| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Reisen > Deutsche Bahn

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Billig, praktisch, gültig für Regionalbüsse

Nachteile:
nicht überall gültig, nicht für Stadtverkehr




Bayern Kennenlernen mit DB
Bericht wurde 3586 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 1 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Hallo meine Freunden,
Heute will ich ein Angebot der Deutschen Bahn vorstellen, und zwar Bayernticket. Da ich eigentlich zwei Angeboten von DB vorstellen will, und zwar normales Bayernticket und Studentenferien Bayernticket, entschiede ich mich die beiden hier vorstellen und sie zu vergleichen. Ich bitte euch um Verzeihung.

Den Bericht habe ich in letzten Jahr für ciao geschrieben, aber er ist noch aktuell, denn ich kaufte das Ferienticket auch in diesem Jahr und bin genauso zufrieden.

Letztes Jahr habe ich mich entschieden den Ferienticket zu kaufen, denn ich verluste mein Reisepass während Umzug und ich musste ein Paar mal nach München in polnischen Konsulat fahren, um ein neues Pass einmachen zu lassen. Da diese "Vergnügen" schon 103 € kostet (auch mit Studentenermässigung), wollte ich Reißekosten ersparen und kaufte das Ticket für nur 30 €, das von 4 August bis 16 September gültig war. Wenn ich normales Bayernticket kaufen wollte, musste ich zweimal je 21 Euro zahlen, also 42 Euro zusammen, und konnte ich nur von 9 bis 3 Uhr reisen, früher jedoch nicht. Es lohnte mir also einmalig 30 Euro zu zahlen und alle Möglichkeiten der Reise zur Verfügung haben. Gott sei Dank wurde inzwischen mein Pass gefunden, und zwar in meinem alten Zimmer, also ich musste diese 103 € nicht zahlen. In diesem Jahr habe ich mich entschieden auch dieses Ticket zu kaufen, das allerdings von 27 August bis 7 September gültig ist, um ein Paar mal in Gebirge zu fahren, ich liebe nämlich Gebirge, und war schon in Berschtesgaden (4 mal), dann in Mittelberg in Österreich und in Rothenburg ob der Tauber. Es lohnte mir also sehr dieses Ticket zu kaufen. Nun werde ich das Ticket und Bayern Ticket vergleichen und beschreiben.



Das Bayernticket:

