| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Trinken > Säfte > Mehrfruchtsaft

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
ausgezeichneter Fruchtsaft

Nachteile:
übermäßiger Genuß kurbelt die Verdauung an




Das gibt es nicht im Online Saftladen
Bericht wurde 2440 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 3 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Grüüüß Euch,

Hohes C ist eine Marke, die wohl fast jeder kennt und schon mal probiert hat. Seit einiger Zeit ist mir der Frühstückssaft aufgefallen und so habe ich also probiert – oder getäschtet, wie da so schön heißt.

Der Frühstückssaft wird, wie all die anderen hohes C-Säfte auch, in einer braunen 0,75 Liter Einweg-Flasche angeboten. Kostenpunkt: zwischen 0,79 und 1,- Euro, je nach Geschäft. Ein, wie ich finde, recht angemessener Preis. Denn die Qualität finde ich recht hoch, geschmacklich habe ich an dem Frühstücksaft nichts auszusetzen.

Gleich zuerst ist mir der Vermerk „ohne Zuckerzusatz“ aufgefallen. 100% Saft und kein Zuckerzusatz – na prima! Dem Mehrfruchtsaft sind 20% Karottensaft beigemischt, damit schmeckt der Frühstückssaft von Hohes C angenehm mild und nicht so süß. Außerdem ist das Ganze mit Provitamin A und Vitamin E angereichert. Davon ist die Firma Eckes-Granini so begeistert, dass sie gleich noch eine Vitamingarantie geben: 0,2 Liter (also ein Glas) des Frühstückssaftes decken den Tagesbedarf an Vitaminen A, C und E. Wer das also zum Frühstück trinkt, bekommt gleich den richtigen Power mit auf den Weg.

Der Kaloriengehalt hält sich so auch recht gering: 100 ml haben nur 42 kcal.

Mehrfruchtsaft hört sich immer so undefinierbar an – bei Hohes C steht auf dem Etikett auch drauf, aus welchen Früchten der Mix entstanden ist: und zwar aus Orangen-, Apfel-, Karotten-, Trauben- und Acerolasaft. Hier war ich auf Eure Hilfe angewiesen. Oder das wird eine Quizfrage: was um alles in der Welt ist Acerolasaft??? Was Schlechtes kann es nicht sein, denn der Frühstücksaft schmeckt mir ausgesprochen gut. Aha, danke für die Erklärungen, es ist also eine Kirschsaftart. Sehr lecker. Auch, wenn er zumindest für mich einen kleinen Nachteil hat: wenn ich eine ganze Flasche davon trinke (so innerhalb einer Stunde, weil er eben sooo gut schmeckt), dann schaltet mein Magen auf Turboverdauung und ich finde mich recht häufig auf dem Klo wieder. Daher mein Tipp an Euch: in Maßen trinken!

Auf der Hohes C-Flasche wird noch ein neuer Family-Shop angepriesen. Unter www.familiy-shop.de kann man z.B. 0,33 Liter italienische Hohes-C-Gläser erwerben. Dahin kommt man auch über die granini-Seite und da mir die Sache mit dem Acerodingsbumssaft nicht aus dem Kopf geht, hab ich unter www.eckes-granini.de geguckt. Vielleicht komme ich da ja zu Infos über Hohes C. Auja, das sieht schon besser aus. Jedenfalls auf den ersten Blick.

Weiter stellt sich heraus, dass zwar alle Säfte von Hohes C aufgerufen werden können, aber die Informationen darüber sind weniger umfangreich als auf dem Flaschen-Etikett! Theoretisch kann man Tipps, Rezepte und Fitnesstricks erhalten. Und eine Vitamintabelle. Aber nicht von den Hohes C Säften, sondern welche Vitamine in welchen Nahrungsmitteln enthalten sind. Hmm. Bringt mir nichts Neues über den Frühstückssaft.

Ja dann will ich mir wenigstens die Gläser noch anschauen. Einmal auf Shop geklickt – und da steht er vor mir in seiner ganzen Größe: Der Eckes-Granini-HohesC-Shop. Und im Gegensatz zu meinem letzten Besuch dort ist der Shop jetzt ganz neu überarbeitet. Es gibt einen Hohes-C-Harlekin für 49,50 Euro (ob der besser ist als die Hohes-C-Kuh bleibt zu bezweifeln *g*) Desweiteren gibt es Gläser, ne Karaffe, Servietten- und Flaschenkörbe und einen Mini-Kühlschrank. Noch etliche andere Dinge, über deren Sinn man streiten kann. Versandkosten fallen 3,85 Euro je Bestellung an. Also so richtig begeistert bin ich nicht, es sieht mir eher danach aus – jeder muß einen Shop haben, also wir auch. Aber egal.


Fazit

Der Frühstückssaft von Hohes C schmeckt sehr fruchtig, aber nicht so süß (wegen des Karottensaftes sicherlich) und ist, da er frei von Zuckerzusätzen ist, ein gutes Getränk – nicht nur zum Frühstück. Jedoch bedürfen die Möglichkeiten der Internetpräsentation und des online-Shoppings durch den Hersteller Eckes-Granini für meine Begriffe einer Überarbeitung – und zwar schnell. Die Internetpräsentation macht auf mich einen mäßigen Eindruck und der passt eigentlich gar nicht zum Qualitätsanspruch von Hohes C!

Vielleicht sollten die Mitarbeiter in Nieder-Olm selber mal Hohes C trinken – die Vitamine tun besonders beim Nachdenken gut!

Tschüüüß - Eure schwupsy


Geschrieben am: 01. Feb 2003, 18:28   von: schwupsy



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download