| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Telekommunikation > Telefonanlagen > Ackermann Euracom 182

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung



Gute ISDN-Anlage mit Komfort
Bericht wurde 7456 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Zunächst mal kurz ein paar einleitende Worte:

Ich kaufte damals (1999) diese Anlage direkt noch bei der Fa. Ackermann. Doch leider hat sie den Bau von Telefonanlagen eingestellt. Allerdings habe ich nun im Internet erfahren, dass diese Anlagen weiterhin vertrieben werden, und zwar direkt über Euracom (der Link ist: www.euracom.de) Dort findet man auch Updates zur Firmware und der Software.


Euracom Anlagen gibt es in verschiedenen Größen und Ausführungen die da wären:
141, 18x und 26x nun fragt sich jeder was soll diese Bezeichnung und was bedeutet das x hinter den Zahlen 18 und 26? Das ist ganz einfach erklärt:
Jeder Anlagetyp besteht aus 3 Ziffern. Die erste unrelevant oder mir nicht bekannt, bei der 2. wird es schon interessant, denn die sagt uns wie viele analoge Telefone ich anschließen kann, und die dritte weißt auf den internen S0 bus hin (ISDN-Anschluss).

Beispiel:

Euracom 141 hat 4 analoge Anschlüsse und ein ISDN Anschluss intern, das heißt ich kann ISDN Endgeräte über die Anlage ansteuern.

Euracom 180 hat 8 analoge Anschlüsse und keinen ISDN Anschluss, das heißt meine ISDN Endgeräte laufen nicht über die Anlage sondern sind im NTBA eingesteckt.

Euracom 181 hat 8 analoge Anschlüsse und 1 ISDN Anschluss, wobei man beachten muss, dass pro ISDN Anschluss bis zu 4 Endgeräte installiert werden können. Das heißt bei diesem Beispiel 8 Telefone oder Fax mit analogem und 4 mit ISDN Anschluss, also insgesamt kann man an diese Anlage 12 Telefonendgeräte anschließen.

Alle verstanden???

Ich selbst habe die Ackermann 182 in Betrieb, sprich mit 8 analogen und 8 ISDN Anschlüssen und der Firmware 3D 02 3.0.0.45. Normalerweise habe ich mir die 181er gekauft, habe allerdings von einem bekannten einen zusätzlichen S0 bus erhalten, und somit meine Anlage aufgerüstet auf die 182er. Die Aufrüstung der Anlage ist bei allen Typen möglich, wo am Ende ein x steht z.B. 18x und 26x.

Technische Daten:

ISDN-Schnittstellen gesamt (intern und extern): 3
Interne ISDN-Schnittstellen: 2
Wobei eine als Notbetriebsfunktion ausgelegt ist
Analoge Teilnehmer (a/b) mit CLIP 8
PC-Schnittstelle RS 232 2
TFE-Schnittstelle (gem. Standard FTZ 123 D 12) 1
Aufrüstoptionen mit MD-Modul für 2 separat zu
Steuernde TFE-Schnittstellen 1
Vernetzbarkeit ja
Ferndiagnose & Fernkonfiguration ja
Software-Update durch Fernladung ja
CTI-Anwendungen, TAPI-Schnittstelle ja


Montage:

Die Anlage wird an die Wand geschraubt, und das graue Teil am unteren der Anlage demontiert (es ist nur mit Klips befestigt). Hinter dieser Blende befinden sich all unser Anschlüsse, die wir nun anhand mit Telefonkabel zu den jeweiligen Telefondosen verbinden. Die Steckverbindung zum PC einstöpseln und die Klappe wieder schließen. Das war im Prinzip alles zur Montage.

Konfiguration:

Da ich die mitgelieferte Software nicht benutze, sondern eine viel bessere von et-soft kann auch nur diese Variante erwähnen (Kann ich eigentlich nur empfehlen, da sie wesentlich einfacher und übersichtlicher ist als die von Euracom). Software EuraconfR4 öffnen, und die Einstellungen vornehmen. Entschuldigt bitte wenn ich nicht den gesamten Konfigurationsprozess durchgehe, aber das würde den rahmen wirklich sprengen. Kann aber mal einen separaten Bericht dazu schreiben.

