| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Essen > Süßigkeiten > Kekse

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
wir gute Butter verwendet.

Nachteile:
trocken, nicht süß




Dem fallen ja alle Zähne aus.
Bericht wurde 2050 mal gelesen Produktbewertung:  befriedigend
Bericht wurde 3 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Männe wollte beim letzten Einkauf, das ich ihm Kekse mitbringe.
Da ich nicht genau wusste was ich nehmen sollte, war mein
Einkaufskorb mit verschiedenen Packungen bestückt.
Als ich nach Hause kam, mache er sich sofort über den
Leibniz Butterkeks her.
Ich allerdings war nicht so begeistert und lest nun
warum.


Produkt: Butterkeks
Hersteller: Bahlsen
Inhalt 200 gr.
Preis: 1,99 DM


Inhaltsstoffe:
Weizenmehl
Zucker
Butter
Sirup
Molkenerzeugnis
Backtreibmittel
Natriumhydrogencarbonat
Citronensäure
Süssmolkepulver
Salz
Vollmilchpulver
Emulgator
Um nur einige zu nennen.


Der Hersteller schreibt:
In jedem Butter Leibniz stecken sorgfältig ausgewählte Zutaten
und 100 Jahre Backtradition.
Ofenfrisch verpackt bietet der Butter Leibnitz die Qualität,
die ihn so berühmt gemacht hat.
Der original Butter Leibniz
Knackfrisch im Biss
Nur echt mit 52 Zähnen.


Verpackung:
Etwas schwierig war es schon die Verpackung auf zu bekommen.
Wenn man aber den Aufreisfaden gefunden hat und die gelbe Folie
Entfernt, kann man die Kekse in einer Wellpappe vorfinden.


Ich nahm mir von Männe einen Keks zum probieren, bevor sie alle
von ihm aufgegessen waren.
Ricke betrachtete erst das Ding von allen Seiten und meinte ,
na ja berühmt sieht er nicht aus.
Ich muss erst mal die Zähne zählen.
Man weiß ja nicht was der Hersteller da verspricht.

Also 49 – 50 – 51 – 52
Stimmt

Ich biss skeptisch ein Stück ab und als ob ich es nicht gewusst hätte.
Die eine Hälfte im Mund und die anderen Teile auf dem guten Sofa.
Ja toll und ausgerechnet in die Ritze gefallen.

Männe mein koch dir doch eine schöne Tasse Kaffe dazu.
Oh ja das war eine gute Idee.
Ricke schnell ein Käffchen gekocht und den Keks hineingetunkt.
NEIN
Schwups und weg war er.
Die eine Hälfte hatte ich noch in der hand und die andere Hälfte machte
gerade das Freischwimmen in meiner Kaffeetasse.
Der schöne Kaffee, sagte ich zu Männe.
Es machte noch ein mal blubb und dann schwammen die Brösel an der
Kaffeeoberfläche.
Ja das wars dann wohl, der Kaffee war hin.

Männe meinte wieder unter genüsslichem Abbeißen seines sechsten Kekses
ich sollte mir doch auch eine Banane mit dem Keks drücken.
Iggit. Nein Danke ich werde auf weitere Versuche verzichten.



Fazit:
Wer ihn mag ist es o.k.
Ich mag ihn nicht, obwohl er schon einen feinen Buttergeschmack aufwies.
Aber der Keks ist mir viel zu trocken, bröckelt leicht und schmeckte mir nicht.
Außerdem schmeckt er nicht süß.
Ich werde mal meine Bewertung mit Mittel ansetzen, da dieser Butterkeks
in anderen Berichten sehr gut abgeschnitten hat.
Leider hat er mir nicht geschmeckt und die Handhabung war Katastrophal.


Eure Ricke






Geschrieben am: 17. Dec 2001, 14:14   von: Ricke



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download