| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Unterhaltung > Kinofilme > Action > The Scorpion King

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Die Hauptrolle!Die Kulissen!Die Action-Szenen!

Nachteile:
Die deutsche Synchronstimme!Wenig spannend!Zu wenig Special-Effects wie bei der Mumie!Einen Tick zu wenig Action und daher schon fast eher eine Actionkomödie!






Vorsicht, die sind giftig!
Bericht wurde 1155 mal gelesen Produktbewertung:  gut
Bericht wurde 1 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Vorwort
---------

Nachdem ich ja schon die beiden Teile von Mumie im Kino gesehen hatte und hellauf begeistert war, so nahm ich doch mit relativ hohen Erwartungen den Film „The Scorpion King“ zur Kenntnis. Außerdem spielte auch der jetzige Hauptdarsteller schon eine kleine Nebenrolle in „Die Mumie kehrt zurück“. Ob meine hohen Erwartungen erfüllt worden sind, werdet Ihr wie gewohnt in meinem Bericht erfahren!

Kurze Infos zum Film
----------------------

Freigegeben ist er ab 16 Jahren und dauert insgesamt 87 Minuten. Der Film wurde 2001 produziert und zwar in den USA. Regie führte Chuck Russell und dieser verhalf Wrestling-Ikone „The Rock“ seine erste Hauptrolle. Aber trotz alledem hat dieser Film nichts mit den beiden Teilen von „Die Mumie“ zu tun!

Die Schauspieler
------------------

Steven Brand spielt Memnon
Dwayne Johnson spielt Mathayus
Kelly Hu spielt Cassandra
Michael Clark Duncan spielt Balthazar
Grant Haslow spielt Aprid
Bernhard Hill spielt Philos

Also ich muss leider ehrlich zugeben, das ich die Wrestling-Ikone „The Rock“ überhaupt nicht kenne, da ich erstens kein Wrestling-Fan bin und zweitens ist er mir auch nicht sonderlich in „Die Mumie kehr zurück“ aufgefallen. Hier fällt er natürlich besonders auf, denn er agiert quasi als Einzelkämpfer. Dazu kommt seine muskelbepackte Figur, die einige Frauenherzen höher schlagen lässt. Das einzige was mir an seinem Charakter nicht gefällt ist die deutsche Synchronstimme, denn die wirkt ein wenig zu „lieb“ für seine Art und Weise. Ansonsten bleibt nur noch hervorzuheben sein Gegenüber Steven Brand als „Bösewicht“ und natürlich die wunderschöne Seherin Cassandra die von Kelly Hu gespielt wird. Dazu kommt ein wenig der lustige Part, der von Bernhard Hill verkörpert wird. Alles in allem von den Charakteren zu urteilen, schon sehr gut, aber ob das auch die Handlung von sich behaupten kann!

Die Handlung
---------------

Diese spielt im guten alten Ägypten und dort herrscht Memnon über die unterdrückten Völker. Dies aber nur durch eine Seherin, die die Zukunft voraussehen kann und deshalb haben die anderen Völker auch keine Chance gegen ihn anzukommen. Genau aus diesem Grund „beauftragt“ man 3 Söldner, um die Seherin zu entführen und auf ihre Seite zu bringen. Durch diese Entführung versprechen sie sich, den Herrscher Memnon vom Thron stoßen zu können!

Unter diesen 3 Söldnern ist unter anderem Mathayus mit seinem Kamel, doch leider bleibt er später auch alleine, denn als sie die Seherin entführen wollen, wurde ihnen eine Falle gestellt und bis auf Mathayus sind alle getötet worden. Er ist zwar jetzt Gefangener, doch er kann sich mit Hilfe eines Pferdediebes befreien und muss ihm dabei versprechen, das er ihn beschützt. Nun sind die beiden zusammen mit dem Kamel unterwegs zum Palast von Memnon, um die Seherin erneut zu entführen. Dies gelingt ihm auch sehr spektakulär und später verliebt er sich auch noch in sie. Romantik darf hier natürlich auch nicht fehlen! Doch Memnon schickt schon wieder eine Truppe von seinen Leuten, um die Seherin zurückzuholen und Mathayus zu töten...

Mehr möchte ich jetzt eigentlich nicht verraten, denn ich möchte die wenig vorhandene Spannung nicht ganz vorweg nehmen!

Meine Meinung
---------------

Also ich hatte mir leider sehr viel mehr erwartet bei diesem Actionfilm und teilweise sollte er wohl auch lustig sein. Fast schon eine Actionkomödie und deshalb kam hier auch nicht sonderlich viel Spannung auf. Dazu kommt dann noch die deutsche Synchronstimme, die mir wie schon erwähnt nicht sonderlich gefallen hat. Die Hauptrolle selber ist eigentlich gut ausgefüllt gewesen und auch die restlichen Akteure haben keine Schuld daran, das ich diesen Film nur eingeschränkt weiterempfehle. Die Kampfszenen sind zwar schon sehr sehenswert, doch Special-Effects wie bei der Mumie kommen hier eigentlich so gut wie gar nicht vor. Die Wüstenlandschaften und auch die Kulissen in Ägypten sahen zwar sehr ansprechend aus, sind aber nach der Mumie nichts Besonderes mehr. Alles in allem hatte ich wohl einfach zu hohe Erwartungen und habe auch gedacht, das die Story etwas mit den beiden Teilen der Mumie zu tun hat, war aber eben nicht so. Somit kann ich diesen Film zwar weiterempfehlen und gebe ihm auch noch ein „Gut“, aber mehr hat dieser Film auf keinen Fall verdient und wahrscheinlich sogar eher noch eine Note schlechter!

Somit kann ich nur hoffen, das ich euch einen kleinen Einblick in diesen Film geben konnte und ich wünsche allen Lesern noch einen schönen Abend. Vielen Dank fürs Lesen und Bewerten und wie immer bin ich schon auf alle Kommentare und Verbesserungen gespannt. Bis zu meinem nächsten Bericht, euer Sky!


Geschrieben am: 16. Jun 2003, 18:17   von: skywalkeratwork



Bewertungen   Übersicht


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download