| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Telekommunikation > Handys > Nokia > Nokia 6110

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
für meine Anforderungen genau richtig

Nachteile:
keine




Loblied auf mein "betagtes" Nokia 6110
Bericht wurde 1784 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 1 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Ich muß hier doch mal ein Loblied auf mein "altes", treues Nokia 6110 singen. Man merkt es war wieder Weihnachten, die Werbung und die Schaufenster quellen nur so über von neuen Handy-Modellen, die alles Mögliche können und immer kleiner werden. Doch ich stehe zu meinem Handy !!

Ich habe das Nokia 6110 jetzt fast 3 Jahre und bin absolut zufrieden. Eigentlich bin ich kein "Handy-Typ", aber da ich beruflich teilweise Bereitschaft habe, hat es sich so ergeben, daß ich von meinem Arbeitgeber ausgestattet wurde. Ich hatte keine freie Auswahl, aber wenn ich so mit anderen Handys vergleiche, muß ich sagen, daß ich Glück gehabt habe. Den mein Handy erfüllt genau die Bedingungen, die ich benötige:

Es hat aus meiner Sicht eine wirklich sehr gute Standby-Zeit. Im Regelfall habe ich es fast immer an und trotzdem muß ich maximal alle 7-8 Tage laden. Natürlich spielt dabei eine Rolle, daß ich relativ wenig telefoniere. Meist nur kurze Anrufe um Bereitschaften etc. zu klären und einige wenige private Telefonate (natürlich über eine Callback-Provider, man will ja seinen Arbeitgeber nicht schädigen :-) )

Ein weitere sehr wichtiger Vorteil ist für mich die Größe. Da sehe ich doch einige förmlich aufzucken, aber das meine ich ernst. Denn ich bin nun mal männlichen Geschlechts und nicht gerade mit den kleinsten Händen ausgestattet. Und aus diesem Grund finde ich das Format des Nokia 6110 genau richtig. Es ist klein genug, um in die Jackentasche zu passen oder stört nicht am Gürtelclip, aber ist noch groß genug, damit ich die Tasten treffe ohne Fingeryoga zu veranstalten oder telefonieren kann, ohne das es in meinem Ohr verloren gehen. Außerdem kann ich es auch mal, wenn ich z.B. die Hände zum Tippen frei haben muß, zwischen Kopf und Schulter festklemmen . (wobei es dafür fast schon zu klein ist; und Headset schleppt niemand immer mit) Ich habe bei einigen Bekannten so Typen wie die neusten Siemens-Handys ausprobiert und muß ehrlich sagen, daß ich damit aufgrund der Winzigkeit nicht zurecht komme. Auch das Gewicht des Nokias empfinde ich nicht als störend.

Da ich es wirklich nur zum Telefonieren und ein klein wenig als Telefonbuch nutze und ganz selten, meist auf Reisen, die 3 vorhanden Spiele nutze, vermisse ich fehlende Funktionen wie Eingabehilfe bei SMS oder WAP überhaupt nicht.

Spezielle Nokia-Problem mit defektem Display oder fehlerhaften Akkus, wie ich sie von Bekannten erzählt bekommen habe und auch in Erfahrungsberichten im Netz beklagt wurden, konnte ich bisher nicht feststellen. Und wie gesagt, das Teil ist fast immer an und wird ganz schön durch die Gegend geschleppt.

Mein Handy ist ein reines „Arbeitstier“ und für seine Aufgaben ist es aus meiner Sicht ideal geeignet. Und deshalb werde ich ihm treu bleiben, auch wenn die „Zwerghandy“-Besitzer mitleidig lächeln :- ))



Geschrieben am: 07. Jan 2002, 22:26   von: emty



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download