| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Essen > Fertigprodukte > Trocken-Fertiggerichte > 5 Minuten Terrine

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
sehr leicht und schnell zuzubereiten (eben 5 Minuten), durchaus essbar

Nachteile:
etwas künstlich schmeckts schon




Nudeln in Rahmsoße: Tatsächlich ne tolle Idee!
Bericht wurde 1704 mal gelesen Produktbewertung:  gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Wer kennt sie eigentlich nicht? Die 5-Minuten Terrine von Maggi? Wer sie noch nicht probiert hat kennt sie zumindest aus der Werbung, wenn es trällert „Die 5-Minuten-Terrine...von Maggi ne tolle Idee...!“, diese Melodie hat sicherlich jeder schon mal gehört.

Nun...ich hab mich auch von dieser tollen Idee verleiten lassen. Allerdings bin ich sozusagen noch ein ganz frischer Terrinen-Anhänger geworden.
Irgendwann einmal, vor ein paar Jahren hatte ich sicherlich schon mal so ein Becherchen probiert...aber dabei bliebs dann irgendwie.

Meine Freundin brachte mich schließlich auf die Idee. Wie ja manche von Euch, aus einer anderen Meinung von mir wissen, habe ich mit dem Essen so einige Probleme (mag jetzt hier nicht weiter darauf eingehen...dafür gibt's die andere Meinung). Nun, aufjedenfall meinte meine Freundin, die ja auch immer sehr darauf schaut was sie isst, um ja nicht zuviel auf die Waage zu bringen, wenn sie mal wieder ein bisserl abnehmen will macht sie sich mehrmals die Woche so ein Becherchen.
Also sprach schon mal einiges zum Kauf eines solchen Bechers. Man hat was im Magen, ist aber nicht so proppevoll das es unangenehm wird, und vorallem aber es geht schnell.

Im allgemeinen bin ich eher skeptisch was Fertiggerichte angeht. Ich liebe zwar z.B. diese Tütenfixe...aber so Dinge die nur mit Wasser aufgegossen werden und dann schmecken sollen...da bin ich immer etwas vorsichtig, da ich bisher nicht nur gute Erfahrungen damit gemacht habe.

Bevor wir aber dazu kommen, wie denn diese Terrine so schmeckt erst mal ein paar Dinge zur Zubereitung.
Diese ist wirklich mehr als simpel. Man hat ein Becherchen vor sich, zieht den Aludeckel ab, macht Wasser heiß, und gibt das kochende Wasser bis an den geriffelten Rand des Bechers. Dann das ganze gleich mal umrühren und vier Minuten Geduld haben...voila...fertig ist ein kleines Essen für zwischendurch.
Also ihr seht...nichts einfacher als das! Wasser kochen und umrühren ist sicherlich auch den ganz großen Kochmuffeln geläufig ;o)

Die Sorte die ich mir heute zubereitete war „Nudeln in Rahmsoße“.
Im rohen Zustand sieht man ein leicht bräunliches Pulver, kleine getrocknete Tomatenstückchen, und natürlich nicht zu vergessen die Nudeln. Diese nennt man wohl Gabel-Spaghetti.
Riechen tut es eigentlich so im rohen Zustand nach fast gar nichts...das ändert sich aber schnell, wenn mal das Wasser drin ist.

Womit wir also auch schon da wären, was wohl die meisten interessiert. Wie schmeckt das Zeugs eigentlich?
Nun...ich muß sagen, ich war mehr als positiv überrascht!

Nach den 5 Minuten, in denen die Nudeln quellen, ist erstmal die Soße richtig schön sähmig geworden. Ist zwar noch einiges an Flüssigkeit vorhanden, weshalb zum Verzehr in jedem Fall ein Löffel von Nöten ist.

Die Nudeln selber sind zwar nicht gerade das was man al dente nennt...aber meiner Meinung noch durchaus genießbar, und man muß sie schon noch zerkauen, und sie schmecken auch nach Nudeln!

Die Soße selber schmeckt tatsächlich nach Rahmsoße. Klar, ein bisserl schmeckt das ganze schon künstlich, aber ich hab schon schlimmere Fertigprodukte gegessen.
Die kleinen Tomatenstückchen und die Kräuter, die man auch noch erkennen kann, runden das ganze recht gut im Geschmack ab.
Ich hab hier eine Meinung gelesen...selbergemachte Rahmsoße könnte nicht besser schmecken...also bei allen Lobeshymnen, dem kann ich dann doch nicht zustimmen.
Es ist durchaus genießbar, und auch einigermaßen lecker...soviel will ich dem ganzen mal zugestehen. Aber für mich doch eher eine Notlösung, wenn ich zum einen keine Lust habe groß was zu kochen, aber dennoch was warmes im Bauch haben möchte, zum anderen wenn mein Hunger nicht allzu groß ist, und ich eigentlich nur eine kleine Sättigung brauche damit mein Magen nicht mehr vor Hunger rebelliert.

Dazu ist die Terrine hervorragend geeignet. Allerdings kann sie keine ganze Mahlzeit ersetzen. Da bräuchte es dann sicherlich schon mindestens zwei davon, oder aber bei guten Essern sogar drei...was ja dann sicherlich nicht Sinn und Zweck der Sache ist.

Was auf jedenfall schon mal dafür spricht, ist die Tatsache das der Kaloriengehalt durchaus im grünen Bereich liegt. Pro Becher kommen 297 kcal auf die Hüften. Eine Schüssel Müsli z.B. schlägt (kommt auf die Marke an) ja mit genauso vielen Kalorien zu.

Wollen wir uns mal ansehen, was eigentlich so drin ist, da hätten wir:
49 % Eiernudeln (Hartweizengrieß, Eier), Sahnepulver, Weizenmehl, Trockenmilcherzeugnis, pflanzliches Öl (gehärtet), Maltodextrin, Stärke, Jodsalz, Butterreinfett, Tomaten, Aroma (mit Soja), Geschmacksverstärker (Mononatriumglutamat, E 631), Hefeextrakt, Knoblauchpulver, Petersilie, Säuerungsmittel, Citronensäure, Karamel, Antioxidationsmittel E307.


So...wären wir auch für heute schon wieder am Ende angelangt.

Bleibt zum Abschluß zu sagen: Die Terrine ist für mich mal ein kleines Essen zwischendurch. Eigentlich ideal für die kurze Mittagspause, wenn ich Apetitt auf was warmes habe. Sie ist superschnell und einfach zuzubereiten.
Schmeckt noch nicht mal schlecht, wobei natürlich selber zubereitete Nudeln in Rahmsoße um Klassen besser schmecken...aber das kann man von einem Fertigprodukt ja auch nicht erwarten.

Der Preis von 0,85 Euro ist meiner Meinung nach durchaus angemessen und bezahlbar.

Ich werde mir in Zukunft sicherlich noch andere Sorten vorknöpfen und ausprobieren!


Geschrieben am: 09. Jun 2002, 19:58   von: Nicky



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download