| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Trinken > Softdrinks > koffeinhaltige Getränke > CocaCola > Coca Cola light

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Geschmack, kann man auch mit anderen Getränken mixen, kein Zucker

Nachteile:
keine Nährwerte für den Körper




Kalorienarme Erfrischung
Bericht wurde 1777 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 1 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Jetzt muss ich mal über eine kleine Sünde schreiben, die hier stets in greifbarer Nähe zu meinem PC steht: Ein Glas oder am besten gleich eine Flasche Coca Cola Light.

Angefangen hat meine Coca Cola Leidenschaft vor sehr vielen Jahren und zwar mit der normalen, zucker- und kalorienreichen Coca. Doch nach und nach wollte ich zumindest den hohen Zuckeranteil umgehen und da langsam die „Diät“ Cola auf dem Markt kam, habe ich dieser eine Chance gegeben.


-= Eindruck =-

Ach du meine Güte, ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, dass es mir beim erstenmal alles andere als gut schmeckte. Eigentlich kenne ich niemanden, der von der normalen Cola auf die light Variante umsteigt und dann sofort losschreit: Wow, was für ein klasse Geschmack. Aber dennoch habe ich es getrunken und nach einigen Tagen und Flaschen habe ich mich dann doch relativ schnell daran gewöhnt.

Mittlerweile trinke ich, wenn es schon Cola sein muss, nur die light Variante. Ich habe festgestellt, dass sich der Effekt genau umgedreht hat: Die "normale" Cola schmeckt mir jetzt nicht mehr so gut! Ich finde sie zu süßlich und meine Lippen hinterlassen einen klebrigen Eindruck. Das muss doch nicht sein.

Cola trinke ich deshalb, weil es mir zum Essen besser schmeckt als ein Glas Mineralwasser. Es ist zwar kein wirklicher Durstlöscher, aber es erfrischt sehr gut, besonders wenn es nett heiß ist und die Cola entsprechend kalt.


-= Was ist enthalten =-

Die Nährwertangaben einer Cola light gleicht einer Beschreibung von Luft: Irgendwie ist da nichts drin auf den ersten Blick: 100ml Coca Cola light hat einen Brennwert von weniger als 0,25 kcal (<1.0kj) und weniger als 0.1 Gramm Eiweiß und Kohlenhydrate. Wieso man dann schreibt das 0 Gramm Fett enthalten ist entzieht sich meiner Kenntnis. Wieso nicht gleich 0 Gramm Nikotin oder 0 Gramm Thunfisch?

Auf der Zutatenseite wird es schon interessanter und auch ein wenig beängstigender. Mit den Zusätzen Wasser, Kohlensäure und einen Farbstoff E150d könnte ich ja leben, aber dir Süßstoffe in der Cola light lesen sich echt etwas beunruhigender. Natriumcyclamat, Acesulfam-K und Aspartam, das Phenylalaninquelle enthält, sind die Zusatzstoffe. Neben weiteren Aroma und dem lieben Koffein gibt es noch das Säurungsmittel Phosphorsäure und Zitronensäure. Okay, das hört sich nicht gesund an, ist es auch nicht. Aber man kann auch nicht behaupten es sei giftig oder schädlich, wie oft von vielen behauptet wird. Sonst wäre ich vermutlich schon längst tot ;)


-= Verpackung =-

Es gibt Coca Cola light sowohl in Glasflaschen als auch in Plastikflaschen und Dosen. Bei den Dosen sind mir 0.33 Liter und 0.50 Liter bekannt, Glasflaschen bis zu einer Größe von 1 Liter, wobei die Automatenflaschen meistens eine Menge von 0.33 Liter und 0.50 Liter aufweisen können. Die Plastikflaschen haben bei uns meistens eine Größe von 1 Liter und 1.5 Liter, letztere ist meine bevorzugte Größe. In südlicheren Ländern habe ich aber auch schon kleinere Kanister jenseits der 2 Liter Marke gesehen, hierzulande aber noch nicht.
Die schwarze Brause kommt meist mit einem silbernen Etikett daher, mit dem roten Schriftzug Coca Cola, drunter in schwarz light. Dieses Emblem hat einen weißen Hintergrund. Die Angabe der Zutaten und Nährwerte ist in rot geschrieben und relativ klein noch dazu. Zumindest trifft diese Beschreibung auf die 1.5 Liter PET Flaschen zu.


-= Fazit =-

Mit schmeckt Coca Cola light richtig gut, denn es ist gut gekühlt ein prima Erfrischungsgetränk. Da es nicht gesund ist und keinerlei Nährstoffe bietet, trinke ich es nicht ausschließlich, da es aber auch kein schwarzes Gift ist wie viele immer behaupten, lasse ich aber auch nicht ganz die Finger davon. Wie so oft ist ein gesundes Mittelmaß sicherlich nicht verkehrt.

Die normale Coca Cola vermeide ich aus Zucker- und Kaloriengründen und die abartige Koffeinfreie Variante kann ich überhaupt nicht vertragen, dass schmeckt richtig zum abgewöhnen und wie abgestandenes Salzwasser. Fragt nicht, wieso ich weis wie abgestandenes Salzwasser schmeckt ;) Na gut, ich wollte damit sagen: Es schmeckt mir einfach überhaupt nicht. Daher bleibe ich bei der Light Variante.



Geschrieben am: 13. Feb 2002, 17:40   von: ReneS74



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download