| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Essen > Suppen > Gemüsesuppen

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
sehr gesund, gut zum gesunden Abnehmen geeignet.

Nachteile:
eigentlich keine




Der größte Fettfresser aller Zeiten!
Bericht wurde 4694 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 1 mal kommentiert Berichtbewertung: 

....................
Meine Einleitung
....................
Es gibt leider immer noch Beschwerden über mich, dass ich zu viel über leckere Snacks schreibe. Eine liebe Userin hat mich gebeten, mal ein Rezept Preis zu geben, welches so gut wie keine Kalorien hat. Ich habe da natürlich lange hin und her überlegt, welches ich da bloß nehme? Eine schwierige Frage für mich, da ich einige mehrere kalorienarme Rezepte besitze.

Ich habe mich daher entschlossen, meine Lieblingssuppe preiszugeben. Sie macht sehr, sehr viel Arbeit, aber es lohnt sich, da diese Suppe so gut wie fast keine Kalorien besitzt. Und hier kommt nun das Geheimnis meiner Lieblingssuppe:

....................
Die Zutaten für 4 - 6 Personen
....................
°°° Alle Zutaten müssen aus FRISCHEM Gemüse bestehen,
keine Konserven (außer zarte Erbsen können evtl.
aus der Dose genommen werden)

°°° 500 g Möhren
°°° 500 g Erbsen
°°° 500 g Blumenkohl
°°° 300 g Weißkohl
°°° 300 g Wirsing
°°° 300 g Rotkohl
°°° 2 große Zwiebeln

°°° 1 kg Fleischknochen oder Schälrippchen (frische, keine Kaßler)
°°° 500 g Markknochen

°°° an Gewürzen: Wenig Salz, Pfeffer, Muskatnuß, Loorbeerblatt, Pimentkörner, Holunderbeeren, Maggikraut (Liebstöckel) 1 El Kümmel und ca. 5 El Tomatenmark

....................
Meine Zubereitung
....................
°°° Zuerst setze ich einen GROSSEN Topf mit Kaltem Wasser an. Mindestens 3 Liter! Da hinein gebe ich die gewaschenen Knochen. Diese werden ca. 1h gekocht, bzw. so lange, bis sich das Fleisch von den Rippchen alleine löst. In diesen Sud kommen alle Gewürze, außer den Tomatenmark. Wenn die Knochen gut sind, werden sie mit einem Schaumlöffel herausgenommen und zur Abkühlung gestellt. Den Sud absieben und Auffangen. Dann zurück in den Topf.

°°° Während die Knochen kochen, wasche und putze ich das Gemüse und zerkleinere es. Die Möhren werden längs 2 x eingeschnitten und in kurze Stücken halbiert. Den Blumenkohl nicht in zu kleine Röschen. Sonst zerkocht er. Das Kraut schneide ich ebenfalls nicht zu lang, sonst schlenkert es beim Essen um das Mäulchen herum! Übrigens eine kleine Hilfe noch: 300 g Kraut entspricht ungefähr einen halben Kopf (Krautkopf meine ich natürlich *g* ).

°°° Nun gebe ich der Reihe nach das Gemüse in den fertigen Sud. Alles schön der Reihe nach, immer das Gemüse zuerst, welches die längst Kochzeit benötigt. Ich fange also an:

°°° Zuerst die Möhren
°°° Wenn sie halb gar sind, gebe ich die Erbsen hinzu.
°°° Danach die Krautsorten alle drei.
°°° Erst zum Schluß gebe ich den Blumenkohl in die Brühe, denn dieser darf auf keinen Fall zu weich werden.
°°° Mit dem Blumenkohl zusammen gebe ich die 2 großen Zwiebeln mit hinein, die in RINGE geschnitten sind.

Das ganze braucht nun nicht mehr lange Kochen, höchstens noch 10 – 15 Minuten. Denn wenn der Blumenkohl rein kommt, ist ja das andere auch schon gut.

°°° Während dieser letzten Kochminuten löse ich das Fleisch von den Rippchen und zerkleinere es dabei. Das Mark aus den Markknochen nehme ich heraus, zerdrücke es leicht mit einer Gabel und gebe es mit dem Fleisch zusammen als allerletzte Zugabe zur Suppe. Nun nur noch mit dem Tomatenmark abschmecken.

........................................
Möglichkeiten als Dickungsmittel
........................................
Als Dickungsmittel gibt es 3 verschiedene Möglichkeiten:

1.) Sago (max. 1 – 2 Tassen)
2. Grieß
3.) Semmelklöschen

Wenn ihr die 3. Variante wählen solltet, hier die Machart:

Zwei DOPPELBRÖTCHEN in Milch einweichen. Gut auspressen, wenig Muskat (kein Salz) zugeben und 1 Eigelb, sowie 1 El Grieß. Diese Masse dann einfach nur in kleine Kugeln formen, von ca. 3 cm, das ist etwa die Größe von den gekauften Markklößchen.

........................................
Meine Empfehlung für diese Suppe
........................................
Zugegeben, diese Suppe macht viel Arbeit. Aber so schlimm ist es auch wieder nicht. Denn, wenn die einzelnen Posten zum Kochen gebracht werden, kann man sehr gut die Zeit ausnutzen und die anderen Arbeiten für diese Suppe auszuführen. Diese Suppe ist außerdem ein Killer. Ein KALORIENKILLER! Das hängt mit dem Kraut und dem Kümmel zusammen. Das Kraut verarbeitet das Fett (das ganz wenige dieser Suppe), und der Kümmel sorgt für die Verdauung.

Der Trick und das ganz besonders Gute an dieser Suppe ist auch, dass alle Gewürze mit den Knochen zusammen gekocht werden. Und schließlich durch das Absieben, auch der Kümmel und die Beeren im Sieb bleiben. Wer also kein Kümmel mag, braucht nicht zu befürchten, dass er welchen essen muß. Es entsteht aber auch durch diesen Kümmel mit ein wunderbarer Geschmack.

Diese Suppe schmeckt echt sehr, sehr gut und hat kaum Kalorien. Wer zu seiner Familie weniger als 4 Personen zählt, kann die Rezepturangaben trotzdem verwenden, da man die Suppe auch noch nächsten Tag essen kann. Da schmeckt sie oft sogar noch besser.

Das Rezept für diese Gemüsesuppe ist übrigens ein echtes uraltes Rezept von meiner Großmutter. So richtige deftige Hausmannskost.

Einen Satz noch zum Schluß über die Kalorien. Die Kalorien richten sich auch mit danach, welches Bindemittel für die Suppe verwendet wird. Man kann sie auch völlig ohne Bindemittel verzehren, und sie schmeckt deswegen nicht weniger gut. Von den Beilagen hat der Sago die meisten Kalorien, wegen der Stärke. Grieß ist nicht so schlimm und die Semmelklößchen sind auch vertretbar.

Ich wünsche allen, die diese wunderbare „alte“ Suppe einmal probieren möchten, gutes Gelingen beim Nachkochen und guten Appetit. In diesem Sinne...



Geschrieben am: 15. Oct 2001, 13:30   von: powerfrau



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download