| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Beauty > Rasur & Enthaarung > Veet Enthaarungscreme Sensitive Plus

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
länger glatte Haut

Nachteile:
meiner Meinung nach umständliche Anwendung




"Rasiererin" auf Testtour von Enthaarungscremes
Bericht wurde 2590 mal gelesen Produktbewertung:  gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Vett ist wirklich weit verbreitet und dann konnt ich natürlich nicht wiederstehen, dieses Produkt auch auszuprobieren. Die Haare an den Beinen wachsen meiner Meinung nach doch recht schnell wieder nach und irgendwann war ich es leid, 4 Stunden nach dem Rasieren schon wieder die Stoppeln am Schienbein zu spüren. Das war auch ein weiterer Grund, dieses Produkt zu testen, aber seht meien Erfahrung selbst *g*

-Verpackung-

Die Creme ist in einer rechteckigen Schachtel (Länge: 19 cm, Breite: 6cm, Tiefe: 4cm) verpackt. Die Verpackung wird in einem leichten Rosaton, genauso wie die Creme selbst gehalten. Auf der Verpackung außen ist eine Gebrauchsanleitung, sowie wichtige Hinweise aufgedruckt.

-Inhalt-

***Innen selbst ist eine weiße, ca. 18cm lange Tube mit einem rosanen Schraubdeckel, ein Spartel und die Gebrauchsanleitung enthalten.

***Tube mit Creme: Die Tube selbst ist weiß, groß aufgedruckt: Veet. Hier selbst ist noch in andren Sprachen die Anwendung beschrieben. Die Creme ist rosa und sollte eigentlich nach Blüten duften. Meiner Meinung nach riecht es aber eher nach Chemie :( man kann aber drüber hinwegsehen

***Spartel: Der blau/grüne Spartel ist geschwungen und zum „checken ob die Härchen schon entfernt sind“ da.

-Hinweise-

* Man sollte aufpassen und die Creme nicht auf Leberflecken oder gereizte Haut auftragen.
* Vor dem Gebrauch muss man an einer Stelle ausprobieren, ob man nicht allergisch auf die Inhaltstoffe reagiert! Wenn nach 24 Stunden keine Hautüberreaktionen erscheinen, kann man sie getrost anwenden.
* Wenn es trotzdem während dem Gebrauch zu brennen anfängt muss man die Creme sofort mit viel Wasser wegspülen.
* Der Kontakt mit Augen oder Schleimhäute sollte vermeidet werden, weil die Creme Alki enthält und Erblindungsgefahr besteht.
* Wenn man irgendwie offene Stellen auf den Händen hat, sollte man beim Auf-/Abtragen der Creme den Kontakt mit ihr vermeiden, denn es brennt wirklich fürchterlich ... kann ich aus eigener Erfahrung sagen *schmerzhaft das Gesicht verzieh* ...


-Was der Hersteller verspricht-

Die Veet-Hersteller reden von einer Creme, die die Haare sanft und effektiv entfernen soll. Die Öle in der Creme sollen die Haut pflegen und jedesmal wieder sanft und geschmeidig machen. JEDES Härchen wird angeblich entfernt und es bleibt eine glatte, reine Haut übrig.


-Gebrauch & Meine Erfahrung damit-

Laut Hersteller soll man die Creme mit Hilfe des Spartels auf die Haut auftragen. Nach dem 3. Versuch gab ich es auf, weil es bei mir einfach nicht klappte und immer zu wenig Creme auf den einzelnen Hautpartien blieb. Ich nahm einen Waschlappen zu Hilfe und das klappte auch perfekt! Ich gab die Creme auf meine Beine und verteilte sie dann gleichmäßig mit dem Waschlappen. Auf der Verpackung heißt es, dass man die Creme zwischen 5 und 10 Minuten einwirken lassen soll. Ich lies sie 8 Minuten einwirken. Nach der Einwirkzeit soll man mit dem Spartel testen, ob sich die Haare leicht entfernen. Wenn dies nicht der Fall ist, muss man sie noch 1-2 Minuten einwirken lassen. Wenn sich die Härchen doch schon nach der geplanten Einwirkzeit entfernen lassen, soll man nach Gebrauchsanweisung die restliche Creme auch mit dem Spartel abziehen und danach mit Wasser abspülen. Ich teste nach 8 Minuten und die Härchen liesen sich entfernen, dann versuchte ich mit dem Spartel den Rest wegzumachen; doch das klappte nicht so ganz, so entschloss ich mich, gleich unter die Dusche zu gehen und mit dem Waschlappen unter laufendem Wasser alles abzuwaschen. Das klappte dann wirklich auch wunderbar. Nach dem Abtrocknen machte ich den Test. Auf den 1. Blick und auf das 1. Fühlen sind die Haare wirklich schön entfernt worden, aber wenn man dann doch näher hinsieht, entdeckt man doch noch nicht gerade so wenige, die noch erhalten sind. Am Anfang war ich doch seh enttäuscht, weil ich mir das etwas anders vorgestellt hatte. Dann rasierte ich mir die restlichen noch kurz ab und was dann als Ergebnis rauskam, war trotzdem nicht sooooooo schlecht ;) Die Haut fühlte sich wirklich sehr rein und glatt an. Vorallem wachsen die Haare nicht so schnell wieder nach, weil die Härchen bis 0,5mm unter der Hautoberfläche entfernt werden.


-Fazit-

Die Creme hält zwar nicht ganz, was der Hersteller verspricht, trotzdem habe ich schon Schlechtere erlebt. Ich verwende die Creme jetzt noch, bis sie leer ist, aber kaufen werde ich sie mir nicht mehr. Ich finde 3,59€ für ca. 6x Enthaaren & wenn man danach noch Nachrasieren muss zu teuer! Aber wenn man dieses Nachrasieren etwas außer Betracht zieht, kann sich das Ergebnis doch schon blicken lassen !!! Also ran an den Spartel und ab gehts!

Liebe Grüße,
eure Kathy-


Geschrieben am: 03. Feb 2003, 20:49   von: snikkaz



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download