| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Unterhaltung > Kinofilme > Drama > Pearl Harbor

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
super Film, tolle Effekte, witzig, schnulzig usw.

Nachteile:
läuft natürlich nur noch in ganz wenigen Kinos




Eines der Kinohighlights 2001
Bericht wurde 1175 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 3 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Vor einigen Monaten habe ich Pearl Harbor im Kino geguckt, den angeblichen Film des Jahres 2001. Den Film, der mit seinen Kosten von 300 Millionen DM sogar noch Titanic geschlagen hat und damit zur Zeit der teuerste Film aller Zeiten ist.

Ich war mit mehreren Kumpels von mir im Kino, natürlich ist daher meine Gruppe von ausschließlich Männern hauptsächlich wegen den Kampfszenen ins Kino gegangen, aber ich werde versuchen, den Film trotzdem komplett zu kommentieren.

In diesem Film geht es um zwei Freunde für die das Fliegen das absolut wichtigste ist. Sie spielen schon als kleine Jungs ständig Piloten.
Nach einem kurzen Blick zurück in die Kindheit springt der Film direkt in die Zeit des zweiten Weltkriegs. Die beiden Freunde sind inzwischen beide Piloten geworden und beide natürlich auch welche von den Besten. Und natürlich handelt es sich bei den beiden Piloten um echte Draufgänger, die sich wegen riskanten Flugmanövern vor ihrem Vorgesetzten rechtfertigen müssen.

Zur selben Zeit fährt gerade eine Gruppe von Krankenschwestern im Zug zum nächsten Standort, dort erzählt eine von Ihnen, wie sie einen Piloten (Ben Affleck) kennen gelernt hat. Diese Story ist übrigens wirklich super witzig, allerdings will ich da nicht detailliert drauf eingehen, falls jemand den Film noch gucken möchte.

Die beiden kommen natürlich zusammen und zwischen ihnen entwickelt sich eine Romanze. Jedoch meldet sich der Pilot freiwillig nach England um gegen die Deutschen zu fliegen. Zwischen den Beiden ist daher nicht mehr als ein Briefkontakt möglich.
Der Pilot wird dann allerdings in England abgeschossen und sein bester Freund muß der Krankenschwester die Mitteilung machen, daß er nicht mehr lebt.

Nach einiger Zeit entwickelt sich dann eine Romanze zwischen dem besten Freund und zwischen der Krankenschwester und die beiden werden ein Paar. Jedoch taucht dann plötzlich der als Tod geglaubte Freund wieder auf und er erfährt, daß seine Freundin mit seinem besten Freund zusammen ist, daraufhin entwickelt sich ein Streit zwischen den Beiden.

Kurz darauf kommt der für alle männlichen Kinobesucher langersehnte Angriff der Japaner auf Pearl Harbor, satt 43 Minuten dauert der Angriff. Ein absolutes Feuerwerk an Specialeffects, sinkende Schiffe, haufenweise Explosionen an Land und im Wasser, abstürzende Flugzeuge usw.
Beim Angriff der Japaner können sich jedoch die beiden Piloten als echte Helden erweisen und mehrere Japaner vom Himmel holen.

Was später passiert möchte ich an dieser Stelle noch nicht verraten, da ich dann schon wieder zuviel verraten würde.


Als Fazit kann man zu diesem Film jedoch sagen, daß er ein absolutes Kinohighlight ist. Unterhaltung der absoluten Spitzenklasse. Tolle Effekte, viel Humor und natürlich ist auch viel Romantik vorhanden. Also alles, was man von einem guten Kinofilm erwartet. Man kann diesen Film nämlich mit seinen Freunden oder mit seiner Freundin gucken. Es ist kein absoluter Männer- oder Frauenfilm.

Absolut negativ an diesem Film ist jedoch dieser unendlich Pathos über die USA. Am Ende des Filmes muß man schon selber glauben, daß die Amerikaner die tollsten auf diesem Planeten sind. Es folgt hier nämlich eine Lobeshymne auf die nächste, ständig Sprüche über die besten Soldaten aus den USA und wie richtig die USA immer handelt.
Die Japaner sind die absolut Bösen, es wird überhaupt nicht genauer auf deren Ursachen der Kriegsführung hingewiesen, sie dienen hier einfach nur als typische Hollywoodbösewichte, es fehlen Ihnen eigentlich nur noch die typischen Dreitagebärte.
Aber was will man schon anderes bei einem Hollywoodfilm erwarten.

Trotzdem ist der Film auf jeden Fall absolute Pflicht im Kinojahr 2001.
Deshalb auch die Bewertung von sehr nützlich, den Kintotechnisch gesehen ist dieser Film genial.
Nur leider findet man nur noch sehr wenige Kinos, die diesen Film wieder im Programm haben.


Geschrieben am: 09. Oct 2001, 20:30   von: steppo



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download