| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Reisen > Fährunternehmen

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Gute alternative zum Autozug, Bewegungsfreiheit

Nachteile:
Nach Wegfall des Duty Free keine günstigen Einkaufsmöglichkeiten mehr




Eine gute Alternative zum Autozug
Bericht wurde 9445 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Die Fährlinie Römö – Sylt / Sylt - Römö

Viele kennen sie sicherlich die Urlaubsinsel Sylt, die nördlichste deutsche Insel in der Nordsee. Wir machen dort gerne mal einen Kurzurlaub, was sicherlich auch schon einige andere Leser gemacht haben.
Da Sylt aber über keine direkte Straßenanbindung, wie z.b. Fehmarn oder Römö, verfügt, muss man auf andere Alternativen ausweichen, um auf die Insel zu kommen.

Hierzu hat man verschiedene Möglichkeiten.

Die erste wäre mit der Deutschen Bahn. Hier kann man in Niebüll auf den Autozug einchecken, und wird dann über den Hindenburgdamm nach Westerland auf Sylt gebracht.

Die zweite wäre auf die Fährverbindung der Römö - Sylt Linie zurückzugreifen, die regelmäßig und ganzjährig zwischen Havneby auf Römö und List auf Sylt und zurück verkehrt.

Und genau über diese Fährlinie soll sich mein Beitrag heute drehen.

Anreise:

Die Anreise zum Fährhafen Havneby auf Römö ist relativ einfach. Zwei Anreiserouten stehen hier zur Verfügung.

1. Über Autobahn A7 bis zum Grenzübergang Ellund, dann weiter auf der E 45 bis zur Abfahrt Kliplev/Römö. Jetzt die 175 entlang nach Skärbäk und über den Autodamm nach Römö.
2. Über die Bundesstrasse 5, auch Grüne Küstenstrasse genannt, über Husum und Niebüll nach Dänemark. Dort weiter auf der 11 über Tondern nach Skärbäk. Dann auf die 175 und über den Autodamm nach Römö.

Der Fährhafen Havneby ist dann sehr leicht zu finden, da der Weg dorthin gut ausgeschildert ist.
Als Fahrzeit ab der dänischen Grenze sollte man etwa 90 Minuten einkalkulieren.


Buchen und Einchecken:

Wir haben die Erfahrung gemacht, die Plätze für die Überfahrt mit der Fähre, vorher zu buchen. Dies geht über die kostenpflichtige Telefonhotline( 0180-3103030 für 18 Pf/min) sehr einfach und schnell. Die eigentliche Reservierung ist kostenlos. Neben dem Namen und Personenzahl, muss nur das Kfz-Kennzeichen und der gewünschte Abfahrtszeitpunkt angeben werden.
Eine Buchung über das Internet ist unter www.frs.de/rsl ebenfalls möglich.

Wenn man eine Überfahrt reserviert hat, sollte man zirka 20 Minuten vor Abfahrt der Fähre eingetroffen sein. Neben dem zu entrichteten Entgelt für die Fahrkarte, muss man noch den Kfz-Schein vorlegen.
Das Einchecken auf die Fähre geht dann sehr schnell und ohne große Probleme vonstatten. Die Überfahrt nach List auf Sylt dauert dann ungefähr 50 Minuten.

Das Auschecken geht wie das Einchecken ebenfalls sehr schnell
Sollte man ohne Reservierung die Fähre zur Überfahrt nach List auf Sylt nutzen wollen, so muss gegebenenfalls mit Wartezeiten von 1 bis 2 Stunden gerechnet werden.
Riskiert haben wir auch das schon mal, haben aber nicht länger als 1 Stunde warten müssen.
Die Wartezeit haben wir mit einem kleinen Spaziergang auf Römö überbrückt.


Angebote auf den Fähren während der Überfahrt:

Während der Überfahrt, kann man in den zahlreichen Shops an Bord einkaufen. Dazu gehören u.a. der Parfümarie- und Kosmetikshop, der Lebensmittelshop und ein Bekleidungsshop.
Seit Wegfall der Duty Free Regelung sind die Preise für die Waren genauso wie auf dem Festland, wenn nicht sogar teurer. Man sollte also auf jedenfall vergleichen.

Ausserdem kann man sich im Bordrestaurant verwöhnen lassen. Hier werden typisch dänische aber auch internationale Gerichte zu angemessenen Preisen angeboten.


Weitere Informationen über die Fährlinie, auch über die Fahrpreise, kann man unter der bereits oben schon mal genannten Internetadresse www.frs.de/rsl erhalten. Hier erhält man auch sehr viele Fakten
über die beiden Fährschiffe, die auf dieser Linie eingesetzt werden.
Ausserdem kann man auch hier die aktuellen Fahrpreise erfahren.

Fazit

Wer also gerne mal seinen Urlaub auf Sylt verbringen will, oder sei es nur ein Wochenende oder einen Tagesausflug, sollte sich ruhig einmal überlegen mit den Fähren der Römö – Sylt Linie nach Sylt überzusetzen. Wir machen dieses nun schon regelmäßig, auch wenn dadurch etwas mehr Fahrstrecke mit dem Auto zu bewältigen ist.
Im Gegensatz zu der Enge auf dem Autozug, kann man sich auf der Fähre frei bewegen, die Natur des Wattenmeeres bewundern und sich ein bisschen Seeluft um die Ohren wehen lassen.

Wir nutzen für unsere Tagesausflüge nach Sylt immer das Kombiticket. Es kostet zur Zeit DM 106,- mit dem man die Fähre aber auch den Autozug benutzen kann. Wer also beides einmal ausprobieren möchte, sollte sich eben besagtes Kombiticket kaufen.

Die Fährlinie ist also wirklich eine sehr gute Alternative zum Autozug der Deutschen Bahn.
Probiert es ruhig mal aus.


Geschrieben am: 27. Oct 2001, 15:53   von: Krissi00



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download