| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Unterhaltung > Kinofilme > Komödien > 40 Tage und 40 Nächte

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Sehr viele lustige Szenen, amüsant, romantisch, Regie, Shannyn Sossamon

Nachteile:
Niveau gegen Ende des Films drastisch fallend




40 Tage Fastenzeit
Bericht wurde 5018 mal gelesen Produktbewertung:  gut
Bericht wurde 1 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Im Jahre 2001 drehte Regisseur Michael Lehmann eine Komödie mit dem Namen „40 Tage und 40 Nächte“, die vor nicht all zu langer Zeit auch auf DVD und VHS erschienen ist. Die zweite Variante habe ich mir gestern Abend mit einem Kumpel angeschaut, obwohl ich eigentlich alles andere als einen Freund bei solch einem Film neben mir haben wollte. Es ist nun mal eine Romantikkomödie und so etwas sollte man sich mit einer wunderschönen Frau an seiner Seite anschauen. Klappte gestern leider nicht, aber dafür war der Filmabend trotzdem sehr lustig.

Handlung
Matt (gespielt von Josh Hartnett), ist ein junger Mann, Mitte 20, der auch 6 Monate nach seiner Trennung von seiner damaligen Freundin Nicole immer noch Probleme hat, das ganze zu verdauen. Um Nicole zu vergessen, schläft er fast täglich mit einer anderen Frau. Doch irgendetwas scheint mit ihm nicht zu stimmen! Bei seinen letzten Partnerinnen scheint er sich nicht besonders zu vergnügen und während des Beischlafs sieht er in den wänden des Schlafzimmers Risse und schwarze Löcher. Er gerät in Panik! Er sucht seinen Bruder auf, der bald Priester werden soll. Er entscheidet sich nach langem hin und her, so wie wir Christen eigentlich es auch alle machen müssten, 40 Tage vor Ostern zu fasten. Aber er will eigentlich nur in einer Sache Fasten: im Bereich Sex. Er will in 40 Tagen und 40 Nächten keinen Sex machen, keine erotische Berührung mit einer Frau durchführen und sich auch nicht selbst befriedigen. Wird ihm das gelingen? Seine Kumpels aus dem Job wetten, dass er es in diesen 40 Tagen nicht schaffen wird. Sie setzen sogar eine Seite zu diesem Thema ins Internet, beider man Geld einsetzten kann! Für Matt vergehen die ersten 20 Tage ohne jegliches Problem. Doch zu diesem Zeitpunkt lernt er ein sehr nettes Mädel namens Erica (gespielt von Shannyn Sossamon) kennen und verliebt sich in sie. Es ist für beide Liebe auf den ersten Blick. Doch wie kann er die junge Schönheit davon überzeugen, dass er sie liebt, wenn er sie doch nicht einmal küssen darf?

Filmkritik
40 Tage und 40 Nächte ist der Garant für einen sehr unterhaltsamen Filmabend. Dafür sorgt allein schon die Story: ein Teenager, der eigentlich täglich seine Bettpartnerinnen wechselt, da er auch bei den Frauen aufgrund seines Aussehens sehr gut ankommt, will sich 40 Tage und 40 Nächte lang sich vom Sex fernhalten. Schafft er das? Eine lustige Geschichte, die von Regisseur Michael Lehmann gut umgesetzt wurde. Es gibt so viele Szenen, in denen ich kräftig gelacht habe, dass ich wohl den Rahmen des Berichts sprengen müsste, um sie alle aufzuzählen. Als Matts Kumpel sein Bett mit einer speziellen Lampe, die Flüssigkeiten aufspürt durchsucht oder als 2 Frauen auf einmal Matt überfallen, um mit ihm zum Geschlechtsverkehr zu kommen oder als Matts Chef das Viagra-Getränk trinkt, hatte ich krampfartige Lachanfälle. Gegen Ende verliert der Film jedoch jegliches Niveau. Nicht dass man dann nicht mehr lachen kann, aber manche Szene (ich sage nur Kategorie Morgenlatte) ist einfach für den prüden Zuschauer wie mich einfach leicht aufdreht. Na ja, trotzdem ganz amüsant. Wäre lustig gewesen, eine Dame in der gestrigen Männergesellschaft zu haben, um zu sehen, wie sie bei Hartnetts Entzugserscheinungen reagiert hätte. Der Film ist ab 12 Jahren freigegeben (in meinen Augen wären 16 Jahre besser gewesen).

Wenn ich meine Schwester manchmal von Josh Hartnett schwärmen hören, mache ich meistens die Ohren zu, denn es ist nicht auszuhalten. Er sieht nun mal gut aus, aber ansonsten hat der Junge nicht unbedingt viel an darstellerischer Finesse zu bieten. Ich würde ihn als Schauspieler sogar eher als Mittelmass bezeichnen. Sicher war sein Auftritt in Pearl Harbour recht gelungen, aber in seiner Rolle, hätte jeder Schönling Hollywoods gut ausgesehen. In 40 Tage und 40 Nächte ist er anfangs der draufgängerische Typ, doch später, während er versucht seinen Eid einzuhalten, wird er zum braven Jungen, in den sich alle Frauen verlieben bzw. ihn von seinem Sexentzug abbringen wollen. Wenn meine Schwester für diesen Joshua Daniel Hartnett schwärmen darf, dann darf ich das natürlich auch für die bezaubernde Shannyn Sossamon, die im Film in der Rolle der Erika zu bestaunen ist. Eine Frau, die nicht nur wunderschön aussieht, sondern auch über eine Ausstrahlung verfügt, die mich fast dazu geführt hätte, den Orangensaft über meine Hose zu kippen (als ich sie zum ersten Mal in der Waschsalonszene sah). Ihr schauspielerisches Talent ist einmalig. Für versteckte Werbung ist im Film allemal gesorgt. Pepsi, Tide (Waschmittel aus den USA), Viagra, Penthouse (Zeitschrift), Panasonic, Sony, Ebay, Apple, Morgan Stanley (Finanzunternehmen), Maxell und Lacoste sind diesmal für diesen Bereich zuständig!

Fazit
Wenn man in so vielen Szenen wie in „40 Tage und 40 Nächte“ lachen muss, dann kann man auch von einer gelungenen Romantikkomödie sprechen. Ein wirklich absolut amüsanter Film, der auch den Geschmack der meisten treffen wird. Die Story ist besonders originell, die Regie leistet hervorragende Arbeit und Schauspielerin Shannyn Sossamon entzückt den männlichen Zuschauer (Josh Hartnett wohl den weiblichen). Den einen Stern ziehe ich letztendlich aufgrund des drastisch fallenden Niveaus gegen Ende des Films ab.


Geschrieben am: 23. Jun 2004, 00:41   von: trampastheo



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download