| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Foto > Digitalkameras > Canon > Canon PowerShot G2

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
text

Nachteile:
Text




viel Power - hoher Preis
Bericht wurde 2543 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Ich persönlich besitze ja die Digitalkamera Fujifilm Finepix 2400 Zoom und bin auch ganz zufrieden damit. (Für diejenigen, die sich für diese Kamera interessieren: ich habe bereits eine ausführliche Meinung über diese Kamera hier eingestellt). Nun hatte sich meine Schwester kürzlich die Powershot G2 zugelegt und mich reizte es natürlich in den Fingern diese auch mal auszuprobieren. Und ich hatte es dann tatsächlich geschafft diese mal für eine Woche zu testen.

Nun erst mal zu den Spezifikationen:
Sie ist aufgestattet mit einem 4,12 Mio. Megapixel CCD Sensor; die Brennweite von 8-21 mm entspricht einem Kleinbildformat von 34-102; die Lichtstärke liegt zwischen 2,0-2,5. Des weiteren besitzt die Kamera ein 3,6 faches Digitalzoom. Die Abmessungen betragen 121 x 76 x 64 mm und das Gewicht beträgt ohne Batterien und die dazu gehörende Compact Flash Card 420 Gramm.

Im Lieferumfang war folgendes enthalten: die Kamera selbst (logisch), eine 32 MB Compact Flash Karte, einem Lithium-Ionen-Akku mit Ladegerät, einem USB-Verbindungskabel , sowie einem Videokabel, einem Infrarot-Fernauslöser und ein Tragriemen.

Welche Vorteile hat die Kamera ?

Die Kamera bietet sehr viele manuelle Einstellungsmöglichkeiten, die denen einer EOS Spiegelreflexkamera ähneln. Außer dem Automatikmodus gibt es noch verschiedene voreingestellte Programme für Landschaften, Portrait, sowie die Möglichkeit der manuellen Einstellung.

Im P-Modus ist es möglich eine Belichtungskorrektur vorzunehmen oder die Blitzintensität zu steuern. Im TV Modus läßt sich die Verschlusszeit bei automatischer Blende verändern und im AV Modus geht es genau andersherum und im M-Modus kann man beide
einstellen. Die Bildqualität der Canon Powershot G2 ist sehr gut. Die Bilder sind scharf und Detailgenau, aber ich finde, daß Sie noch nicht ganz an die Bilder von Spiegelreflexkameras herankommen, aber für den Hausgebrauch sind die Bilder allemal hervorragend.

Das Display finde ich in doppelter Hinsicht gelungen: es ist dreh und schwenkbar. So hat man in jeder Position den richtigen Durchblick. So kann man bei Selbstportraits das Display kippen und sich selbst im Monitor beobachten, bevor man das Bild schießt. Außerdem kann man auf dem Display alle eingestellten Funktionen auf einmal sehen. Die Menüführung ist sehr gelungen, denn durch Wippschalter kann man sich schnell und einfach durch das Menü wählen. Am Zubehör hat man bei dieser Kamera nicht gespart. Vor allem der Lithium-Ionen-Akku ist sehr teuer und hier ist er im Lieferumfang mit drin. Zusatzkosten kommen hier nicht auf !! Die Infrarot Fernbedienung finde ich klasse. So ist man endlich mal mit auf dem Foto und braucht niemanden fragen, ob er ein Bild machen kann. Kamera auf einem Stativ geschnallt oder einem festen Untergrund gestellt, in Poste gestellt und den Auslöser drücken. Schon hat man ein Bild von sich, echt toll !!!

Die Handlichkeit der Kamera ist hervorragend, sie liegt gut in der Hand, was an den ergonomisch eingefügten Kerben liegt. Die Verarbeitung ist ebenfalls sehr gut. Das Gerät besteht größtenteils aus Metall und ist solide verarbeitet. Und selbst mit der umfangreichen Anleitung sollten Anfänger keine Probleme haben. Die Anleitung ist einfach und verständlich geschrieben.

Leider gibt es auch einige kleinere Sachen die mir persönlich nicht so gefallen habe. Vielleicht liegt es auch daran, daß ich die Kamera nur eine Woche zum testen hatte und deswegen nicht alles richtig gemacht habe. Aber ich möchte dies an dieser Stelle erwähnen:

Ich meine, daß die Lichtempfindlichkeit nicht so gut ist, denn es kommt doch öfters zu längeren Belichtungszeiten und dies führt bei dem Freihand-Fotografieren oft zu Verwackelungen. Auch leidet
meiner Meinung nach die Detailgenauigkeit wenn man etwas Gegenlicht hat. Die Kamera , so scheint es , kann dieses nicht so gut korrigieren.

Was mich noch stört ist, daß die Fotos im Display heller erscheinen, als sie später im PC wirklich sind. Es gibt zwar 2 verschiedene Helligkeitsstufen für den LCD Bildschirm aber trotzdem erscheinen später alle Bilder etwas dunkel. Am besten ist es, wenn die Bilder auf dem Bildschirm überbelichtet aussehen, dann passt es später auch am PC und die Bilder brauchen nicht mehr nachbearbeitet zu werden.
Gerade das war für mich sehr gewöhnungsbedürftig. Außerdem fährt das Objektiv erst aus, wenn die Kamera eingeschaltet ist und der Objektivdeckel nicht mehr drauf ist. Ansonsten hört man das Gerat piepsen und man wird darauf hingewiesen den Deckel abzunehmen.

Zum Abschluß kann ich sagen, daß die Powershot G2 trotz den kleinen Fehlern eine klasse Kamera ist. (kann auch sein, daß ich in der kürze der Zeit nicht
alle richtig gemacht habe und daraufhin zu einem falschen Ergebnis gekommen bin; seht es mir dann bitte nach). Der Preis liegt laut Hersteller bei satten 1.175 Euro, allerdings habe ich sie schon bei diversen Fotogeschäften für 899 Euro gesehen.
Ein Preisvergleich lohnt sich hier allemal, eventuell kann man sie über das Internet noch billiger beziehen. Diese Kamera eignet sich weniger für jemanden, der nur ein paar Bilder oder Schnappschüsse machen will. Dafür
gibt es zu viele Features die diese Kamera besitzt und das Leistungsvermögen wird so nicht ausgereizt. Sie eignet sich für jemanden, der mehr will als
eine normale Digitalkamera. Was ich noch auf alle Fälle raten würde, und das würde ich bei jeder Digitalkamera raten, ist eine größere Compact Flash Karte 64 MB oder mehr zu kaufen, damit mach mehr Bilder machen kann. Ist alles natürlich, wie bei allem, eine reine Kostenfrage.

Ich weiß nicht, ob ich mir diese Kamera zugelegt hätte. Mit 899 Euro hat sie einen stolzen Preis, allerdings sollte man bei der Anschaffung auch
bedenken, daß die Entwicklung gerade im PC Bereich sehr schnell voranschreiten. Und wenn man sich heute eine Kamera kauft, dann sollte sie ja auch noch in einigen Jahren den Standard genügen.

[Diesen Beitrag habe ich bei Ciao (Cool_Carlo), Yopi (Magicfinger), dooyoo (Cool_Carlo), ecomments (Cool_Carlo) & Myopinion24 (Cool_Carlo) gepostet]


Geschrieben am: 20. Aug 2002, 21:01   von: Cool_Carlo



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download