| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Trinken > Mineralwasser > Altmühltaler Mineralwasser

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
gesund,nährstoffreich...etc.


Nachteile:
eigentlich nichts :)





Gesunde Alternative
Bericht wurde 5767 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 3 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Mineralwasser ist ja bekanntlich ein natürlicher Durstlöscher und eigentlich das Getränk, das ich hauptsächlich konsumiere (neben Kaffee *g*)...vor allem deswegen weil keine verfremdenden Geschmacksstoffe enthalten sind. Naja, ich denke ich tue meinem Körper was gutes damit, da ich Mineralwasser mit "gesund" asoziiere und nicht mit so bösen Worten wie "Konservierungsstoffe" in Verbindung bringe ;)
Da der Körper ja zu rund 70% aus Wasser besteht ist es auch wichtig ihm genügend Flüssigkeit zuzuführen...2 bis 3 Liter am Tag sollten es idealerweise sein, da der Mensch soviel etwa ausscheidet und man dem Körper das zurückgeben muss was er verliert...ich gebe zu mehr als 1 Liter am Tag schaff ich eher selten ;)
Doch nicht nur die Flüssigkeit will ersetzt werden...auch die die Mineralstoffe und Spurenelemente. Dafür ist Mineralwasser mehr als geeignet, da es gesetzlichen Vorschriften unterliegt. Es wird regelmäßig von Labors und Instituten auf seine Qualität überprüft und darf nicht verfremdet werden.
Mein Favorit unter der mittlerweilen sehr großen Auswahl ist das Altmühltaler Mineralwasser...

« (( Flasche )) »

Das Altmühltaler besorge ich mir immer im "Aldi", es ist zwar keine hauseigene Marke, aber ich habe es bisher nur dort entdeckt und zwar im praktischen Six-pack; sechs Flaschen an der Zahl sind also enthalten im 0,5 Liter Format (Natürlich gibt es das Wasser auch in der 0,75 l Glasflasche) Die Flaschen sind (wie für Mineralwasser typisch;) ) durchsichtig und aus PET...mit nem blauen Schraubverschluss versehen. Das Etikett ist ebenfalls blau worauf weiße Bläschen gedruckt sind, am oberen und unteren Rand verläuft ein roter Streifen. Obenan steht in roten Buchstaben der Quellnahme, sprich "Altmühltaler" und darunter in weiß "Mineralwasser".
Seitlich auf dem Etikett kann man das Ergebnis der chemischen Analyse nachlesen (siehe"Nährwerte"). Abgefüllt wurde es am Quellort Treuchtlingen.

« (( Das Mineralwasser ist...)) »

++... enteisent, d.h. dass dem Wasser durch Belüftung Eisen entzogen wurde. Dies wird gemacht, weil Eisen ja oxidiert und niemand will Rost in seinem Mineralwasser ;)

++... entschwefelt...wird ähnlich gemacht wie beim "enteisenen", da durch zu hohen Schwefelgehalt Geschmack und Geruch beeinträchtigt werden.

++... mit Kohlensäure versetzt, d.h. dass die Kohlensäure nicht aus demselben Quellvorkommen stammen.
(Kurze Info: Man unterscheidet im allgemeinen zwischen:
1. Natürliches kohlensäurehaltiges MineralwasserWasser wird mit seinem natürlichen Gehalt an Quellkohlensäure abgefüllt
2. Natürliches Mineralwasser mit eigener Quellkohlensäure versetztWasser wir mit Kohlensäure, die aus selbem Quellvorkommen stammt versetzt = höherer Kohlensäuregehalt
3. Natürliches Mineralwasser mit Kohlensäure versetzt
4. Stille Quelle oder stilles WasserWasser enthält weniger als 5,5 g Kohlensäure pro Liter)

« (( Geschmack )) »

Bei Mineralwasser von Geschmack zu sprechen ist vielleicht etwas schwierig...aber weshalb ich das Altmühltaler anderen vorziehe liegt unter anderem daran, dass es im Verhältnis weniger Kohlensäure enthält (oder kommt es mir nur so vor?*g*) und mir daher besser schmeckt. Ausserdem schmecken andere Mineralwasser oft leicht salzig, was bei diesem nicht der Fall ist.