Die wichtigsten Leistungsmerkmale im Überblick

Bis zu 10 MSN Rufnummern

In der Anlage können 10 verschiedene Rufnummern eingestellt werden und man kann allen einen separaten Rufton zuweisen.
200 Zentrale Kurzwahlnummern, 20 Notrufnummern und 20 Frei- bzw. Sperrnummern eintragen. Somit keine Abzocke durch 0190 möglich.

LCR

Least Cost Routing, das heißt, dass in der Anlage die Telefonanbieter eingestellt werden können mit denen man am billigsten telefoniert und man keine separate Vorwahl mehr wählen muss, das übernimmt die Anlage, auch zeitlich versetzt, d. h. von 7 – 9 h der Anbieter 010xx von 9 – 18 h der Anbieter 010xx usw. usw. Man Stellt also sein persönliches LCR Programm zusammen und wählt immer zu besonders günstigen Tarifen.

Clip

Rufnummernanzeige auch auf analogen Endgeräte die diese unterstützen

Wartemusik

Wenn man zwischen zwei Gesprächen makelt ertönt eine Wartemusik, die intern automatisch eingespielt wird. Wem diese nicht gefällt, kann auch eine andere Musik über einen externen Recorder einspielen.

Bei besetzt automatischer Rückruf

Das Heißt, wenn bei dem anderen Teilnehmer besetzt und dieser sein Gespräch beendet ertönt ein Klingelzeichen das dem normalen Klingelton nicht entspricht, und man erkennt sofort, dass es sich um den zuvor gewünschten Partner handelt.

TFE (Türöffner)

Man hat die Möglichkeit seine Türklingel auf der Anlage anzuschließen, und wenn jemand klingelt ertönt auch das Telefon und man kann dann über das Telefon nachfragen wer da ist und die Tür gegebenenfalls öffnen. Im Prinzip eine Türsprechanlage über das Telefon.

Rufumleitung

Dies ist für mich ein oft benutztes Tool, das ich meistens dann einsetzte wenn ich bei meiner Freundin bin. Das heißt, ich gebe in der Anlage die Telefonnummer meiner Freundin ein und alle Anrufe landen bei ihr. Natürlich muss ich die Kosten von meinem Anschluss zu Ihrem auch bezahlen.

Weckruf, Dreierkonferenz, Raumüberwachung, Anklopfen, automatische Amtsohlung usw usw.

Seid mir bitte nicht böse, wenn ich nicht alle Möglichkeiten dieser Anlage vorstelle, aber das wäre dann doch zuviel des guten.

Eigene Erfahrungen:

Ich betreibe mit meiner Anlage 1 analoges Telefon, ein Faxgerät meinen PC und mein Telefon im Büro. Die letzteren sind beides ISDN Anschlüsse. Jeder Anschluss hat eine eigene Telefonnummer, die man allerdings auch so schalten kann dass mehrere Apparate gleichzeitig klingeln wenn jemand anruft. So wie bei mir die Nummer vom Büro, allerdings kann ich da dann auch eine Tag/Nachtschaltung aktivieren, so dass die Gespräche vom Büro nach 18 h nicht auf meinen Privatanschluss geleitet werden, schließlich will man ja auch mal seine Ruhe haben.
Die Rufweiterleitung funktioniert auch problemlos und ist über die Software einfach einzustellen.

Ich habe bei mir noch einen Erweiterungschip für geführte Gespräche eingebaut, so dass insgesamt die letzten 1000 Gespräche sowie 75 Anrufer die mich anrufen mit Rufnummer gespeichert werden. Allerdings sollte man diesen Chip nach dem Auslesen der Anlage hin und wieder löschen, damit neue Platz haben. Falls man dies nicht macht, oder mal vergisst erinnert einem die Anlage daran indem sie vor dem wählen ein kurzes tut tut, ähnlich eines Besetzzeichen sendet.

Die Konfiguration der Anlage geht komplett über die mitgelieferte Software oder wie bei mir über die EuracomR4 von et-soft. Am Anfang sieht zwar alles etwas schwer aus ist es aber absolut nicht. Die Anlage funktioniert bei mir einwandfrei und ich bin voll und ganz zufrieden.

Der Preis der Anlage liegt momentan bei 638,60 € und hat eine Garantiezeit von 24 Monaten.

Die Adresse für die Software ist: www.et-soft.de und der Preis liegt bei 35 € für die Standardversion die für die meisten Betreiber ausreicht.

So, und nun ich habe fertig

Gruß Norbert


Geschrieben am: 22. Apr 2003, 14:32   von: NB112



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download