| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Essen > Süßigkeiten > Popcornmais

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung



einmal gepoppt, nie mehr gestoppt
Bericht wurde 1950 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Gestern hatte ich wieder einen langen "Lernabend" vor mir und wollte unbedingt etwas zu knappern. Da habe ich sofort an Popcorn gedacht. Also ging ich los um eines zu kaufen. Recht schnell ist mir aber dann im Geschäft bewusst geworden, dass so "Ferti
g-Popcorn" echt nicht das wahre ist und so bin ich beim Seeberger Popcorn-Mais hängengeblieben...

- Aussehen & Verpackung -
Der Mais ist in einer durchsichtigen 500g Tüte verpackt. Vorne ist der Hersteller und der Name des Produktes zu sehen und hinten und an der Seite das Zubereitungsrezept (in alle möglichen verschiedenen Sprachen). Und zum Inhalt, najo, Mais ist halt Mais ;) milchzahngroß und gelb *g*

- Infos am Rande -
100g enthalten:
Brennwert: 1393kJ = 333kcal
Eiweiß: 8,5g
Kohlenhydrate: 64,6g
Fett: 3,8g

Seeberger KG
D-89023 Ulm

im Internet zu erreichen unter www.seeberger-ulm.de


- Zubereitung -
Man erhitzt eine Pfanne oder einen Topf mit Öl und gibt bei mittlerer Temperatur ungefähr 50g hinein. Aufpassen sollte man dabei, dass keine Körner übereinander liegen und so nicht "aufgehen" können. Ich habe zum Beispiel einfach grob auf den Boden der Pfanne die Körner verteilt. Nun Deckel darauf und es heißt warten. Bei mir dauerte es keine 2 Minuten und schon hörte ich es das erste Mal poppen ;) Ab da kann man dann die Temperatur des Ofens ein bisschen senken, da sonst die fertigen Popcorn unten anbrennen. Nun wartet man einfach, bis man nichts mehr hört und dann kann man den Deckel wieder öffnen. Zum Vorschein kommt eine prall mit Popcorn gefüllte Pfanne (was aus so kleinen Mais-dingern nicht alles werden kann ;) )... Jetzt kann man die Popcorn in eine Schüssel geben und sie sind fertig zum Essen - halt - nein - natürlich sollte man das zuckern bzw. salzen nicht vergessen, je nach dem Geschmack halt, weil ganz ohne alles schmeckt es schon irgendwie n bisschen fad. Ich gebe zum Beispiel erst die Popcorn in die Schüssel und streue dann Zucker darüber. Der Nachteil daran ist, dass doch sehr viel Zucker einfach "durchrutscht" und dann am Boden liegenbleibt und manche Popcorn gar nichts vom Süßen abbekommen. Wie man es schön hinbekommt weiß ich selber nicht genau, ich denke, da hat jeder seine eigene Technik.

- Fazit -
Meiner Meinung nach sind die Seeberger Popcorn eine gelungene Abwechslung an Naschsachen. Sie lassen sich innerhalb von 5 Minuten ohne großen Aufwand zubereiten und dass ist wirklich toll. Es geht spontan und schnell. Vom Geschmack her finde ich sie auch super, wobei ich aber noch nie "schlechtes" Popcorn probiert habe. Mich aber haben sie auf jeden Fall überzeugt! Also auf gehts an euch alle, Popcorn-machen ist angesagt ;)

Danke fürs Lesen! kathy


Geschrieben am: 28. Mar 2003, 20:29   von: snikkaz



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download