Es handelt sich um das Ticket von DB, das im Bereich Bayern ist, ähnlich übrigen wie solche Tickets für anderen Bundesländer. Es kostet 21 Euro und ist in einem Werktag gültig, jedoch nicht ganzen Tag, sondern ab 9 bis 3 Uhr nächstes Tages, was eher ein Nachteil ist, weil wenn man morgen früh reisen will, dann muss man zuzahlen. Unter der Woche gilt das Ticket auch an Feiertagen sowie 2002 an den gesamtbayerischen Feiertagen 30. 05. (Frohleichnam) und 01. 11 (Allenheiligen) sogar ohne zeitliche Einschränkung. An den regionalen Feiertagen 08. 08. (Friedenfest in Augsburg), 15. 08. (Maria Himmelfahrt), 31. 10. (Reformationstag), 20. 11. (Buß- und Bettag) gilt das Bayernticket mit den üblichen Sperrzeiten. Reisen können 5 Personen (ohne Alterbegrenzung) oder Eltern mit beliebig vielen eigenen Kindern – Enkelkindern bis einschließlich 14 Jahre, in ganzer Bayern, und sogar weiter, man kann nämlich sogar nach Ulm (der doch schon in Baden – Württemberg liegt), oder nach Salzburg (teilweise in Österreich) fahren. Grenzstädte des Bayerntickets sind: Aschaffenburg, Würzburg, Ulm, Neuulm, Kempten und Lindau (eher Nonnenhorn) im Westen, Lindau, Oberstdorf, Garmisch – Partenkirchen, Mittenwald Lenggries, Tegernsee, Bayrischzell, Kufstein, Aschau (Chiemgau), und Berchtesgaden im Süd, Salzburg, Simbach, Passau, Bayerisch Eisenstein, Lam, Furth im Wald, Weiden, Marktretwitz, und Hof im Osten Bad Steben, Ludwigsstadt, Neustadt bei Coburg, Bad Rodach, Mellrichstadt, Bad Kissinger und Schöllkripen in Norden. Das Ticket ist für Nachverkehrsmitteln gültig, und zwar für RE, IRE, RB, S-, U-Bahn, Tram und Bus, sowie für BOB in München. Für IR und D-Züge muss man Aufpreis von 13 Euro je Ticket zahlen, jedoch nur bei der Kasse. Mein Rat, aber: besser einen Schaffner darüber fragen, er kann manchmal jemandem ohne Zuzahlung mitnehmen, letztens hatte ich keinen Zug nach Regensburg mehr, nur eine Perspektive, dass ich im Gleich übernachten werden und ich habe einen Schaffner gefragt, wie viel kostet eine Zuzahlung zum Intercity, er lass mir ohne Zuzahlung fahren. Das Ticket ist wirklich sehr lohnend, besonders wenn 5 Personen fahren. Eine gute Idee ist, dass man damit mit U-Bahnen, Tram und Busen benutzen, was für das Student Ferienticket nicht gilt. Eine gute Idee ist auch dass man damit ein Tagesticket für Fahrrad kaufen kann. Es kostet nur 3 Euro und ist mit Bayernticket ganzen Tag gültig – beim Studententicket muss man leider nur einfache Karte kaufen und sie kostet 3 Euro, für Rückfahrt muss man nächste 3 Euro zahlen. Das Ticket finde ich insgesamt sehr lohnend, besonders wenn 5 Personen damit fahren, ca. 8 Euro für eine Person in ganzer Bayern ist wirklich nicht sehr viel. Sehr gut finde ich auch, dass man damit mit allen Nähverkehrsmitteln fahren kann, also auch mit Busen (allerdings nicht mit Regionalbussen, wie RVO in Berchtesgaden oder Mittelberg, eine Freundin von mir musste die tickets kaufen), Trams, U- Bahnen, etc. fahren kann. Man muss also in München 2 Euro extra für U-Bahn nicht zahlen. Sehr gut finde ich auch, dass man eine Tageskarte für Fahrrad kaufen kann. Es gibt jedoch auch Nachteile dieses Tickets, und zwar zum Beispiel ein Fakt, dass dieses Ticket nur von 9 Uhr gültig ist. Wenn man morgen früh fahren will, muss man zuzahlen.

Das Bayern Ferienticket für Schüller und Studenten:

Solches Angebot gibt es in manchen Bundesländern, zum Beispiel in Bayern, in anderen wie z. B. in Baden – Württemberg können solches Ticket nur Schüller bekommen, und Studenten leider nicht mehr. Das Ferienticket ist gültig vom 4 August bis 16 September und kostet 30 Euro. Das Ticket sieht wie ein normales DB - Ticket aber hat ein Platz für Familienname und Unterschrift. Das Ticket ist nämlich nicht übertragbar. Um es zu kaufen muss man ein Schüller oder ein Student bis einschließlich 26 Jahre sein. Man muss beim Einkauf und bei der Reise folgende Unterlagen haben: Studenten- bzw. Schulausweis und Personalausweis mit dem Photo. Man kann mit diesem Ticket beliebig viel im Bereich Bayern reisen (ähnlich wie im Fall des Bayerntickets), jedoch nur mit Nährverkehrsmitteln wie IRE, RE, RB, S – Bahn, BOB, jedoch ohne Busen, Trams und U-Bahnen in Nürnberg und München, was ich als großer Nachteil finde, weil ich letztens 4 Euro für U-Bahn in München zahlen musste und ich nun sparen muss. Für IR und D-Züge muss man 13 Euro zuzahlen. Ein großer Nachteil dieses Tickets ist auch, dass man damit keine Tageskarte für ein Fahrrad kaufen kann, sondern man muss eine einzelne Karte kaufen, die nur in einer Richtung gültig ist. Eine Reise mit dem Fahrrad kostet also 6 Euro, was ich ziemlich teuer finde, wenn man mit dem Bayernticket eine Karte für ganzen Tag kaufen kann und zählt dafür nur 3 Euro. Ich meine, Studenten sollen auch solche Möglichkeit haben, billig mit dem Fahrrad zu reisen. Bayern ist nämlich sehr gut mit Fahrradwegen verbunden und man will nicht einmal eine Reise mit dem Fahrrad machen, aber es kostet zu viel. Für 30 Euro, soll man schon solche Möglichkeit haben. Das Ticket finde ich genial, ich habe schon für 30 Euro Nürnberg, Bamberg, München, Garmisch – Partenkirchen Lindau, Berchtesgaden, kufstein, Salzburg, und andere Städte besucht, ich plane noch nach einige Plätzen Bayerns zu fahren. Es lohnt sich sehr dieses Ticket zu kaufen, weil schon eine Reise nach Garmisch – Partenkirchen aus Regensburg 32 Euro kostet, ich habe aber viel mehr besucht. Was ist auch wichtig, ist das Ticket auch für Regionalbusse in Gebirge gültig, also für RVO, in Berchtesgaden, Garmisch - Partenkirche, Mittelberg (schon in Österreich), ich konnte damit von Berchtesgaden nach Maria Gern, Hintersse, Königsee oder Ramsau fahren, man kann also damit echt mobil sein. Diese Möglichkeit gibt es aber leider nicht für Besitzern von Bayern Ticket oder Schönes Wochenende Ticket.

