| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Elektronik > Audio & Hifi > Tragbare Audio-Geräte > Tragbare MP3-Player > Creative Lab > Creative Nomad MuVo

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Klein, etwa 32 Gramm leicht, leichte Bedienung

Nachteile:
Kein Display




Ein Gigant unter den kleinen!
Bericht wurde 1774 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

\--Wie kam ich zu dem Produkt?--//
*****************************

Da dies jetzt ein Roman wird, kann man diesen Abschnitt überspringen..... ;)

Letzten Monat waren meiner Verlobten und ich mal wieder im Saturn, wobei ich sagen muss, dass ich sehr gerne nach DVD`s schau
e *g* Meine Verlobte ist davon nie sehr begeistert, da ich dort immer so lange stehen bleibe und meist etwas kaufe. Doch dieses mal war es nicht so, ich schaute nach DVD`s und wer weiß, wo meine Verlobte war. Nach etwa 30 Minuten trafen wir uns wieder und sie fragte mich auf was man beim Kauf eines Portablen MP3 Players achten müsse und was da besser ist..... Ich wunderte mich erst über diese Frage, gab ihr dann aber zu Verstehen, dass der Speicher nicht zu klein sein sollte, ab 64 MB und nicht niedriger und das man auf jeden Fall nach der Batterielaufzeit achten sollte. Nachdem wir Wunderlicherweise im Kreis gelaufen sind, was mir wirklich nicht aufgefallen ist, standen wir wieder vorm Saturn, wobei meine Verlobte wieder rein wollte und mich mit allen Mitteln in die PC-Abteilung abgestellt hat, welches keine gute Idee war. Als Sie nach etwa 25 Minuten wieder kam, war ich schon kurz davor einen TFT Flatscreen zu kaufen, sowie eine Funk-Maus und –Tastatur. Als wir dann wieder nach hause fuhren, wunderte es mich nicht, dass die Einkaufstüte seltsamerweise ein wenig ausgebeulter war, denn immerhin dauerte es nicht mehr lange zu meinem Geburtstag *sfg*
Einen Tag nach unserem Einkauf, also zwei Tage vor meinem Geburtstag, bekam ich mein Geschenk, welches gerade mal 19 x 17 x 6 cm klein war und mit Verpackungspapier und einer hübschen Schleife versehen war. Nach ihren Fragen vom Vortag hätte ich auf einem MP3 Player getippt, aber dazu war die Verpackung meiner Ansicht nach zu klein. Als ich es öffnete, kam das .........



\--Design--//
***********

...“Creative Muvo“ mit 64 MB Speicher zum Vorschein, welches durch einen Teil der durchsichtigen Verpackung sofort ins Auge fiel. Der gerade 7,5 x 3,5x 1,5 cm kleine MP3 Player wurde von mir sofort ins Herz geschlossen. Der Player besteht aus zwei Teilen, einmal der Hauptstation, wo eine Micro Batterie mit 1,5 Volt eingesteckt wird. Die Hauptstation ist in metallic blau gehalten in dem der 64 MB Stick einfach eingeschoben wird. Der Memorystick ist hellrosa, hat einen USB Anschluss, einen 3,5 mm Stereo Klinkenausgang mit 5 bis 7 Watt, sowie drei Schaltern.



\--Inhalt--//
**********

In der Verpackung enthalten sind die Hauptstation, der 64MB Memorystick, eine 1,5 Volt Micro Batterie, einem Kopfhörer, einer dunkelblauen Trageschlaufe, einer Kurzanleitung, sowie eine Treiber CD, welche nicht unbedingt benötigt wird.