« (( Nährwerte ...und was sie bewirken)) »

Für gewöhnlich gebe ich die Inhaltsstoffe nicht mit an, aber ich denke diese sind ja das was die verschiedenen Mineralwasser voneinander unterscheidet:)

1 Liter enthält:
++Kalzium: 46.8 mg/l ::: Kalzium braucht der Körper vor allem für den Aufbau von Knochen und Zähnen, auch für die Blutgerinnung wird es gebraucht. Ausserdem reguliert Kalzium die Herzaktivität. Ein Mangel kann zu einem zu hohen Blutdruck und Herzschlag führen
++Magnesium: 11.2 mg/l ::: Magnesium wird für Knochen und Zellen gebraucht; es versorgt das Herz, zusammen mit Kalzium, mit Elektrizität. Wer einen Mangel an Magnesium hat leidet oft unter Nervosität und Muskelkrämpfen.
++Natrium: 45.9 mg/l ::: Natrium sorgt für den Austausch von Wasser zwischen den Zellen und ist für die Muskelarbeit wichtig. Zusammen mit Chlor bildet Natrium Kochsalz. Natriummangel führt zu Übelkeit und Krämpfen (manchmal auch Kreislaufkollaps)
++Kalium: 29.1 mg/l ::: Kalium reguliert den Wassergehalt in den Zellen und hilft damit bei der Vermeidung einer Dehydration. Ein Mangel führt zu Muskelschwäche, Müdigkeit und niedrigem Blutdruck.
++Hydrogencarbonat: 291 mg/l ::: Hilft bei der Balance der Magen- und Darmsäure und unterstützt die Verdauung. Was wohl besonders interessant ist: Es hilft auch bei einem Kater ;)
++Chlorid: 1 mg/l ::: Chlor bildet wie gesagt zusammen mit Natrium Kochsalz und wird ausserdem zur Desinfektion von Wasser verwendet. Chlormangel führt unter anderem zum Verlust von Magensäure und zu Wachstumsstörungen.
++Sulfat: 64 mg/l ::: Sulfat hilft dabei die Zellen gesund zu halten, bei zu wenig Sulfat kann die Fähigkeit, beschädigte Zellen zu reparieren gestört werden.
++Fluor: 0.5 mg/l ::: Fluor ist notwendig für Knochen- und Zahnbildung. Deshalb enthalten auch viele Zahncremes Fluor da die Zähne dann weniger kariesanfäälig sind. Doch vorsicht: zuviel davon verfärbt die Zähne und kann auch die Knochenstruktur verändern.

« (( Definition Mineralwasser )) »

Damit sich ein Wasser "natürliches Mineralwasser" nennen darf muss es bestimmte Kriterien erfüllen, welche durch den Gesetzgeber festgelegt wurden: (Zitat)
++Mineralwasser muss aus unterirdischen Wasservorkommen stammen.
++Mineralwasser muss von ursprünglicher Reinheit sein.
++Abfüllung direkt an der Quelle
++Benötigt amtliche Anerkennung (als einziges Lebensmittel in Deutschland)

« (( Fazit )) »

Das Altmühltaler erfüllt alle Kriterien die ein Mineralwasser erfüllen sollte. Was jedoch nicht unbedingt was damit zu tun hat, dass ich es ständig trinke ;) Man sollte ungefähr 1 Liter Mineralwasser am Tag zu sich nehmen...das würde bedeuten mindestens 2 dieser Flaschen. Dies ist bestimmt praktikabel, aber immer nur Wasser ist ja auch öde, ganz egal ob es gut schmeckt oder gesund ist. Und mal ganz ehrlich...als gesundheitsbewussten Mensch würde ich mich nun wirklich nicht bezeichnen. Obwohl es auch mal interessant ist zu wissen warum es wichtig ist die aufgelisteten Nährstoffe zu sich zu nehmen, ist es nicht wirklich ausschlaggebend wonach ich meine Kaufentscheidung richte. Trotzdem habe ich meinen Bericht diesmal mit ziemlich vielen Fakten gespickt, einfach deshalb, weil es viele Leute heutzutage gibt die genau auf solche Angaben achten und sich danach richten.

« (( Meine Meinung )) »

Ich kann das Altmühltaler Mineralwasser wirklich empfehlen, jetzt mal die Nährstoffe etc. ausser Acht gelassen. Für mich schmeckt es ausgezeichnet...sofern man eben von Geschmack sprechen kann ;) Wer es gerne mit etwas weniger Kohlensäure mag ist bei diesem Produkt genau richtig...zu bemängeln wäre vielleicht, dass diese ziemlich schnell entweicht, aber da ich es eh immer direkt aus der Flasche trinke werde ich dafür auch keinen Stern weniger vergeben *g*


[[weitere Infos: http://www.mineralwasser.com • http://selbsthilfe.solution.de/wasser02.html]]

©ChopSuey (4.09.03)




Geschrieben am: 25. Feb 2003, 14:05   von: ChopSuey



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download