Mein Fazit:

Beide Tickets, das heißt Bayernticket und Ferienticket finde ich sehr gelungen. Das Bayernticket ist sehr gut, wenn man in weitere Plätzen in Bayern fahren will (z. B. aus Regensburg nach Garmisch – Partenkirchen, was normalerweise 32 Euro kostet, und mit Bayernticket nur 21 Euro), aber es ist nicht gut, wenn man lange Zeit in Garmisch – Partenkirchen bleiben will – dann musste man um 6 Uhr aus Regensburg ausfahren, was nicht möglich mit diesem Ticket ist, weil es erst ab 9 Uhr gültig ist. Sehr gut ist dieses Ticket für die Leute, die mit dem Fahrrad fahren – eine Tageskarte kostet damit nur 3 Euro. Eine gute Idee ist auch, dass man mit diesem Ticket mit Bussen, Trams und U-Bahnen fahren kann, sowie, dass dieses Ticket für 5 Personen gültig ist. Man kann also mit den Freunden reisen und Spaß damit haben.
Das Ferienticket ist auch eine gute Idee, für 30 Euro kann man ganze Bayern besuchen, was fast umsonst ist. Dieses Ticket hat jedoch große Nachteile, die zum verbessern sind. Man soll vor allem eine Möglichkeit haben, mit Busen, Trams und U-Bahnen in München und Nürnberg kostenlos zu fahren, wie im Fall des Bayerntickets. Auch sehr wichtig ist eine Einführung der Möglichkeit einer Tageskarte für Fahrrad zu kaufen. Studenten sind nämlich auch Menschen, und solche Menschen die besonders mit dem Fahrrad fahren mögen. Die DB soll es unbedingt überlegen, das Ziel des Semestertickets ist nämlich Kennen lernen der Bayern, und wie kann man sie am besten kennen lernen? Natürlich mit dem Fahrrad. Wenn man zwei Tickets am einem Tag kaufen muss, dann muss man aus solchen Vergnügen verzichten. Leider. 6 Euro ist für mich zu teuer. Sonst finde ich die ganze Idee sehr gelungen.

Update:

In diesem Jahr hab ich auch das Ferienticket für Bayern gekauft, das kostet auch 30 €, wie im letzten Jahr, auch Gasthörer können es kaufen, wie ich, weil es genügt nur eine Bestätigung von der uni haben, dass man dort eingeschrieben ist. Ab diesen Jahr gibt es auch Möglichkeit mit den Büssen in Berschtesgadenem Land, sowie in Obensdorf - Region zu fahren, man kann also auch damit nach Österreich zum Beispiel nach Mittelberg fahren, ich werde es bestimmt machen.


Geschrieben am: 27. Aug 2003, 11:28   von: carnuntum



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download