\--Inbetriebnahme und Benutzung--//
******************************

Ich löste von der Hauptstation den Batteriedeckel und fügte die mitgelieferte 1,5 Volt Micro Batterie ein. Ich löste den Speicher von der Hauptstation, startete meinen PC unter Win98, legte die Treiber CD ins Laufwerk und schon konnte mit der Installation der Software begonnen werden. Dies dauerte lediglich zwei Minuten und schon konnte ich loslegen. Ich steckte den Memorystick in den USB Anschluss von meinem PC und er wurde sofort als Wechseldatenträger erkannt. Dieses wählte ich aus und stellte fest, dass sich hier schon eine etwa 500kb MP3 Datei vorhanden war. Dies ist ein Songstück, welches wohl zu Testzwecken auf dem Speicher war. Ich kopierte erst einmal acht meiner Lieblingslieder auf den Stick. Nun entfernte ich den USB Stick von meinem PC und schob es wieder in die Hauptstation. Auf der Front vom Player (auf dem Stick) sind drei Tasten und eine LED Anzeige. Die rechte Taste (Play / Pause) muss etwa drei Sekunden gedrückt werden, bis der MP3 Player das erste Lied abspielt. Mit den anderen beiden Tasten kann durch einen leichten Druck das nächste Lied ausgesucht werden. Durch längeres drücken der jeweiligen zwei Tasten, kann das laufende Lied vor oder zurückgespult werden. Beim Abspielen der Songs leuchtet die LED grün. Betätigt man nun ein weiteres mal die Play / Pause taste, dann geht der Player in die Pause Funktion und die LED leuchtet rot. Auf der Unterseite vom Stick sind drei weitere Tasten, wobei zwei für die Lautstärkeregelung sind. Hier war ich schwer überrascht im Gegensatz zu meinem ersten MP3 Player, wie laut dieser Winzling wird. die dritte Taste ist die Replay Taste. Wird diese betätigt, so spielt der Player alle Lieder immer wieder ab, ohne Stopp. Hierbei blinkt die LED langsam grün. Beim wiederholten betätigen der Replay Taste, wird immer das selbe Lied abgespielt, hier leuchtet die LED wesentlich schneller, wie eine Lichtorgel auf einer LED angeschlossen ;) Wird die Replay Taste ein weiteres mal betätigt, so spielt er wieder alle Tracks nur einmal bis zum Ende ab.



\--Erfahrungen--//
***************

Nun war ich mit meinem Winzling auf der Arbeit und wollte vom Laptop eines Kollegen, doch gerne neue Lieder auf meinen Stick laden, aber leider hatte ich die Treiber nicht zur Hand. Wir versuchten es auf dem Laptop unter WinXP und siehe da, dass System erkannte es sofort. Allerdings stellten wir unter WinXP fest, dass sich unter dem 64MB Stick nur 34 MB MP3`s speichern lassen, was ich an für sich anfangs für Betrug hielt. Als ich wieder zu hause war, schaute ich auf meinem PC die Software genauer an, dort standen lediglich die Optionen „uninstall“ zur Löschung der Software, sowie „Format“ , zur Löschung aller Dateien auf dem Stick zur Verfügung. Ich formatierte also den Stick neu und konnte nun sehen, dass er dieses mal 64 MB freien Speicherplatz hat.



\--Fazit--//
*********

Ich habe das Gerät nun erst eine Woche und finde es durch seine Größe und dem Gewicht einfach super. Ich kann es überall hinstecken, oder durch die mitgelieferte Trageschlaufe um den Hals hängen. Die mitgelieferte 1,5 Volt Micro Batterie reichte für etwa 10 Stunden absoluten Hörgenuss. Wenn ich bedenke, dass mein alter MP3 Player mit 3 Volt gerade mal bis zu vier Stunden lief, so bin ich doch froh nun diesen Winzling mein eigen nennen zu dürfen. Was mich lediglich geschockt hatte, war das er bei der Überprüfung auf dem WinXP lediglich 34 MB Dateien speichern wollte und nicht wie vorgegeben 64 MB. Dies wurde aber durch die Formatierung des Sticks schnell wieder geändert ;)
Selbst die schnelle Installation der Treiber erstaunte mich, sowie die automatische Erkennung der Treiber unter WinXP. Ich würde dieses Gerät nicht mehr so leicht aus meinen Händen geben wollen.


Ich danke für eure Lesungen und bin auf eure Kommentare gespannt



Geschrieben am: 04. Apr 2003, 14:32   von: WC_Erpel



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download