhaus von ihrer Mutter unterrichtet. Ohne Kontakt zu anderen Kinder bleibt Amélie nichts anderes übrig, als sich ihre eigene Welt zu erschaffen. In dieser Welt werden Schallplatten wie Crépes hergestellt und ihr einziger Freund, der Goldfisch "Pottwal", ist depressiv und selbstmordgefährdet ;)
Sie mag es in Filmen kleine Details zu entdecken, die sonst keinem auffallen und ihre Hand tief in einen Getreidesack zu stecken. Was sie nicht mag, ist wenn Fahrer in alten amerikanischen Filmen nicht auf die Strasse schauen ;).

Amélie Poulain ist jetzt 20, arbeitet in einer Bar und lebt im Paris der 90`er Jahre. Sie ist eine Frau die immer noch in ihrer eigenen kleinen Welt lebt und besessen vom dem Wunsch ist,der Welt Gutes zu tun...und keiner weiss warum.

Mit Männern hat Amélie nicht viel am Hut, nicht das sie es nicht probiert hätte, aber das Ergebnis hat sie eher amüsiert und so gibt ihr das Knacken der Kruste von Crème brûlée eine tiefere und sinnlichere Befriedigung.

Eines Tages findet sie hinter der Wand in Ihrem Bad durch einen Zufall eine alte Schachtel. In der befinden sich kleine Schätze aus den 50´er Jahren von einem kleinen Jungen. An diesem Tag, dem 30.August 1997, beschliesst sie den Eigentümer der Schachtel zu finden und ihm diese wiederzugeben. Wenn dies glücken sollte, würde sie fortan nur noch Gutes tun und als eine Art Mutter Theresa durch Paris streifen.
Es glückt, und in vielen kleinen einzelnen Geschichten werden in dem Film mit einer herrlichen Liebe zum Detail, Amélie´s Streifzüge gezeigt.

So hilft sie einem blindem Mann über die Strasse und erklärt ihm in einem atemberaubendem Tempo die Strassenszenarie um sie herum, bis sie den völlig überforderten, aber überglücklichen Mann einfach wieder stehen lässt. Sie geniesst es ihre guten Taten von einem sicheren Ort aus zu bestaunen und zieht daraus ihren Lebenssinn.
Auch ihrem Vater, der seit dem Tod seiner Frau sehr zurückgezogen lebt, versucht sie die Welt ausserhalb seines Gartenzauns schmackhaft zu machen. So "klaut" sie den Gartenzwerg aus seinem Garten und gibt den Zwerg an eine befreundete Stewardess. Diese soll auf ihren Reisen, immer mal wieder ein Foto von dem Gartenzwerg vor einer berühmten Sehenswürdigkeit machen.
So erhält der Vater von Amélie regelmässig Post mit Fotos von dem Gartenzwerg am Mount Rushmore, oder vor dem Kreml, der chinesischen Mauer...
Irgendwann beschliesst der völlig verdutzte Vater es dem Gartenzwerg gleich zu tun und verreist in die weite Welt ;)

Auf den Streifzügen Gutes zu tun, trifft Amélie unverhofft auch auf einen Seelenverwandten, der sich zu der Liebe ihres Lebens entwickeln könnte. Aber so einfach geht das natürlich nicht und so jagen sie sich gegenseitig mit einer Schnitzeljagd quer durch Paris bis sie sich endlich treffen...

Ich könnte jetzt noch viel mehr dieser kleinen Geschichten erzählen, aber das sprengt komplett den Rahmen ;)


2.) Mein Fazit


Wie schon ganz am Anfang dieses Berichts erwähnt, hat dieser Film durch seine unwiderstehliche Herzlichkeit so ziemlich jeden im Kinosaal berührt. Dies genau ist auch die Stärke des Machwerks in der Hauptrolle eine elfenhafte Amélie (Audrey Tautou).
Durch den Gebrauch von Spezialeffekten, die man aus der Serie "Ally MacBeal" kennt, wird die Gefühlswelt der Amélie noch ausdrucksstärker gezeigt.
Mit einer sagenhaften Sentimentalität wird aus Paris in diesem Film wieder das alte Paris der Träume, der Liebe und der Fantasie.

Amélie Poulains selbstloses Wesen gleicht einer frischen Brise in unserer heutigen Zeit, in der die Menschheit nicht mehr fähig ist miteinander zu leben und sich des Lebens zu freuen. Mich hat der Film in sofern berührt, das ich mich in alltäglichen Situationen mehr beobachte und versuche auch anderen Menschen gegenüber freundlicher und hilfsbereiter zu erscheinen. Das klingt jetzt vielleicht für euch affig, aber schaut selbst den Film und ihr werdet sehen.;)

Auch der Filmscore (Filmmusik) von "Amélie" ist herzzerbrechend. Den ganzen Film über begleitet dem Zuschauer feinste französische
Musik, so das sich auch der Kauf der Filmmusik auf CD durchaus lohnt (ich habs getan).

Für mich war dieser Film eine Bereicherung und ich schaue ihn immer gerne wieder !

Es lohnt sich auf alle Fälle mal die Webseite von "Amélie" anzuschauen, um einen ersten Vorgeschamck auf den Film zu bekommen !

http://www.amelie-der-film.de


3.) Hintergrundinfos


Aus Begeisterung über Amélie und dem Film hab ich ganz "vergessen" bisher auf den Regisseur und die anderen Schauspieler einzugehen. Bei den Nebenrollen ist es aber tatsächlich so, das sie nur Begleiterscheinungen sind im Film (und im Leben von Amélie). Sie spielen aber allesamt ihre Rollen gut.
Der Regiesseur Jean-Pierre Jeunet (u.a. "Delicatessen", "Alien 4 - Die Wiedergeburt") gelingt mit dem Film eine wunderbare Darstellung und Interpretation des Lebens im heutigen Paris. Schon in seinem Film "Delicatessen" gelang es ihm hervorragend die lebhaften Farben von Paris einzufangen. Für "Die wunderbare Welt der Amélie" benötigte er 4 (!!) Jahre Vorproduktionszeit in der er in akribischer Kleinarbeit jede einzelne Szene mit Videocamera vordrehte, Schauplätze aussuchte und in einer Art Perfektionswahn jedes kleinste Detail durchplante.
Eigentlich wollte der Regisseur Jeunet nur einen kleinen französischen Film nach seinem Welterfolg ("Alien 4") drehen, aber mit 50 Millionen Zuschauern europaweit wurde aus "Amélie" ein Riesenerfolg.
Für die bezaubernde Hauptdarstellerin Audrey Tautou war es die erste (!!) grosse Rolle in einem Film, aber ich denk mit ihrer Erscheinung und ihrem schauspielerischem Können werden wir sie bald wieder im Kino bewundern können.


5.) Cast & Crew


Amélie Poulain Audrey Tautou
Nino Quincampoix Mathieu Kassovitz
Raphael Poulain Rufus
Madeleine Wallace Yolande Moreau
Hipolito Artus de Penguern
Collignon Urbain Cancelier
Joseph Dominique Pinon


Regie Jean-Pierre Jeunet
Drehbuch Guillaume Laurant, Jean-Pierre Jeunet
Kamera Bruno Delbonnel
Schnitt Hervé Schneid, Céline Kelepikis
Musik Yann Tiersen


Über Kommentare oder Kritiken würde ich mich wie immer freuen !!

Bis bald
Marco.

Copyright 2002 elektronaut

















Geschrieben am: 06. Jun 2002, 20:40   von: elektronaut



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download