| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Unterhaltung > Kinofilme > Komödien > Plötzlich Prinzessin!

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
spaßige Unterhaltung

Nachteile:
ein bißchen in die Länge gezogen




Wärst du gerne Prinzessin?
Bericht wurde 1968 mal gelesen Produktbewertung:  befriedigend
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Stellt euch vor, ihr lebt bisher eigentlich ein ganz normales Leben und plötzlich kommt die „unbekannte“ Omi euch besuchen und erzählt euch, dass euer Vater der Kronprinz von Genovia ist und ihr somit Prinzessin seit.
Wie reagiert ihr?
Wohl genauso wie die 15jährige Hauptperson Mia (Anna Hathaway) in dem Film „Plötzlich Prinzessin“.
Sie schreit boah und ergreift panisch die Flucht :o)

Doch damit kann Mia ihrem Prinzessinnendasein nicht einfach so entlaufen.
Sie erfährt, dass ihr Vater frühzeitig verstorben ist und wenn sie nicht das Erbe übernimmt, das jetzige Genovia verfällt.
Mia hält gar nichts von der Idee Kronprinzessin zu werden – schließlich kann sie noch nicht mal einen kleinen Aufsatz vor ihrer Klasse halten, ohne nach den ersten 2 Sätzen hinaus auf die Toilette zu laufen und sich zu übergeben. Und dann soll sie ein ganzes Königreich regieren? Sie als Mauerblümchen? Sie, die noch nie einen Freund hatte und alle nur über sie lachen?
Aber schließlich schließt sie mit ihrer Mutter und ihrer Oma (Julie Andrews) die Vereinbarung, dass sie ein paar Wochen Zeit bekommt um zu lernen, wie man sich als Prinzessin gibt. Und hierfür benötigt die Königsmutter auch die paar Wochen.
Innerhalb dieser Zeit muss Mia viel lernen, wie läuft man elegant und nicht wie ein Trampeltier? Wie schaut man nicht aus wie ein Buschmann, sondern wie eine hübsche Frau? Wie sitzt man adelig, ohne gleich vom Stuhl zu fallen? Usw, ein langer Weg steht ihr also bevor….
Und natürlich geht hier alles schief, ein Lacher kommt nach dem nächsten. Zwar alles vorhersehbar, aber deswegen nicht weniger lustiger :o)

Diese Einlernphase klappt natürlich am besten, wenn alles so bleibt wie es bisher auch ist und nichts von alledem an die Öffentlichkeit gerät.
Aber so ein großes Geheimnis können natürlich nicht alle für sich behalten und so macht es innerhalb von wenigen Tagen in der Schule die Runde, dass das vermeintliche Mauerblümchen auf einmal Prinzessin ist.
Natürlich sind auf einmal alle ihre besten Freundinnen, alle Kerle wollen was von ihr und sogar der Sunnyboy und Liebling der Schule verlässt ganz plötzlich seine bisherige Freundin und bandelt mit Mia an. Diese durchschaut ihn natürlich nicht und ist ganz happy und glücklich, dass er sie nun endlich bemerkt.
Aber wenn so was bekannt wird, sind die Reporter natürlich auch nicht weit entfernt und so wird Mia auf jeden Schritt von der Presse überwacht und so entsteht das eine oder andere Foto was nicht unbedingt Prinzessinnenlike ist :O)

Es ist ein harter Weg zur Prinzessin, aber schließlich ist es ja ein Disneyfilm, also wird es wohl auch ein Happy End geben…

Fazit:
Die Vorschaut versprach eigentlich recht viel, also musste ich mir den Film natürlich auch anschauen.
Anfänglich haben sich die 13 DM Eintritt auch noch voll gelohnt.
Ein Witz jagt den nächsten, man hat viel zu lachen.
Zwar ist es natürlich alles nur flache Komik und sehr vorhersehbar, aber schließlich erwartet man so was von einem Disneyfilm auch irgendwie. Hauptsache man kann lachen.

Als es Mia dann jedoch so langsam wirklich schafft, sich wie eine Prinzessin zu benehmen, lassen die Witze ziemlich nach.
Der Film wird ein bisschen in die Länge gezogen, so dass es teilweise schon fast ein bisschen langweilig wird und man auf den nächsten guten Witz wartet.

Wenn der zweite Teil vom Film genauso weiter gegangen wäre wie die erste Hälfte, wäre er wirklich top gewesen. Aber das war natürlich nicht möglich, weil irgendwann gehen die Ideen aus und man kann ja auch nicht nur 1 ½ Stunden die Ausrutscher einer fast-Prinzessin zeigen.

Auf jeden Fall ist der Film gut, für einen ruhigen, anspruchslosen Abend. Auch kann man hier gerne seine Kinder mit hinein nehmen, die sicherlich genauso viel zu lachen haben, wie ihre Eltern. Schließlich ist der Film ja auch ab 6 Jahren freigegeben.

Im großen und ganzen bereue ich die 13 DM nicht, jedoch werde ich ihn mir sicherlich nicht auf DVD zulegen, weil dafür war er doch einfach nicht gut genug.

Sodele und nun freue ich mich wie immer auf eure Kommentare



Geschrieben am: 11. Feb 2002, 14:22   von: Fishkopf77



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download