| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Unterhaltung > Kinofilme > Komödien > Showtime

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Eindeutig die beiden Schauspieler, die unterschiedlich nicht sein können!Ideal hinterlegte Musik!Witz und teilweise ganz gute Action-Szenen!

Nachteile:
Keine Spannung!Handlung ist nichts Besonderes!




It´s Showtime!
Bericht wurde 1436 mal gelesen Produktbewertung:  gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Vorwort
---------

Heute möchte ich über eine weitere Actionkomödie schreiben, denn es geht mir um den Film „Showtime“. Ich hatte zwar schon mal davon gehört, bislang aber keine positiven oder negativen Meinungen mitbekommen. Die zwei Hauptakteure sind immerhin Eddie Murphy und Robert De Niro und da kann man doch schon einiges erwarten. Mal sehen ob der Film auch so gut war wie die Namen der Schauspieler!

Kurze Infos zum Film
----------------------

Der Film kommt wie meistens aus den USA und wurde 2001 produziert. Diese Actionkomödie dauert genau 95 Minuten und ist ab 12 Jahren freigegeben. Wie gesagt spielen hier Eddie Murphy, Robert De Niro, Rene Russo und auch William Shatner eine wichtige Rolle. Da hat Regisseur Tom Dey schon einige klasse Schauspieler aus dem Ärmel gezaubert und mal sehen ob diese Mischung zwischen Witz und Action auch funktioniert!

Die Schauspieler
------------------

Eddie Murphy spielt Trey Sellars
Robert De Niro spielt Mitch Preston
Rene Russo spielt Chase Renzi
William Shatner spielt sich selbst nur als Regisseur
Pedro Damian spielt Ceasar Vargas
Drena de Niro
Mos Def

Wenn man sich die ganzen Top-Schauspieler mal ansieht, dann kann da doch eigentlich nichts mehr schief gehen. Verschiedener können die beiden Hauptcharaktere aber auch nicht sein, denn Trey labert Mitch jederzeit in Grund und Boden wie man es von Eddie Murphy gewohnt ist. Robert de Niro dagegen besticht durch seine ruhige Art und Weise. Beide sind wirklich die krassen Gegensätze und alleine schon deshalb eine ideale Besetzung. Rene Russo macht ihre Sache ebenfalls hervorragend an der Seite von William Shatner, den man ja aus Star Trek schon einfach kennen muss. Erwähnen möchte ich dann nur noch den Bösewicht des Films, der wird nämlich von Pedro Damian gespielt und obwohl ich ihn nicht kenne, spielt er seine Rolle absolut überzeugend. Alles in allem alles Schauspieler die es in sich haben und dem Film etwas Besonderes geben!

Die Handlung
--------------

Es geht hier um das knallharte Copleben, doch daraus soll nun eine gewinnbringende Reality-Show gemacht werden. Trey ist ein Cop, der immer wieder versucht ins Rampenlicht zu gelangen und dabei ist ihm jedes Mittel recht. Er versucht sich als Schauspieler, aber schafft es irgendwie nicht. Da kommt ihm dieses Angebot der Produzentin Chase gerade recht, nur leider kann er seinen Partner absolut nicht leiden. Das gibt aber besonderen Zündstoff für die Doku, denn beide sind vollkommen verschieden vom Charakter und auch Alter. Trey ist eher der ausgeflippte Cop und Mitch der ruhige Pol, der absolut nichts von diesem „Kamerascheiß“ hält. Also eigentlich genau der richtige Stoff fürs Fernsehen!

Mitch wird zwangsrekrutiert und muss nun ein paar Wochen mit dem Kamerateam gegen seinen Willen arbeiten. Das ihm später die Quasselstrippe Trey zugeteilt wird, hat er dabei aber nicht gewusst. Nun geht es also darum, das die beiden Produzenten der Reality-Show „Showtime“, Chase und Shatner, versuchen müssen aus den beiden Cops richtige Schauspieler zu machen. Denn ansonsten wirken die beiden doch eher langweilig und immerhin geht es hier um hohe Quoten. Der Bekanntheitsgrad der beiden steigt immer mehr und trotz alledem sind sie hinter einem sehr schwierigen Fall her, der mit außergewöhnlichen Feuerwaffen zu tun hat. Nun gilt es also hauptsächlich, diesen Drahtzieher festzunehmen, doch treibt das auch die Einschaltquoten nach oben...

Alles in allem denke ich das dies reicht von der Handlung her, denn im Grunde haben Komödien keine großartige Handlung und das ist hier nicht anders. Hier zählt vor allem der Witz und natürlich ab und an ein paar Action-Szenen!

Meine Meinung
---------------

Also ich hatte eigentlich keine Erwartungen an diesen Film und ich wusste vorher eigentlich auch nicht, um welches Genre es sich hier handelt. Ich wurde wahrscheinlich gerade deshalb positiv überrascht, aber gerettet haben diesen Film wohl die Schauspieler. Zwar gibt es ab und an ein paar sehr lustige Szenen, aber im Großen und Ganzen nicht sehr viele. Aufgefallen schon am Anfang ist mir aber die sehr gute Hintergrundsmusik, die wirklich wunderbar passt. Spannend ist er eigentlich so gut wie gar nicht, aber dafür wird ein ums andere Mal sehr viel geschossen und da kann es bei Dolby Digital doch teilweise sehr laut werden. Aber auch hier gibt es im ganzen Film nur zwei bis drei große Action-Szenen. Ansonsten basiert der Film auf die Gegensätze der beiden Hauptakteure und da hilft auch das große Reden von Eddie Murphy nicht sonderlich. Empfehlenswert ist er aber auf jeden Fall und ich würde ihm alleine schon aufgrund der tollen Schauspieler weiterempfehlen. Aber auch so kann er überzeugen, jedoch von der Handlung im Allgemeinen doch etwas weniger als in Sachen Witz und Action. Alles in allem mal wieder eine sehr lustige Komödie zu einem wahrscheinlich sehr brisantem Thema in den USA!

Somit hoffe ich, das ich euch ein wenig weiterhelfen konnte mit meinem Bericht und ich wünsche allen Lesern noch einen schönen Abend. Vielen Dank fürs Lesen und Bewerten und damit freue ich mich schon auf eure Kommentare und Verbesserungen. Ansonsten bis zu meinem nächsten Bericht, euer Sky!


Geschrieben am: 27. Jun 2003, 19:59   von: skywalkeratwork



Bewertungen   Übersicht


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download