| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Essen > Fertigprodukte > Fix-Produkte > Maggi Fix > Maggi Fix > Maggi fix fürSauerbraten

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Recht preiswert

Nachteile:
Viel zu wenig




Wieder mal ein Live-Bericht
Bericht wurde 1634 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 1 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Hallöle

Sodele, heute kommt mal Maggi fix für Sauerbraten dran. Mein Lieblingsgericht. Nein, nicht das Maggi fix – der Sauerbraten.

Vor mir liegt also jetzt die Packung und ich soll darüber schreiben. Auf der Vorderseite steht „für 3 – 4 Portionen“. Ich bin zum ersten mal irritiert. 3 – 4 Portionen??? Hört mal bitte zu, ihr Leute von Maggi. Ich hab hier gut 90kg am Leben zu erhalten. Was soll ich da mit so kleinen Portionen?

Da die Packungen aber recht preiswert sind, kauft man eben mehr davon. Man bekommt sie so durchschnittlich für € 0,75 bis €0,95. Im Sonderangebot sind sie aber manchmal auch schon für € 0,59 zu erhalten. Woher ich das alles weiß? Ganz einfach. Ich lebe halt nach dem Motto: Hauptsache gesund und meine Frau hat Arbeit. Jetzt mal ohne Quatsch. Bei uns ist das wirklich so. Wir haben die Rollen vertauscht. Hat auch was positives. 1. kann ich mich dann länger bei Q-Test aufhalten und 2. wenn ihr irgendwas über Preise wissen wollt – fragt mich.

Jetzt aber wieder zurück zum Sauerbraten-fix. Die Zubereitung eines Sauerbratens mit Maggi fix für Sauerbraten ist denkbar einfach. Man nehme 3/8L Wasser, erwärme es, gieße den Beutelinhalt dazu und bringe das Ganze zum Kochen. Fertig. Jetzt braucht ihr nur noch Euren Braten dazugeben und den so ca. 1 bis 1 ½ Std. schmoren lassen. Schon habt Ihr den tollsten Sauerbraten.

Das war’s eigentlich schon. Nur noch ein kurzer Blick auf die Inhaltsstoffe. Eigentlich nix besonderes. Weizenmehl, Zucker, modifizierte Stärke, Jodsalz, Milchzucker (hä? Zucker hatten wir doch schon), Rinderfett (4,6g), Zwiebelpulver, Säureregulator, Natriumdiacetat (was immer das auch ist), Geschmacksverstärker, Mononatriumglutamat (tolles Wort), Tomaten (lol – hab keine gefunden), Aroma, Hefeextrakt, Gewürze, Paprikapulver, Farbstoff (E 150c – hm, ich kenn nur rot, blau oder grün), Kräuter, Sellerie, und Säuerungsmittel (Citronensäure).

Puh, ne ganze Menge, was in so einer kleinen Tüte alles drin ist. Aber es gibt noch mehr (Nährwerte). Eiweiß ist auch noch drin (8,3g) und Kohlehydrate (54,9g). Na und Fett (11,1g). Das versteh ich jetzt nicht. Erst hatten wir Rinder- und Speckfett mit 4,6g und jetzt sollen es auf einmal 11,1g sein. Ich ruf mal beim Maggi Kochstudio an. Momentchen mal. Das wird doch zu klären sein.

So, Ihr seit wieder mal life dabei. Die Sache ist noch nicht geklärt. Die Dame von der Maggi-Auskunft wusste auch nicht bescheid und muß sich jetzt erst mal erkundigen. Sie will mich zurückrufen. Sorry, müsst ihr Euch noch einen kleinen Moment gedulden.

Das dauert mir jetzt zu lange. Schreib ich den Schluß eben zuerst. Ich wollte Euch ja noch ein paar Tipps verraten, was Ihr mit Maggi fix für Sauerbraten noch alles anstellen könnt. HALT, das Telefon klingelt. Nach 11 Minuten – prima.

Also, jetzt haben wir das auch geklärt: Die Nährwerte beziehen sich auf 100g. In der Tüte sind aber nur 50g. Müssen wir den Fettanteil also halbieren. Bleiben also 5,55g Fett in einer Tüte. Das heißt aber – wir haben immer noch 0,95g Fett ungeklärter Herkunft. Spuren davon sollen sich im Mehl, in der Stärke und auch in den anderen Zutaten befinden. Wurde mir recht anschaulich erklärt – wieder was gelernt. Ist ja auch der Sinn von Q-Test.

So, jetzt aber zu den Tipps: Da ich diesen säuerlichen Geschmack sehr mag, verwende ich es z.B. bei Gulasch. Bei Gulasch soll man ja Maggi fix für Gulasch benutzen. Ich nehme immer halb und halb. Nicht nur den Gulasch, sondern auch Maggi fix. Schmeckt mir einfach besser.

Oder habt Ihr Maggi fix für Sauerbraten schon mal in Verbindung mit Tomatensauce probiert? Schmeckt herrlich. Spaghetti Bolognese mit einer Tüte MffSb (Maggi fix für Sauerbraten) ist ein Gedicht. Rouladen und MffSb – endlich schmecken die so richtig würzig. Ich rühre es manchmal sogar in eine Suppe ein. Probiert es einfach mal aus. Das Zeug ist wirklich vielseitig und aus unserem Haushalt nicht mehr wegzudenken.

Während ich das hier so schreibe bekomme ich gleich wieder Hunger. Ich wird mir mal Nudeln (die Trulli von Birkel) kochen. Natürlich mit einer leckeren Sauce. Ratet mal was da mit reinkommt?

So, bleibt mir nur noch Euch einen guten Appetit zu wünschen. Ich kann leider erst etwas später anfangen zu bewerten. Muß jetzt was essen.

Bis denne – viertelvordrei


Geschrieben am: 28. Jan 2003, 13:54   von: viertelvordrei



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download